1 Reply Latest reply on Jun 7, 2006 5:34 AM by MarcusSchmitt

    [SOLVED] Trend Micro 5.58 mittels Paket deinstallieren

    DSMForum Master
      Hallo,

      wir haben hier NI 5.7 Standard und Trend Micro Office Scan 5.58 (OFCE).
      Installiert wurde OFCE mittels Aufruf der autopcc.exe mittels eines NI
      Pakets.

      Nun soll der Office Scan Client deinstalliert werden.
      Einziges Problem: OFCE verlangt das Passwort bevor die Deinstallation
      wirklich weiter geht. Passwort ist zwar noch bekannt, aber ich will nicht
      wirklich von PC zu PC hüpfen und es überall eingeben.

      Die andere Variante über die Änderung des ini Files kommt auch nicht Frage,
      da nur stückchenweise die Clients von der 5.58 befreit werden sollen.

      Habt Ihr noch eine Idee wie das zu Lösen wäre?

      Danke,

      Volker


        • 1. Re: [SOLVED] Trend Micro 5.58 mittels Paket deinstallieren
          MarcusSchmitt Apprentice
          Hallo Volker,

          Setups, die irgendwelche Eingaben oder ähnliches verlangen
          verpasse ich ein entsprechendes AutoIT Script.

          http://www.autoitscript.com/autoit3/downloads.php


          Falls Du dies noch nicht kennen solltest:
          AutoIT ist eine kostenlose Programmiersprache,
          mit der Du allerhand anstellen kannst.
          In Deinem Fall "Fenster aktivieren", "Focus auf Eingabefeld", "Passwort
          senden", "Klick auf OK"...

          Anhand der beiliegenden Hilfedatei solltest Du dies recht schnell verstehen.
          Falls nicht melde Dich hier einfach nochmal.

          Gruß
          Marcus



          Volker Reisberger schrieb:
          > Hallo,
          >
          > wir haben hier NI 5.7 Standard und Trend Micro Office Scan 5.58 (OFCE).
          > Installiert wurde OFCE mittels Aufruf der autopcc.exe mittels eines NI
          > Pakets.
          >
          > Nun soll der Office Scan Client deinstalliert werden.
          > Einziges Problem: OFCE verlangt das Passwort bevor die Deinstallation
          > wirklich weiter geht. Passwort ist zwar noch bekannt, aber ich will nicht
          > wirklich von PC zu PC hüpfen und es überall eingeben.
          >
          > Die andere Variante über die Änderung des ini Files kommt auch nicht Frage,
          > da nur stückchenweise die Clients von der 5.58 befreit werden sollen.
          >
          > Habt Ihr noch eine Idee wie das zu Lösen wäre?
          >
          > Danke,
          >
          > Volker
          >
          >