11 Replies Latest reply on May 17, 2010 7:54 AM by Jaro1

    Windows 7 unter Netinstall 5.86

    Cwerner Apprentice
      Da wir erst vor kurzem auf Netinstall 5.86 umgestellt haben, stellt sich im Hinblick auf Windows 7 die Frage, ob der Aufwand umsonst war. Deshalb meine Frage: Wird es definitiv unter Netinstall 5.86 keine Unterstützung für Windows 7 geben oder darf man noch hoffen. Wenn ja, bis wann wäre denn damit zu rechnen.
      Für eine kurze Info wäre ich sehr dankbar.
      Gruß
      Christoph
        • 1. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
          StefanDobe Apprentice
          Hallo Christoph,

          nein - der Aufwand war nicht umsonst! Es wird in 2010 definitv eine Windows 7 Unterstützung geben. Im Januar wollen wir die weitere Planung für die 5.8 Produktlinie abschließen. Danach können wir dann über einigermaßen verbindliche Termine reden. Wir wissen, dass das Windows 7 Thema für viele 5.8 Kunden drängt, weshalb wir anstreben, den Support hierfür so schnell als möglich anbieten zu können.
          Von der technischen Seite kann man jetzt schon seine Applikationen auf Windows 7 Tauglichkeit testen, indem man die Windows 7 Clients unter falscher Vista Ultimate Flagge segeln läßt ... für einen produktiven Betrieb ist das natürlich nicht gedacht ;-)

          Jetzt wünsche ich Dir und allen anderen Forumsteilnehmern erst mal ein wunderschönes Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!
          • 2. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
            .dr.p. Rookie
            Hallo,

            wie lasse ich denn einen Windows7-Client unter der "Vista-Flagge segeln"?
            Muss ich dazu einfach das Projekt für Vista berechtigen?

            MfG
            .dr.p.
            • 3. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
              Andy74 Expert
              Genau.
              Bei den "Allgemeinen Projekteigenschaften" als Plattform einfach auch Vista bzw. Vista (x64) angeben.
              • 4. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
                Ralf.Defrancesco Apprentice
                Ach wenn es doch so einfach wäre
                Wie man in [URL="http://forum.enteo.de/showthread.php?t=6661"]diesem Thread sieht, funktioniert genau das mit der 5.86 leider nicht mehr. Bei der 5.86 werden auch Projekte, die nicht für Windows 7 (bzw. Vista) berechtigt sind, ausgeführt.
                Hoffen wir mal auf das nächste Update...

                ciao

                Ralf
                • 5. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
                  Jaro1 Apprentice
                  Hallo,

                  gibt es schon was Neues zu dem Thema?
                  Nachdem wir entschieden haben, dass die v6 für uns nichts ist, sind wir sehr daran interessiert, Win7-Unterstützung in der 5.8er-Version einsetzen zu können.

                  Gruß Jaro
                  • 6. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
                    Schoko Rookie
                    Hi,

                    wir haben das gleiche Problem mit Win Server 2008 R2. Es laufen einfach alle Server gefllaggte Pakete an.
                    Laut Support und Entwicklung (bekomme noch eine schriftliche Aussage) ist die Win7 bzw. 2008 R2 Unterstützung für Q2/2010 angedacht (wohl im Juni).

                    Ob es sich um einen Patch oder eine neue Version handeln wird ist noch nicht bekannt.

                    LG
                    • 7. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
                      alexander.knopp Apprentice
                      Hi,

                      am 30. April ist der SP1 für die 5.86 released worden.
                      Damit ist nun u.a. auch Windows 7 unterstützt.

                      Jaro: rein interesse halber. Aus welchen Gründen kommt für euch die v6 nicht in Frage?

                      Gruß
                      Alex
                      • 8. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
                        Andy74 Expert
                        Naja, wenn jemand eine recht große Umgebung hat, mit mehreren tausend Clients und mehreren hundert verschiedenen Softwarepaketen, kann das schon recht aufwendig werden. Und großer Aufwand bedeutet eben immer auch hohe Kosten.


                        Wir hatten bisher z.B. in den allerwenigsten unserer Pakete eine Deinstallationsroutine. Die wurde nur im Bedarfsfall ergänzt.
                        Wenn ich das richtig verstanden habe, ist für den Compliance-Status dieses in der v6 aber für jedes Paket notwendig. Oder?

                        D.h. man müsste jedes Paket einmal anfassen

                        Aber das ist nur einer der Gründe
                        • 9. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
                          Jaro1 Apprentice
                          [QUOTE=alexander.knopp;23435]Hi,

                          Jaro: rein interesse halber. Aus welchen Gründen kommt für euch die v6 nicht in Frage?

                          Gruß
                          Alex

                          Hi,

                          wir hatten uns v6 angeschaut. Das Handling ist uns komplizierter geworden. Ein großes Problem für uns ist, wie die Pakete installiert werden. Bei uns können die Anwender größtenteils die Programme selbst installieren. Da die Anwender allerdings auch in ihren Projekten unterschiedliche Programmversionen benötigen, können wir nicht einfach herkommen und ne alte Version durch ne neue ersetzen, da das aktuelle Projekt nicht mehr berechnet werden kann. Wir haben also bei der Rechnerinstallation eine Mischung aus beidem. Ein Rechner wird mit bestimmten Paketen und Programmversionen vorinstalliert und der Anwender kann hinterher noch bestimmen, welche zusätzlichen Pakete er benötigt (die u. U. auch schon bei einer anderen Rechnerinstallation vorhanden sein können).

                          Zugegebenermaßen, wir setzen die 5er-Version seit Anfang an ein und sind es einfach gewohnt. Uns wurde auch gesagt, dass es viele Probleme damit haben, von der 5er auf die 6er umzudenken. vielleicht ist das bei uns auch der Fall, allerdings ist der oben genannte Grund der Hauptgrund, warum wir v6 nicht einsetzen.

                          Gruß Jaro
                          • 10. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
                            SBRUTSCH Expert

                            Hi,

                            wir hatten uns v6 angeschaut. Das Handling ist uns komplizierter geworden. Ein großes Problem für uns ist, wie die Pakete installiert werden. Bei uns können die Anwender größtenteils die Programme selbst installieren. Da die Anwender allerdings auch in ihren Projekten unterschiedliche Programmversionen benötigen, können wir nicht einfach herkommen und ne alte Version durch ne neue ersetzen, da das aktuelle Projekt nicht mehr berechnet werden kann. Wir haben also bei der Rechnerinstallation eine Mischung aus beidem. Ein Rechner wird mit bestimmten Paketen und Programmversionen vorinstalliert und der Anwender kann hinterher noch bestimmen, welche zusätzlichen Pakete er benötigt (die u. U. auch schon bei einer anderen Rechnerinstallation vorhanden sein können).

                            Zugegebenermaßen, wir setzen die 5er-Version seit Anfang an ein und sind es einfach gewohnt. Uns wurde auch gesagt, dass es viele Probleme damit haben, von der 5er auf die 6er umzudenken. vielleicht ist das bei uns auch der Fall, allerdings ist der oben genannte Grund der Hauptgrund, warum wir v6 nicht einsetzen.

                            Gruß Jaro



                            Und wo seht ihr jetzt ein Problem mit der V6?

                            Die Kombinationsmöglichkeit kannst du doch hier immer noch machen. Und bei der Reinstallation des Rechners kommen die händischen Pakete sogar automatisch wieder drauf.

                            Gruß
                            Stefan
                            • 11. Re: Windows 7 unter Netinstall 5.86
                              Jaro1 Apprentice

                              Und wo seht ihr jetzt ein Problem mit der V6?

                              Die Kombinationsmöglichkeit kannst du doch hier immer noch machen. Und bei der Reinstallation des Rechners kommen die händischen Pakete sogar automatisch wieder drauf.

                              Gruß
                              Stefan



                              Dann hat sich das möglicherweise geändert. Als wir vor ca. nem Jahr ein mehrtätiges Einführungsseminar gemacht haben, ging das so, wie wir unsere Rechner und Programme installiert haben, nicht einzurichten. Im Gegenteil, um es so hinzubekommen, wie das bei der 5er-Version schon von Haus aus ist, hätte man kompliziert an der Datenbank-Schnittstelle programmieren müssen. Seit dem haben wir uns kaum noch mit der 6er-Version beschäftigt. Und jetzt, wo die 5er-Version Win7 kann, wird sich zeigen, ob wir damit arbeiten können. Und über 200 Projekte auf v6 umzumodeln oder weiterhin zum größten Teil in v5 verwenden zu können, lässt einem auch eher zur 5er tendieren.

                              Gruß Jaro