4 Replies Latest reply on Oct 13, 2016 6:02 AM by phoffmann

    Nach dem Update auf LDMS 9.6 SP3 findet die wscfg32.EXE die Standard-Einstellungen für den Agent nicht mehr

    FrankMorgner Apprentice

      Ich habe nach dem Update auf SP3 die vorhandene Standard-Einstellung kopiert und mit neuem Namen versehen, um das Update auf die Clients über die Console übersichtlicher zu gestalten.

      Das funktioniert auch korrekt.

      Wird jedoch die Installation vom Windows-Client aus angeschoben (über \\LDMS-Server\ldlogon\wscfg32.EXE), werden die Standard-Einstellungen nicht gefunden.

      Auch wenn ich wscfg32.exe mit dem Parameter /c="standard.INI" starte, funktioniert es nicht.

      Es werden weder die alten, noch die neuen Standard-Einstellungen verwendet.

      Es werden Einstellungen angeboten, die ich in keiner vorhandenen INI finde.

      Somit werden jetzt Installationen, die extern von Technikern ausgeführt werden, nicht mehr korrekt ausgeführt (sie schauen nicht, was tatsächlich voreingestellt ist)

       

      Hat jemand eine Idee?

      Oder sollte ich den LANDESK-Support direkt anfragen?

       

      Mit besten Wünschen

      Frank