8 Replies Latest reply on Jul 23, 2009 3:35 AM by remote1

    Punkt als Parameter im escript

    MichaelK1 Apprentice
      Guten Morgen,

      ich habe ein Problem beim Ausführen eines eScriptes, und zwar möchte ich ".\EXTERN$\SSM.exe . /INSTALL" ausführen, was jedoch nicht geht. Ich vermute das enteo den PUNKT nicht als Parameter der Exe aktzeptiert. Ich kenne das von anderen Programmen das solche Zeichen gebackquotet werden damit sie Akzeptiert werden. Nur wie? Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?

      Es Workarround währe das über eine Batch oder ein AutoIT-Script die Exe aus dem Lokelem RepositoryCache die Exe gestartet wird, jedoch kann das so nicht sein!

      Vielen Dank im Voraus

      Gruß

      Micha
        • 1. Re: Punkt als Parameter im escript
          LjokajK Expert
          Hallo Michael,

          du möchtest die SSM.exe unbeaufsichtigt installieren? Oder was ist denn genau dein Ziel? Wie lauten denn die Installationsparameter für die EXE? Welche möglichkeiten hast du da? (SSM.EXE /?)

          Und so wie du den Pfad schreibst liegt die EXE doch bereits in dem Projektverzeichnis und zwar im EXTERN$-Unterverzeichnix, oder?

          Grüsse Kurt

          PS: Was sprechen denn die LOG-Files?
          • 2. Re: Punkt als Parameter im escript
            Baden Apprentice
            Hallo Michael,

            vielleicht ist der Punk zwischen exe und / das Problem.

            Die AutoIT Scripte funktionieren bei mir nicht mehr, ich denke weil der neue Installer in 6.2 keine Fenster der Installation mehr anzeigt.

            Sollte es doch ein Möglichkeit geben AutoITZ einzusetzten, dann würde ich gern wissen wie.

            Baden
            • 3. Re: Punkt als Parameter im escript
              MichaelK1 Apprentice
              Hallo Kurt,
              hallo Baden,

              danke für die Ansätze. Ich habe mir den Spaß gemacht und mit ntfilemon das ganze getracert...
              Was ich festgestellt habe ist das dass EXTERN$ eine Assoziation auf den Lokalen RepositoryCache  ist, und nicht wie ich gedacht habe auf den Depotserver welche in der Site steht... nun gut

              Des Weiteren hat das ganze nicht funktioniert, weil die SSM.exe wenn mann Sie normal aufruft und den Wizzard durchklickt Datenbankdateien anlegt, und diese haben wohl gestört. Nach dem Löschen der Dateien funktioniert das ganze einwandfrei.

              @Badem
              Ich habe es auch mit AutoIT und einer Batch Probiert, geht alles.
              Hier das escript für die bat:
              http://www.freeimagehosting.net/uploads/c54b5f9743.jpg

              die bat selbst:
              SSM.exe . /INSTALL


              Das eScript um SSM direkt aufzurufen:
              http://www.freeimagehosting.net/uploads/fb1118df7d.jpg

              Und hier der Code für AutoIT:

              ProgressOn("IT meets SSM", "SSM wird gestartet", "0 Prozent" , 500 , 500)

              For $i = 10 to 100 step 10
                  sleep(1000)
                  ProgressSet( $i, $i & " Prozent")
              Next
              ProgressSet(100 , "Done", "Complete")
              sleep(500)
              ProgressOff()
              Run ("C:\Programme\Gemeinsame Dateien\enteo\RepositoryCache\11251\rev\1\EXTERN$\SSM.EXE  . /INSTALL")


              Das Problem hierbei ist nur wenn eine neue Revision vom Paket angelegt wird, stimmt natürlich der Pfad nicht mehr, aber gehen tun alle drei Wege.

              Wichtig ist "nur" das wenn man Notebooks von HP aufsetzt das .NET Framework 2.0 vorher drauf macht, sonst funktionieren die HP Quick Launch Buttons nicht...

              Fazit:
              Der Punkt wird richtig abgearbeitet *freu*

              Gruß

              Micha
              • 4. Re: Punkt als Parameter im escript
                LjokajK Expert
                Das Script ist aber so nicht sauber. Du solltest bei dem Run-Befehlt nicht den Repository-Cache angeben. SO stimmt die Aussage, dass nach einer neuen Revision der Pfad nicht mehr stimmt.

                Folgende Vorgehensweise.

                In das Projektverzeichnis einen Ordner anlegen. z.B. Extern$

                Dort kopierst du die Installationsdateien rein. (SSM.EXE)

                Statt deinem Repository-Pfad schreibst du nun .\EXTERN$\SSM.EXE . /INSTALL

                Nun ist es relativ egal, wieviele Revisionen du anlegst, das regelt ENTEO selbst.

                So wie jetzt würde ich es nicht lassen. Falscher Ansatz. Sorry.
                • 5. Re: Punkt als Parameter im escript
                  MichaelK1 Apprentice
                  Hallo,

                  danke Dir für die Info, ich habe in Meinem letzen Post drei Möglichkeiten beschrieben, der zweite entspricht dem was du vorgeschlagen hast
                  Das mit dem AutoIT-Script habe ich "nur" gemacht um zu sehen ob das ganze Funktionert.

                  Gruß

                  Micha
                  • 6. Re: Punkt als Parameter im escript
                    remote1 Apprentice
                    Hallo zusammen,

                    ich hätte mal eine generelle Frage: warum versucht Ihr hier immer externe Scripte aufzurufen? Hinsichtlich der Compliance finde ich das wirklich keine saubere Paketierung. Die Scripting Engine, die wir liefern, bietet alle Möglichkeiten, Software auf Rechner zu installieren.
                    Ein weiterer Punkt ist: unter v6 sollte SW auch deinstallierbar paketiert sein. Wenn eine SW nicht mehr dem Rechner zugewiesen ist, muss sie deinstalliert werden, um den Compliance-State korrekt wieder zu geben. Bei Eurer Paketierung bleibt die SW installiert und in der Compliance-Ansicht steht die SW nicht mehr drin.

                    Gruss Ralph
                    • 7. Re: Punkt als Parameter im escript
                      Baden Apprentice
                      Du hast ja recht, dass die Installation nicht sauber ist.

                      Aber, manche Software kann man einfach nicht mit enteo paketieren. Ein Spy funktioniert auch nicht immer.

                      Baden
                      • 8. Re: Punkt als Parameter im escript
                        remote1 Apprentice
                        Also bisher habe ich jede Software paketiert bekommen.
                        Oftmals hilft ein Blick auf die Seiten von DoctorDeploy oder Appdeploy.
                        dort findet man meistens, wie man die SW unattended installiert bekommt. Auch per RunAS oder Execute im NI. zusätzlich muss dann aber eine Section
                        :$BeginUninstallScript noch definiert werden, um alles wieder sauber zu deinstallieren.

                        Sollte man mal nicht weiter wissen, hilft dieses Forum auch öfters, wenn man einfach mal in die Runde fragt, wie man SW xy am besten packaged.

                        Gruss Ralph