1 2 Previous Next 16 Replies Latest reply on Sep 12, 2007 12:51 AM by tomlux

    Treiberintegration für Windows

    CarstenW1 Rookie
      Hallo zusammen

      In einigen Beiträgen wird bereits beschrieben, wie man die Windowstreiber einbaut. Das ist theoretisch alles wunderbar, ich hab die Treiber paketiert und zugewiesen, aber bei einer Neuinstallation werden diese nicht angezogen.

      Kann mir da irgendjemand helfen ?

      ps.: Die Treiberintegration in das WinPE-Bootenviroment hat auch erst nach Patch 2032 und mehrmaligem Reboot funktioniert!
        • 1. Re: Treiberintegration für Windows
          Jochen76 Specialist
          Hallo Carsten,

          wenn die Integration in das PE-Image nicht so tut, dann gehe doch nach dem Whiepaper

          Integration von Broadcom-Netzwerkkarten Treibern unter Windows PE 2005 in enteo OSD .....

          vor, das hat bei meinen "Problem-Fällen" Abhilfe geschaffen.

          Viel Erfolg

          Grüße Jochen
          • 2. Re: Treiberintegration für Windows
            CarstenW1 Rookie
            Hallo Jochen

            WinPE funktioniert jetzt. Das Whitepaper hat mir aber nur bedingt geholfen. Wir hatten Patch 1976 drauf und da hat das noch nicht funktioniert, erst nach der Installation von Patch 2032.

            Bei mir funktioniert aber die Integration in die WinXP-Installation nicht wie beschrieben.
            • 3. Re: Treiberintegration für Windows
              JoachimKnoth Specialist
              Hallo,

              bei der Treiberintegration muss zunächst zwischen zwei Dingen unterschieden werden:
              1) Treiber in das Bootenvironment PE integrieren, damit PE ansich Netzwerkzugriff als auch auf die Festplatte(n) zugreifen kann
              2) Treiberinstallation während der OS Installation.

              Punkt 1 scheint ja bereits gelöst zu sein :-) Nichtsdestotrotz ist bei den Treibern für WinPE darauf zu achten, dass sog. RIS-konforme Netzwerkkartentreiber verwendet werden, da nicht alle Treiber mit dem Netzwerkboot arbeiten können.

              Ein paar Details zu Punkt 2:
              Die Treiberintegration/Installation während der OS Installation funktioniert durch "normale" Zuweisung der Treiber (meist auf den höchstmöglichen Container, z.B. Managed Users&Computers) auf Basis der Basic Inventory Daten, welche durch den OSD- oder managed Client gemeldet wurden. Zudem wird natürlich auch die Platform geprüft, d.h. der Treiber muss als Platformeigenschaft das zu installierende OS aktiviert haben.
              Sollte sowohl die Hardware, als auch die Platform des Clients zu einem zugewiesenen Treiber "passen", wird eine Treiberpolicyinstance angelegt, welche im Kontext des Computers unter "Driver Policy" zu sehen ist. Sollte dort keine Instance angelegt werden, obwohl der Treiber zugewiesen und die Hardware zu dem Treiber passt, kann auf dem BLS zusätzliches Logging eingeschalten werden. Die hierfür notwendigen Änderungen in der web.config, bitte beim Support nachfragen...

              Viele Grüße
              Joachim Knoth
              • 4. Re: Treiberintegration für Windows
                tomlux Apprentice
                Hallo,
                schau dir mal diesen Thread an:
                http://forum.enteo.com/showthread.php?t=5000

                Dies hat bei mir das Problem gelöst.

                MfG,
                Tom
                • 5. Re: Treiberintegration für Windows
                  CarstenW1 Rookie

                  Hallo,
                  schau dir mal diesen Thread an:
                  http://forum.enteo.com/showthread.php?t=5000

                  Dies hat bei mir das Problem gelöst.

                  MfG,
                  Tom



                  Bei mir werden die Treiber obwohl sie deployed und zugewiesen sind schon garnicht wie im Forum beschrieben auf die PC´s kopiert.
                  • 6. Re: Treiberintegration für Windows
                    StephanWiechert Rookie
                    Hallo Carsten,

                    nachdem ich den Thread gelesen habe gehe ich davon aus, dass du jetzt kein Problem mehr mit der Treiber-Integration in WinPE hast, sondern deine Treiber während der Installation nicht nach C:\drivers kopiert werden.

                    Gründe dafür können u.a. sein:

                    1.) Liste der unterstützten PCI Devices in der .inf zu lang (<4096 chars).
                    Wenn dann das Gerät in einer VendorID vorkommt die nach diesen 4096 Zeichen liegt, wird erst gar keine DriverPolicy erstellt => Wird für den Computer eine DriverPolicy erzeugt (DriverPolicy ensteht erst während der Installation, d.h. wenn der Computer via PE das erste mal ein Basic Inventory sendet sollte eine DriverPolicy Instanz erzeugt werden)? Gibt es keine PolicyInstanz, so gibt es im Moment nur eine Möglichkeit: Im Basic Inventory nach dem Gerät schauen für das der Treiber verwendet werden soll (z.B. NIC), dann in der original .inf nach der zugehörigen PCI_VendorID suchen, sollte diese in einer Liste nach 4096 Zeichen stehen, die betreffende ID nach Vorne kopieren, dann den Treiber nochmal Paketieren, beim alten Paket die Zuweisung löschen. Jetzt sollte die DriverPolicyInstanz erzeugt werden und dann auch der Treiber im Verzeichnis C:\drivers\.. landen.

                    2.) Der paketierte Treiber passt schlicht nicht zur VendorID des Devices. Prüfen kann man das indem man sich die VendorIDs vom Basic Inventory anschaut und mit denen in der .inf vergleicht, gibt es keine Übereinstimmung,  wird der Treiber auch nie auf den Client kommen.

                    3.) Wenn es sich um einen Treiber handelt der eine korrekte Chipsatz installation voraussetzt, kann es sein, dass eine PolicyInstanz erst dann erstellt wird, wenn der Chipsatz Treiber geladen wurde (da erst dann der Gerätetyp des Devices, wie zum Beispiel "Network Device" ermittelt werden kann. In diesem Fall hilft eigentlich nur noch die Treiber schon in das i386\$OEM$\.. mit einzubinden.

                    4.) Der Treiber passt nicht zum zu installierenden OS, prüfen ob der Treiber a.) unter dem richtigen OS paketiert wurde
                    b.) ob das zu installierende OS auch unter "Supported Platforms" angehakt ist.

                    Hoffe das hilft ein wenig weiter. Im allgemeinen ist es leider so, dass jeder Hersteller sein eigenes "Ding" bezüglich Treiber macht, was bei einer automatisierten OS Installation meist ehrer hinderlich ist. So bleibt meist nichts anderes übrig als Schritt für Schritt sich an das Problem "heranzuhangeln".

                    Grüße

                    Stephan
                    • 7. Re: Treiberintegration für Windows
                      CarstenW1 Rookie
                      Hallo Stephan

                      zu 1. : Die Liste in der .inf mag vielleicht länger sein, aber die entsprechenden ID´s stehen recht weit oben.

                      zu 2. : Die ID´s passen zum Treiber.

                      zu 3. : Der Gerätetyp wird richtig erkannt.

                      zu 4. : Der Treiber wurde von einem bestehenden PC mit gleichem BS und gleicher Ausstattung übernommen.

                      Deine Tipps waren gut, haben mir aber leider nicht weitergeholfen.
                      Kann man die Treiber eigentlich nicht direkt im Windows einbinden oder wie bei 5.8 in .zip mitkopieren lassen?

                      Gruß Carsten
                      • 8. Re: Treiberintegration für Windows
                        tomlux Apprentice
                        Hallo,
                        aus meine Erfahurung muss der Treiber komplett mit der vollen HardwareID in der .inf-Datei stehen.

                        Die Compatible-HwId werden bei mir für das Treiber download nicht berücksichtigt.

                        Schau dir das Whitepaper bezüglich "Einbindung Broadcom-Netzwerk-Karte", sowie das "pnpmon" was im Dokument beschrieben ist.

                        MfG,
                        Tom
                        • 9. Re: Treiberintegration für Windows
                          CarstenW1 Rookie
                          Hi Tom

                          Das Whitepaper hab ich komplett durchgemacht, aber Windows zieht den Treiber einfach nicht.
                          Die richtige Vendor steht in der .inf auch ganz oben.

                          Gruß
                          Carsten
                          • 10. Re: Treiberintegration für Windows
                            tomlux Apprentice
                            Hallo,
                            kanns du ein PrintScreen des PnpMon mit dem LanDevice und deine .inf posten.

                            Dann kann ich mir das mal anschauen.
                            Wie gesagt, bei uns funkst das ohne Probleme.

                            Auf welchem Cumulu-Patch bist du?
                            • 11. Re: Treiberintegration für Windows
                              JoachimKnoth Specialist
                              Hallo,

                              werden denn die Policyinstances für die Treiberpakete erstellt? Die Gründe warum eine Policy keine Instance bekommt, kann man im BLS-Client-Log (auf dem BLS im Nilogs mit Namen "blsclient_webservice.log") sehen, sobald folgender Eintrag in der web.config geändert wurde:


                               


                              Die web.config findet man per Default unter c:\Inetpub\MgntPoint\blsClientManagement

                              Viele Grüße
                              Joachim Knoth
                              • 12. Re: Treiberintegration für Windows
                                CarstenW1 Rookie
                                Hallo Joachim

                                Da steht bei mir "error" anstatt "debug" .
                                Was ist der Grund dafür ?

                                Gruß
                                Carsten
                                • 13. Re: Treiberintegration für Windows
                                  JoachimKnoth Specialist
                                  Hi Carsten,

                                  ja, das ist der Default. Im produktiven Betrieb werden nur auftretende Fehler ins Logfile geschrieben, der Performance wegen.
                                  Den Eintrag "Error" durch "Debug" ersetzen, dann sehen wir im Logfile sehr schnell, warum eine Instance nicht angelegt wird.

                                  Viele Grüße
                                  Joachim Knoth
                                  • 14. Re: Treiberintegration für Windows
                                    Paul1 Apprentice
                                    Hallo zusammen,

                                    Ich habe genau dasselbe Problem wie Carsten; der Netzwerktreiber wird einfach nicht geladen.
                                    Dann hab ich, wie Joachim Knoth gesagt hat, den Eintrag auf debug geändert; hier ist das Log-File:

                                    2008-03-11 12:16:42,561 [1] INFO  Enteo.BlServer.PolicyInstanceManagement - Try to create an instance for PnpPolicy with ID '369', Computer 'DellD800' with ID '2107' and PnpPackage 'Broadcom 570x Gigabit Integrated Controller 4 OSD' with ID '2612'

                                    2008-03-11 12:16:42,561 [1] DEBUG Enteo.BlServer.PolicyInstanceManagement - Check if instance creation is allowed for PnpPolicy with ID '369'

                                    2008-03-11 12:16:42,561 [1] INFO  Enteo.BlServer.PolicyInstanceManagement - Check prerequisites for PnpPackage 'Broadcom 570x Gigabit Integrated Controller 4 OSD' with ID '2612'

                                    2008-03-11 12:16:42,561 [1] DEBUG Enteo.BlServer.PolicyInstanceManagement - Check of SoftwareOS associations.

                                    2008-03-11 12:16:42,561 [1] INFO  Enteo.BlServer.PolicyInstanceManagement - FAILING: InstalledOS '438' does not match any SoftwareOS association of assigned object with ID '2612'.

                                    2008-03-11 12:16:42,561 [1] INFO  Enteo.BlServer.PolicyInstanceManagement - Prerequisites for PnpPackage 'Broadcom 570x Gigabit Integrated Controller 4 OSD' with ID '2612' do not match. Because of that, no policy instance gets created.


                                    ich bin mir jedoch sicher, dass ich den richtigen Treiber habe, die Vendor_ID hab ich überprüft und der Treiber funktionierte, als ich ihn vom USB-Stick aus installierte.

                                    Hab' ich überhaupt noch eine andere Change, als via i386\$OEM$\?

                                    Gruss, Paul
                                    1 2 Previous Next