2 Replies Latest reply on Jun 14, 2009 5:01 AM by Frank.Scholer

    OSD default OS Action Package und Verhalten wie bei OSD 3.x

    thertkorn Expert
      Hi,

      ich haette gerne in einer Umgebung wieder das Verhalten wie bei OSD 3.x wo nach der OS Installation ein Autologon durchgefuehrt wird und dann die Basis Software installiert wird.
      BEi OSD 6.x ist das ja nicht zwingend notwendig da die Software ja per Service installiert wird. Ich moechtte allerdings live sehen wann der Rechner mit der Installation fertig ist.
      jetzt würde ich gerne wissen wie ihr das so macht  so ne Art best bractise und welchen Dateien (InstalallationInProgress.reg etc) ihr verwendet.
      Nach der OS Installation muss ich dem Rechner ja mitgeben dass er ein Autologon machen soll
      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\WinLogon]
      "AutoAdminLogon" = "1"
      "DefaultUserName" = "xxxx"
      "DefaultPassword" = "xxxx"
      "DefaultDomainName" = "xxxx"

      Frage: Am besten in der InstallationInProgress.reg einbauen. Alternativ kann ich ja eine eigene Reg Datei bauen und diese dem PostOSAction Package mitgeben.

      Damit das funktioniert brauche ich noch einen Reboot... also in dem
      PostOSActionPackage muss am Ende ein zwingender Reboot rein. DAs ist im Standard nicht vorhanden wie ich das sehe. Also in der NeustartSteuerung des Scripts "Sofortige Neustart erfolderlich" einstellen.

      @Frank Scholer
      Du hat geschrieben dass du ein eigenes escript als Aufraeumscript nimmst so ne Art OSD 3.x EndInstallationScript. Wo haengst du das dann an? Am OS Installation Set oder am Software Set?
      Am OS Set kann man kein escript Package anhaengen richtig?
      In diesem Script setzt du dann die o.g. registry Parameter wieder zurueck und loeshct evtl Dateien...

      Die Variablen aus dem OSConfigurationPackage kann ich mit
      %InstallationParameters.name des Parameters% übernehemen.

      Vorab Danke fuer eure Tipps und Kommentare.

      Timo
        • 1. Re: OSD default OS Action Package und Verhalten wie bei OSD 3.x
          MarcelCrawford Rookie
          Hallo.

          In Deinem Config Package für die Unattended Installation setze folgende Werte

          [GuiUnattended]
          AutoLogon=Yes
          AutoLogonCount=99

          Nach der Betriebsysteminstallation meldet sich der lokale Administrator automatisch an und die Installation wird ausgeführt. Da ja alles mit dem Enteo Service installiert wird, wirst du aber eh nichts sehen, ausser dem grünen Pfeil im Systemtray.

          Am Ende der Installationssequenz mußt du über ein escript die Werte für den Autologon aus der Registry entfernen.

          Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
          • 2. Re: OSD default OS Action Package und Verhalten wie bei OSD 3.x
            Frank.Scholer Master
            Hallo Timo,

            @Frank Scholer
            Du hat geschrieben dass du ein eigenes escript als Aufraeumscript nimmst so ne Art OSD 3.x EndInstallationScript. Wo haengst du das dann an? Am OS Installation Set oder am Software Set?
            Am OS Set kann man kein escript Package anhaengen richtig?
            In diesem Script setzt du dann die o.g. registry Parameter wieder zurueck und loeshct evtl Dateien...


            Genauso isses - ich mache ein ganz normales eScript, das eben die Registry aufräumt, den AutoAdminLogon entfernt, temporäre Dateien löscht etc.

            Das Script hänge ich dann entweder an ein Software-Set an oder - was ich normalerweise eher mache, weil es m.E. flexibler ist - weise es einfach ganz eigenständig zu. Dem Script geb ich eine Installation-Order ID die ganz am Ende liegt (bei mir normalerweise der Bereich 99000-99999), sodass es auf jeden Fall als letztes ausgeführt wird.

            Grüße Frank