1 2 Previous Next 18 Replies Latest reply on Aug 25, 2009 9:14 AM by Frank.Scholer

    RepositoryCache (global.res)

    timtaylor Apprentice
      Hallo zusammen,

      ich habe eine Verständnisfrage zur Datei global.res bzw. RepositoryCache.
      Wenn ich das richtig verstanden habe, wird die global.res bei der ersten Installation vom enteo client angelegt (standard 20% vom freien speicherplatz). die datei dient als reservierung für das repositorycache verzeichnis. wenn nun pakete in das cache verzeichnis abgelegt werden, sollte die global.res datei entsprechend kleiner werden.
      Ist das korrekt ?
      Wenn ja, welche Einstellung sind zu prüfen, wenn die global.res nicht kleiner wird und das repositorycache verzeichnis, sich am festplattenplatz orientiert bzw. bedient ?

      Desweiteren habe ich eine Frage zum deinstallieren von Paketen. Laut hilfe wird beim Löschen von Paketen ein Löschkennzeichen gesetzt. enteo geht beim nächsten überlauf des Repositorychache her und löscht die entsprechenden verzeichnisse auf dem client. wo wird das kennzeichen denn gesetzt ? in der registry ?

      vielen dank im vorraus.

      gruß tim
        • 1. Re: RepositoryCache (global.res)
          LjokajK Expert
          Ähm,.... OK. Fangen wir mal oben an.

          Die global.res wird, wie du richtig erkannt hast, erstellt. Standardmäßig 20% des Gesamtplattenspeichers. Dieser sollte beim Downloaden der zugewiesenen Pakete sich auf verändern. Hier kommt die erste Frage.... Siehst du die Projektverzeichnisse im Repository-Cache landen?

          Die ganzen Repsitory-Einstellungen stellst du in den Staging-Einstellungen ein.

          Manage Infrastructure--> Wähle die Root--Y Experten-Ansicht--> Staging-Einstellungen

          Bzgl. der Deinstallation sieht das ganze so aus. Wenn du ein Paket erstellst, musst du in den Aufgaben die Deinstallation unterstützen, damit beim Löschen der POLICIES (nicht Pakete) die Deinstallation auch klappt. Beim Löschen der Policy öffnet sich der Assistent. Den Haken nicht setzen, dass du nur die Policy löschen möchtest, das Paket aber drauf bleiben soll. So wird dann auch eine Deinstallation angestoßen.

          Bzgl. des Repository-Caches musst du deine Staging-Einstellungen anschauen. Hier hast du verschiedene Möglichkeiten bzgl. der Alterungszeit. Pakete, die installiert wurden, werden ab Tag X automatisch gelöscht. Sollte der Cahce mal voll sein und kein Platz mehr für neue Pakete haben, entfernt ENTEO automatisch bereits ausgeführte Pakete, um neue downzuloaden.

          Schau dir einfach mal die Staging-Einstellungen an. :-D
          • 2. Re: RepositoryCache (global.res)
            timtaylor Apprentice
            hallo LjokajK,

            vielen dank für deine antwort.
            die pakete landen korrekt im repository verzeichnis. installation klappt auch  nur anstelle der global.res nimmt sich das repository einfach den vorhanden festplattenplatz.
            (die staging-einstellung sind alle auf standard)

            die anfrage mit der deinstallation habe ich in den paketen hinterlegt nur dass entsprechende pakete im repository verzechnis auf dem client vorhanden bleiben (so dass bsp. der user einfach in das repositoryverzeichnis wechseln kann und sich die software erneut installieren kann ohne enteo)

            vielen dank nochmal

            gruß tim
            • 3. Re: RepositoryCache (global.res)
              LjokajK Expert
              Ist das auf allen PCs so mit dem RepsoritoryCache?

              Und ist das auch gewollt, dass User sich Software installieren können? Wenn ja, wieso verwendest du nicht einfach den Software-Shop von v6. Genau dafür ist dieser gedacht. ;-)
              • 4. Re: RepositoryCache (global.res)
                timtaylor Apprentice
                das mit dem repositorycahce ist leider auf allen rechner so (nur die global.res) ist jeweils unteschiedlich groß.

                vielleicht um die situation etwas besser zu beschreiben.
                wir benutzen den shop unter v6 und haben dort auch schon einige pakete zur auswahl. der kunde ladet &  installiert sich das paket vom shop.
                nach einer gewissen zeit (bsp. 120 tage) muss die software wieder deinstalliert werden was ich über die emmc anstoßen kann.
                die deinstallation wird dann auch erfolgreich eingeleitet und druchgeführt, nur bleibt das installationspaket im repositorychache verzeichnis.
                (somit kann der user mit entsprechendem hintergrundwissen einfach das verzeichnis öffnen und die installation manuell durchführen)

                vielen dank für deine unterstützung

                gruß tim
                • 5. Re: RepositoryCache (global.res)
                  SDK Rookie
                  Hallo zusammen,

                  wie oben schon richtig gesagt wurde sollte die global.res Datei kleiner
                  werden im Falle eines Paketdownloads...

                  Bezüglich der Alterung der Pakete ist es so, das ja nach dem wie die Staging
                  Einstellung gewählt wurde die Pakete nach einer gewissen Zeit als "löschbar"
                  geflaggt werden. D.h. aber nicht das Sie auch gelöscht werden. Soll heißen
                  der Enteo Client löscht diese Pakete erst wenn er einen Grund dafür sieht....
                  z.B. ein neues Paket würde nichtmehr in den Cache passen...

                  Die Info welches Paket nun löschbar ist, wird im CMDB Cache des Clients hinterlegt...genauer in dem Ordner FPS. Dort existiert zu jedem Paket Metadaten (1 XML pro Paket)....in dieser XML wir auch gesagt ob diese Paket "unused" ist (ist die interne Bezeichnung für löschbar)...

                  Empfehlen kann ich dazu aber die Powertoys von Enteo..dort gibt es eine EXE die DELPKG heißt. Mit der kann man aber auch nur Pakete als unused flaggen...soll heißen nicht direkt löschen...

                  P.S. wieso haben bei dir die User Admin Rechte..das müssen Sie ja haben wenn sie die Software wieder manuell installieren könntne...ein großer Vorteil von Softwareverteilung ist doch grade auch, das man Benutzer unter Standard User Rechten laufen lassen kann.......

                  Gruß
                  • 6. Re: RepositoryCache (global.res)
                    timtaylor Apprentice
                    Guten Morgen SDK,

                    vielen dank für deine Beschreibung bzw. Erklärung.
                    (jetzt habe ich wieder was dazugelernt)

                    Nun bleibt die Frage, warum die global.res nicht kleiner wird und das RepositoryCache Verzeichnis sich am Festplattenplatz bedient.

                    Da wir im mom bei der Einführung von enteo sind, ist es leider noch so, dass der ein oder andere user die admin berechtigung hat.

                    Gruß Tim
                    • 7. Re: RepositoryCache (global.res)
                      SDK Rookie

                      Guten Morgen SDK,

                      vielen dank für deine Beschreibung bzw. Erklärung.
                      (jetzt habe ich wieder was dazugelernt)

                      Nun bleibt die Frage, warum die global.res nicht kleiner wird und das RepositoryCache Verzeichnis sich am Festplattenplatz bedient.

                      Da wir im mom bei der Einführung von enteo sind, ist es leider noch so, dass der ein oder andere user die admin berechtigung hat.

                      Gruß Tim



                      Hast du ein Paket (am besten ein Größeres), das du dem Client noch nicht zugeordnet hast. Wenn ja würde ich es mal dem Client zuweißen und kucken ob die global.res Datei kleiner ist nachdem das Paket downgeloaded wurde....

                      Als Tipp vielleicht noch folgendes:

                      Im Repository Cache Ordner liegt die Datei "config.fpsbak"..in der steht die Größe des Repository Caches drinne. Der Wert lautet "CurrentSizeInMB"...

                      Wenn du nun alle Ordner im Repository Cache markierst und dir den Platzverbrauch anschaußt...müsste der angezeigte Wert mit dem Wert in der Datei übereinstimmen.....

                      Ich hab bisher noch nie gesehen dass das nicht funktioniert.....

                      Gruß

                      SDK
                      • 8. Re: RepositoryCache (global.res)
                        timtaylor Apprentice
                        Hallo sdk,

                        vielen dank für die tips.
                        folgendes konnte ich bisher in erfahrung bringen:
                        - auch bei einem paket, dass der client noch nicht bekommen hat, tritt das gleiche verhalten auf. global.res wird nicht kleiner.

                        bzgl. der config.fpsbak
                        habe den eintrag gefunden, größe entspricht nicht dem gesamtwert vom repository....(CurrentSizeInMB = 3106 - tatsächlich 2,61 GB)

                        (Zusatz)
                        desweiteren habe ich mir die geschichte mit der deinstallation nochmal angeschaut und den entsprechenden einträgen in den xml files.
                        wenn das paket gelöscht wird schreibt enteo in die datei nicht rein. die werte bleiben wie beim erstellen erhalten.

                        habe den eindruck ich muss mal ein ticket schreiben..
                        • 9. Re: RepositoryCache (global.res)
                          SDK Rookie

                          Hallo sdk,

                          wenn das paket gelöscht wird schreibt enteo in die datei nicht rein. die werte bleiben wie beim erstellen erhalten.



                          Was meinst du damit...versteh ich nicht..
                          • 10. Re: RepositoryCache (global.res)
                            timtaylor Apprentice
                            "Die Info welches Paket nun löschbar ist, wird im CMDB Cache des Clients hinterlegt...genauer in dem Ordner FPS. Dort existiert zu jedem Paket Metadaten (1 XML pro Paket)....in dieser XML wir auch gesagt ob diese Paket "unused" ist (ist die interne Bezeichnung für löschbar)..."

                            das xml file meinte ich
                            • 11. Re: RepositoryCache (global.res)
                              SDK Rookie

                              "Die Info welches Paket nun löschbar ist, wird im CMDB Cache des Clients hinterlegt...genauer in dem Ordner FPS. Dort existiert zu jedem Paket Metadaten (1 XML pro Paket)....in dieser XML wir auch gesagt ob diese Paket "unused" ist (ist die interne Bezeichnung für löschbar)..."

                              das xml file meinte ich



                              Ich vestehe den Zusammenhang nicht..was meinst du mit Paket löschen....kannst du genau beschreiben was du meinst/machst....in der XML heißt der Punkt nicht unused sondern "optional"..steht der auf true ist dieses Paket als löschbar defniert..steht er auf false nicht...

                              Um das nochmal genau zu Beschreiben...deinstallierst du ein Paket....wie oben beschrieben..wird deshalb nicht danach das Paket im Repository Cache gelöscht.....

                              Gruß
                              • 12. Re: RepositoryCache (global.res)
                                timtaylor Apprentice
                                folgende situation:
                                angenommen wir rollen das paket adobe reader auf einem client aus.
                                nach 2 tagen soll diesespaket auf dem client deinstalliert werden.
                                in der emmc lösche ich entsprechende policy (haken bei sofort löschen bleibt draussen) und der client beginnt mit der deinstallation von adobe.
                                so nun passiert folgendes.
                                nach der deinstallation (klappt ohne probleme) bleiben die installationsdateien in repositorycache verzeichnis.
                                (wenn ich das richtig verstanden habe, wird in den entsprechenden xml file, dass löschkennzeichen gesetzt).
                                bei entweder einem überlauf des RepositoryCache Verzeichnis geht enteo her und löscht dann entsprechende paketverzeichnisse raus, die den eintrag "zu löschen" im xml file haben.
                                das problem was ich im moment habe ist, dass enteo zwar mit diesen xml dateien arbeitet, aber bei der deinstallation der software keinen änderung an der datei vornimmt, bzw. keinerlei kennzeichnung vornimmt.
                                (als vergleich habe ich mir dir dateien mal wegkopiert und dann geschaut vorher
                                achher)
                                • 13. Re: RepositoryCache (global.res)
                                  timtaylor Apprentice
                                  ok ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil
                                  (man merkt das ich noch einsteiger bin)

                                  ich habe soeben folgendes festgestellt:
                                  die global.res datei wird nur dann in anspruch genommen, wenn pakete via softwarepolicy ausgerollt werden, arbeite ich dagegen mit shop policies, ist dies nicht der fall....

                                  ich möchte mich nochmal für meine unwissenheit entschuldigen und mich bei allen für die unterstützung bedanken....

                                  sorry

                                  gruß tim
                                  • 14. Re: RepositoryCache (global.res)
                                    Klaus Salger Expert
                                    Können sich mal eben alle melden, die wussten, dass es bzgl. Repository Cache einen Unterschied zwischen SW Policies und Shop Policies gibt?

                                    Also im Ernst - ich wusste das nicht und halte es im übrigen für einen Bug.
                                    Es gibt keinen Grund sich dafür zu entschuldigen

                                    Ganz im Gegenteil - danke für die Info.

                                    Ciao
                                      Klaus
                                    1 2 Previous Next