8 Replies Latest reply on Jul 12, 2007 4:24 AM by Frank.Scholer

    hilfe,ich bin zu blöd für raid treiber

    t.o.m.t.o.m. Apprentice
      hallo
      hab ein problem das 100 prozentig schon tausend mal behandelt wurde , aber ich habe schon wieder mal das problem das meine treiber aus der $oem$ nicht kopiert werden
      und ich finde mal wieder nicht den weg wie ich die treiber im unattended automatisch kopieren kann
      kann mir bitte jemand einen anstoss geben
        • 1. Re: hilfe,ich bin zu blöd für raid treiber
          AndreasSchlosser Apprentice
          Hallo t.o.m.t.o.m.

          folgende Einstellung sollte helfen:

          OemPreinstall = yes 
          ; kopiert also Inhalt von %OEM% nach C: - nach meinen Erfahrungen sollte
          ; der Inhalt nach dem 1. Setupaufruf über das Netzwerk
          ; unter C:\$WIN_NT$.~LS\   liegen


          P.S. je genauer Du Dein Problem beschreibst, umso besser wird man Dir helfen können.

          Gruß Andreas
          • 2. Re: hilfe,ich bin zu blöd für raid treiber
            t.o.m.t.o.m. Apprentice
            Ok die Einstellung habe ich
            die erste fehlermeldung ist

            Setup konnte folgende Datei nicht kopieren

            generic.dll

            diese Datei steht als aller erste in der Section [OEMBootFiles]

            im Source Verzeichniss habe ich auch ein $oEM$ angelegt wo diese datei drin ist
            • 3. Re: hilfe,ich bin zu blöd für raid treiber
              AndreasSchlosser Apprentice
              Hallo t.o.m.t.o.m.

              2. Tipp - das $OEM$ Verzeichnis bietet viele Möglichkeiten. Da ich nicht weiß, für welche Hardware Dateien / Treiber brauchst, schreibe ich halt von meiner HP-Serverumgebung im speziellen. Diese brauchen immer spezielle SCSI-Massenspeichertreiber, selbige befinden sich unter .\TEXTMODE und nochmals unter .\$1\Drivers\SCSI .. Zusätzlich habe noch die von Dir erwähnte Datei unter .\$$\System32\ abgelegt. Somit kopiert sie das WindowsSetup auch mit auf die lokale Festplatte.

              Gruß Andreas
              • 4. Re: hilfe,ich bin zu blöd für raid treiber
                t.o.m.t.o.m. Apprentice
                es handelt sich um windows 2003 server sp1
                und einen hp dl 360 g5
                • 5. Re: hilfe,ich bin zu blöd für raid treiber
                  AndreasSchlosser Apprentice
                  Hallo t.o.m.t.o.m.

                  langsam bekommen wir ja ein scharfes Bild vom Client. Mein letzter Vorschlag kam aus meiner Windows 2000 - Umgebung, in 2003 habe ich diesen Eintrag nicht. Bleibt also die Frage, wieso bei Dir diese Datei gesucht wird. Steht sie vielleicht in Deiner unattend.txt? Hier mal ein paar kurze Passagen aus meiner unattend.txt  ..

                  [Unattended]
                  ;***********
                  ;Kopieren der Unterverzeichnisse von I386 ($OEM$); Mögliche Werte: Yes, No
                  OemPreinstall = yes
                  OemPnPDriversPath="Drivers\Other;Drivers\Lan;Drivers\Video;Drivers\Scsi"


                  [MassStorageDrivers]
                  ;***************
                  ;
                  ; /////////////////////////////////////////////////////
                  ; bezieht sich auf .\$OEM$\$1\DRIVERS\SCSI\TXTSETUP.OEM
                  ; \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

                  "IDE CD-ROM (ATAPI 1.2)/PCI IDE Controller" = "RETAIL"
                  ;
                  ; in der txtsetup.oem wird folgender Treiber aufgelöst,
                  ; cpqarry2      = "Compaq Integrated Smart Array Controller"

                  "Compaq Integrated Smart Array Controller"="OEM"   ; DL380G1
                  ; .. weitere zusätzliche HW-Treiber möglich

                  "Server 2003 Driver for Smart Array SAS/SATA Controllers"="OEM"  ;DL580G4



                  [OemBootFiles]
                  ; "Ersatz" für F6-Taste im TextSetup - sonst ist KEIN Booten von Festplatte möglich
                  ; //////////////////////////////////////////////
                  ; bezieht sich auf .\$OEM$\TEXTMODE\TXTSETUP.OEM
                  ; \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\
                  ; Specifies OEM-supplied boot files. This parameter is only valid if OemPreinstall = Yes and the files
                  ; listed here have been placed in the \$OEM$\Textmode folder of the OEM's distribution share point.

                  TXTSETUP.OEM  ; enthält alle "aufgelisteten SCSI-Namen" vom [MassStorageDriver]

                  CPQARRY2.SYS  ; Compaq Integrated Smart Array Controller V 1.4.2
                  HPCISSS2.SYS  ; Smart Array SAS/SATA Server 2003 Driver

                  hier sind alle wesentlichen Angaben und Bezüge zur TXTSETUP.OEM enthalten, selbige muss natürlich mit den korrespondierenden Informationen ergänzt sein (z. Bsp. aus der TXTSETUP.OEM des HP-Drivers cp006299.exe).Somit sollte sowohl winnt.exe als auch die eigentliche Windowsinstallation Zugriff auf den Massenspeicher haben. - für dem P400-Controller gibt es nur 3 Dateien unter .\TEXTMODE

                  Gruß Andreas
                  • 6. Re: hilfe,ich bin zu blöd für raid treiber
                    t.o.m.t.o.m. Apprentice
                    so habe ich es auch drin stehen
                    aber beim kopieren bringt er einen fehler das die dateien nicht kopiert werden koennen
                    • 7. Re: hilfe,ich bin zu blöd für raid treiber
                      AndreasSchlosser Apprentice
                      "die Dateien können nicht kopiert werden.." - Kommt die Fehlermeldung während des Windowssetups? Welche OSD-Konfiguration / Version nutzt Du? Nutzt Du WindowsPE? Ist die NW-Verbindung "stabil"? Kannst Du  alle Dateien vom Netzwerk auf der Festplatte C: mit dem Kopierbefehl abspeichern?
                      • 8. Re: hilfe,ich bin zu blöd für raid treiber
                        Frank.Scholer Master
                        Hallo,

                        kann es sein, dass du ein OSD 3.2 Setup verwendest? Weil dort ist der Wert "OEMFilesPath" im Abschnitt "[Unattended]" auf "c:\drivers" gesetzt. Das bedeutet, er sucht das $OEM$-Verzeichnis nicht unterhalb deines Quellverzeichnisses auf dem Server, sondern lokal auf dem Client.

                        Dieser Eintrag wird von OSD 3.2 benötigt, um die dynamische Erkennung von Mass Storage Controllern und die dazugehörige Treibereinbundung ins Setup realisieren zu können.

                        Um eine bestehende $OEM$-Verzeichnisstruktur auf dem Server trotzdem weiternutzen zu können, sind daher zwei Sachen erforderlich:
                        1. In der PROSETUP.BAT des Setups müssen die folgenden Zeilen drin sein (was bei dir aber wahrscheinlich der Fall ist, da du ja vermutlich ein OSD 3.2 Setup benutzt und die haben das alle):
                        '>:: If the sourceshare contains a $OEM$ directory structure, the contents must be copied locally
                        IF NOT EXIST Z:\I386\$OEM$\$OEM$.FLG GOTO LAUNCHSETUP
                        ECHO.
                        ECHO Laden weiterer Dateien aus dem $OEM$-Verzeichnis der Installationsquelle
                        XCOPY Z:\I386\$OEM$\*.* C:\DRIVERS\$OEM$\ /S /Y> NUL

                        '>
                        2. Du brauchst zwingend die oben abgefragte Datei $OEM$.FLG im $OEM$-Verzeichnis auf dem Server, die du manuell anlegen musst (ich würde vermuten, das ist der Haken bei dir).

                        HTH Gruß Frank