5 Replies Latest reply on Oct 29, 2009 3:41 AM by andy232

    Komponenten

    andy232 Specialist
      Hallo,

      ich möchte ein Programm installieren, was voraus setzt, daß auf dem PC der SNMP-Dienst installiert ist.

      Daher hab ich ein zweites Paket geschnürt, was den SNMP-Dienst installiert.

      Nun hab ich in der Hilfe geblättert und einen interessanten Eintrag über sogenannte Komponenten gefunden. Das sind Unterpakete, die falls sie auf dem PC fehlen, vor dem Hauptpaket installiert werden. Hier wäre der SNMP-Dienst ja genau so eine Komponente. Fehlt sie, wird sie nachinstalliert. Soweit die Theorie (Onlinehilfe).

      In der Packagingworkbench komme ich an den Punkt "Komponenten" aber nur ran, wenn ich ein Softwareset erstelle. Dort habe ich aber kein Hauptpaket a und x Komponenten (wie in der Hilfe beschrieben), sondern kann nur x gleichwertige Pakete in eine gewisse Reihenfolge bringen. Bin ich da auf dem richtigen Weg ?

      Muss ich dann das Softwareset ausrollen und die beiden Pakete selbst nicht ausrollen ?

      Danke für einen Tip,
      Andy.
        • 1. Re: Komponenten
          hallore Apprentice
          Hallo Andy,

          du bist auf dem richtigen Weg, so funktioniert es.


          Muss ich dann das Softwareset ausrollen und die beiden Pakete selbst nicht ausrollen ?



          Du musst das Software Set zuweisen und dann werden alle Komponenten installiert.

          Gruß

          Thomas
          • 2. Re: Komponenten
            ChristophSteckelberg Expert
            Wie willst Du das Paket im Anschluss zuweisen ? Auf einzelne Rechner oder auf eine Gruppe unter Manage User+Computer ? Standard Policy oder Software-Shop ?

            Wenn Du die Pakete auf eine Gruppe als Standard-Policy zuweisen möchtest, dann würde ich die Abhängigkeit über die Installations-Reihenfolgen-ID regeln und im Anschluss 2 Pakete auf eine Gruppe zuweisen (und eben kein Softwareset verwenden)
            Warum ? Das Softwareset ist in diesem Fall technisch gar nicht notwendig, bringt aber einen weiteren Layer Komplexität in die Umgebung. Beispielsweise musst Du wenn Du ein Revisionsupdate einer Komponente machen möchtest auch eine Revision des Sets anlegen und dort die Komponente updaten.
            • 3. Re: Komponenten
              andy232 Specialist
              Danke für die Tips.
              Ich will das Paket via Standardpolicy einer Gruppe von Computern zuweisen.
              An die Idee mit der Reihenfolge-ID hatte ich auch schon gedacht. Allerdings wurde in der Onlinehilfe diese "Komponenten" so stark angepriesen. Dort fand ich schön, daß falls eine Komponente (warum auch immer) doch schon installiert ist, sie nicht nochmal installiert wird, weil dies vom Enteo System automatisch erkannt wird.

              Zitat:

              Automatische Aktualisierung der gemanagten Computer

              Der Installer sorgt dafür, dass die definierten Abhängigkeiten bei der Paketausführung berücksichtigt werden:

              Veraltete Teile einer Installation auf gemanagten Computern werden automatisch aktualisiert.

              Sie können jederzeit weitere Komponenten hinzufügen; neue Kompo*nenten werden auf den gemanagten Computern automatisch installiert.

              Intelligente Mehrfach-Verwendung von Komponenten

              Wenn eine Komponente von mehreren Haupt-Paketen "angefordert" wird, stellt der Installer sicher, dass sie nur einmal installiert wird – es sei denn, eine erneute Installation ist ausdrücklich erwünscht.



              Gruß, Andy.
              • 4. Re: Komponenten
                Frank.Scholer Master
                Hallo Andy,

                also ich arbeite - historisch (aus NI 5.x-Zeiten) bedingt - auch sehr gerne mit dem Komponentenmodell. Allerdings gibt es in Enteo v6 zwei Komponentenmodelle!

                Das eine hast du schon "gefunden" - das sind die Software-Sets. Das andere "legacy" Komponentenmodell ist in v6 erstmal standardmäßig deaktiviert und muss über die Konfigurationstabelle aktiviert werden ("Manage Infrastructure"-Ansicht, ORG-markieren, Expertenmodus einschalten, rechts Ansicht "Konfiguration" markieren, Abschnitt "Organisationseinstellungen", Einstellung "NetInstall Komponentenmodell aktivieren" auf "Ja" setzen)...

                Wenn du das gemacht und gespeichert hast, gibt's in der Packaging Workbench ne zusätzliche Ansicht "Komponenten", wo du abhängige Pakete per Drag-and-Drop hinzufügen und auch die Reihenfolge ändern kannst.

                Langfristig soll das alte Komponentenmodell sicher dem neuen (Software-Set-basierten) weichen, aber da z.B. das neue Modell noch keine Hierarchien (SW-Sets können nicht geschachtelt werden) unterstützt und das alte Modell auch in vielen Umgebungen intensiv genutzt wird, ist das sicher noch ziemlich lange supported.

                HTH, Gruß Frank
                • 5. Re: Komponenten
                  andy232 Specialist
                  Hallo Frank,

                  danke für den Tip. Ja genau das habe ich gesucht.
                  Mir war doch gleich so, als ob die Onlinehilfe da über etwas anderes erzählte als das was ich gefunden hatte....

                  Gruß, Andy.