2 Replies Latest reply on Aug 13, 2007 5:15 AM by JoachimKnoth

    OSD PxeBoot über mehrere Subnets

    tomlux Apprentice
      Hallo,

      wir müssen Enteo über mehrere Subnets benutzen.

      Leider ist es uns unmöglich zusätzliche Server-Komponenten in die einzelne Subnets zu installieren. Auch die Konfiguration über VLANS ist unmöglich.

      Kann man in den einzelnen Subnets einen DHCP-BootP-Relay installieren der dann auf den ENTEO-Server verweist?

      Wenn ja, welche Software funktionniert da?
      Gibt es eine simple WindowsXP Software dafür?
      Funktionniert der Linux dhcrelay (http://linux.die.net/man/8/dhcrelay)?

      MfG,
      Tom
        • 1. Re: OSD PxeBoot über mehrere Subnets
          tomlux Apprentice
          Hallo,
          ich hab die PXE-Redirektion mit dem Linux "dhcrelay" zum Laufen gebracht.

          Das Problem zuesrt war dass ich den dhcrelay auf unseren DHCP-Server konfiguriert hatte anstelle einer direkten Verweisung auf den Enteo-Pxe-Server.

          Jetze bekomme ich folgende Ausgabe:
          Zuerst:
             Auto-select:
               Automated action [delayed]
             UD 148.110.55.131 ....

          Dananch:
             Auto-select:
               Automated action [delayed]
             PXE-E78: Could not locate boot server
             PXE-M0F: Exiting Intel Boot Agent

          Auf dem Enteo-Server finden ich den Client in folgenden Logs:
          OsdProxyRpc_xxxx.log
          osdpxemxPool_xxxx.log

          Ich hab den Timeout auch schon hochgestellt.

          MfG,
          Tom
          • 2. Re: OSD PxeBoot über mehrere Subnets
            JoachimKnoth Specialist
            Hallo Tom,

            das Problem hatte ich vor kurzem auch in unserem Labor. Es lag an zwei Dingen:
            - Das Defaultgateway im DHCP war nicht richtig gesetzt, so dass der Client den OSD Proxy und damit den TFTP Server nicht erreichen konnte
            - Der OSD Proxy selbst wusste aufgrund fehlender Routinginformationen nicht, wo die Pakete "hingeschickt" werden sollten. Nachdem wir auf dem OSD Proxy entsprechende (statische) Routingeinträge hinzufügt hatten, funktionierte die PXE Kommunikation ohne Probleme.

            Sollten beide Optionen das Problem nicht lösen, bitte einfach mal einen Netzwerktrace posten (oder an den Support senden).

            Viele Grüße
            Joachim Knoth