9 Replies Latest reply on Feb 10, 2010 3:31 AM by NicoS1

    Festplattentausch bei Geräten => Verwirrung in Enteo

    NicoS1 Master
      Hallo zusammen,
      mir ist leider keine bessere Überschrift eingefallen. Das Problem beschreibt sich wie folgt:

      Wenn unsere User ein Problem mit ihren Notebooks haben ist es eigentlich normal bei uns, dass wir die Festplatte in ein Tauschnotebook einbauen, und dann, sobald der Gerät repariert wurde, die Festplatte wieder zurück bauen.

      Das Problem an der Sache ist allerdings, dass das Tauschgerät sich per OSD nichtmehr betanken lässt. Beim PXE Boot macht das Gerät gar nichts, und auch wenn man es aus der EMMC löscht, wird es nicht neu erkannt.

      Erst wenn man das Notebook des Users löscht, quasi den Rechnernamen passend zu der Festplatte die temporär in dem Gerät steckte, dann werden beide Notebooks wieder seperat im Enteo erkannt. Blöd ist dann nur, das dann alle Zuweisungen weg sind.

      Hat jemand eine Idee wie man das Verhalten unterbinden könnte? Klar wäre es möglich für die Dauer des Tauschs die Enteo Services zu deaktivieren. Ist bei uns aber etwas schwieriger, da wir u.A. die Enteo Services per GPO alle auf Automatisch stehen haben.

      Was ich jetzt noch nicht getestet hab ist, wie es sich verhält wenn ich den Client in der Enteo Konsole einfach deaktiviere für die Dauer. Ich denke, dass das ganze ein Problem ist mit dem Basic Inventory und warscheinlich der SM-BIOS-GUID, die ja nicht änderbar ist in der EMMC. Wird das Basic Inventory noch gefahren wenn der Client via Konsole deaktiviert ist?

      Kennt jemand das Problem in der Praxis? Wie umschifft ihr das?
        • 1. Re: Festplattentausch bei Geräten => Verwirrung in Enteo
          Markus.Zierer Expert
          Hallo,

          Also wenn Du die HDD in ein neues/anderes Gerät einbaust, hat Du automatisch ne neue MAC Adresse. Da die Clients anhand der MAC identifiziert werden, ist es nur logisch dass Du die von Dir beschriebenen Effekte antriffst. Du hast dem User ja einen völlig anderen Client gegeben. Wenn Du hier Software zuweisen willst, musst Du den Client suchen, welcher zur MAC Adresse von dem neuen NB passt.

          Abgesehen davon kann ich nur dringend von dieser Vorgehensweise abraten. Die Idee an sich ist zwar nicht schlecht, aber das zieht einen Rattenschwanz an Problemen nach sich, die sich leider erst mit der Zeit zeigen.

          Die beste wäre, der User würde gar keine Lokalen Daten haben und statt dessen die Netzwerkdaten Offline Verfügbar haben.
          Das zweitbeste wäre komplette Datensicherung auf USB Disk/NetzwerkLW und auf dem Leihgerät wiederherstellen. Das kann man auch wunderbar mit enteo automatisieren.
          • 2. Re: Festplattentausch bei Geräten => Verwirrung in Enteo
            NicoS1 Master
            Danke, aber mir ging es jetzt nicht darum wie man das Konzept anders aufbaut. Um die lokal gespeicherten Daten geht es meistens auch nicht. Wir haben zum Großteil nicht normale Manager oder Verwaltungsangestellte die sich mit nem Office, nem Mailprogramm und evtl. ein paar anderen Sachen zufrieden geben, sondern Serveradministratoren die stellenweise 200+ Kundensysteme administrieren.

            Bei einem Festplattenausfall, klar kein Thema... aber bei nem Defekten Display, oder ner defekten Grafikkarte steht das vom Zeitaufwand wirklich in keinem Verhältnis dazu. Ne Neuinstallation dauert aufgrund der Security Policy bei uns mehrere Stunden, da zusätzlich zur Installation von OS und Software noch die HDD Vollverschlüsslung, die Individualisierung und dann vom User selbst die Konfiguration der Management Programme die der User zur Administration seiner Systeme brauch kommt. Platte umstecken dauert 2 Minuten, inkl. Test und der User kann wieder genau so arbeiten wie vorher auch.

            Wenn es nur die Mac Adresse wäre, wäre nach dem Rücktausch ja alles wieder in Ordnung, sobald das BasicInventory die Original Mac Adress reinsetzt. Aber irgendwie wird die Mac bzw. eher die SM-BIOS-GUID irgendwie dem Objekt zusätzlich angehangen, und lässt sich auch nichtmehr entfernen.
            • 3. Re: Festplattentausch bei Geräten => Verwirrung in Enteo
              Unknown Apprentice

              Das Problem an der Sache ist allerdings, dass das Tauschgerät sich per OSD nichtmehr betanken lässt. Beim PXE Boot macht das Gerät gar nichts, und auch wenn man es aus der EMMC löscht, wird es nicht neu erkannt.



              Hier hast du vermutlich das Problem, dass das Gerät nach dem Löschen aus der eMMC weiterhin im OSD-Cache bleibt. Du müsstest über "Aufgaben zur OSD-Unterstützung" "Computerobjekt auf dem Proxy löschen", das Gerät vorher aus dem OSD-Cache löschen.

              MfG
              Flo
              • 4. Re: Festplattentausch bei Geräten => Verwirrung in Enteo
                NicoS1 Master
                Hallo Flo,
                leider nein. Hab ich schon probiert in der Vergangenheit. Auch mit geleertem Cache kommt der Client mit der Client ID rein, die eigentlich zu dem Rechner gehört der jetzt wieder die Originalfestplatte drin hat. Der Rechner mit der Originalfestplatte kommt per OSD übrigens auch mit der gleichen ID rein.

                Ums vielleicht deutlicher auszudrücken. Beide Hardwarechassis in denen die Festplatte steckte und in Betrieb war, werden von Enteo als ein und der selbe Computerobjekt mit der gleichen ID erkannt. Erst wenn ich das eine Computerobjekt lösche, werden beide Geräte wieder seperat erkannt.

                Weiß einer zufällig gerade auswendig ob das Basic Inventory trotzdem läuft, auch wenn ein Rechner über die EMMC deaktiviert ist? Das könnte dann ja dann theoretisch schon reichen um zu verhindern das die Mac bzw. SMBIOS-GUID des Temporären Chassus dem Computerobjekt anzuhängen.
                • 5. Re: Festplattentausch bei Geräten => Verwirrung in Enteo
                  Markus.Zierer Expert
                  Hallo,

                  mir geht es nicht primär darum dass man das Konzeptionell anders lösen sollte. Du hast eine Frage gestellt, ich hab darauf geantwortet. Im Übrigen hast Du Dir deine Frage ja mittlerweile quasi selbst beantwortet. Ihr zwingt ja enteo förmlich dazu, Chaos in der CMDB zu verursachen. Dann dürft Ihr euch auch nicht wundern, wenn euch das alles um die Ohren fliegt. Tut mir leid, aber was anderes kann ich da jetzt leider auch nicht sagen.
                  • 6. Re: Festplattentausch bei Geräten => Verwirrung in Enteo
                    NicoS1 Master
                    Ok danke trotzdem, dann werd ich wohl mal testen ob das so funktioniert.

                    Best practise sieht leider bei jedem Unternehmen etwas anders aus. Um die Ohren fliegen tuts zum Glück nicht, wir wissen ja wie man den Umstand beseitigen kann, hätte nicht gedacht das wir mit dem Problem bzw. mit der Handhabe die einzigsten sind. Im übrigen lässt sich es manchmal auch nur schwer vermeiden, wenn z.B. Dell beim Support anfordert "Kreuztests" durchzuführen, in dem man die Platte in andere Notebooks steckt. Oft geht das ohne Netz, klar... aber bei manchen Sachen muss das NB auch länger in Betrieb sein.
                    • 7. Re: Festplattentausch bei Geräten => Verwirrung in Enteo
                      Boomer007 Apprentice
                      Hallo,
                      also zum ersten erkennt Enteo einen Client anhand seiner MAC. Wenn Du ein neues Notebook nimmst und die "alte" Platte reinbaust, dann musst du einen neuen Rechner in "New Users and Computers" sehen. Das neue Gerät muss per PXE booten und sich bekannt machen. Wenn das schon nicht passiert, dann hast ein ganz anderes Problem.

                      NetInstall vergibt jedem Client eine eindeutige Id (schau in die Properties) und eine UniqueID. Damit verknüpft es die Software policies. Wenn Du jetzt einen neuen Client hast und damit auch eine andere ID, dann is klar was passiert. Enteo kennt den
                      Client nicht und Installiert seine Policies. Soweit ganz normal.

                      Übrigens...funktioniert das mit dem Tausch der Festplatte in ein anderes System aufgrund der Verschlüsselung? Also ich würd mich wundern.

                      Wenn Du schon vorher die Platte umbaust, dann stellst Du dem System eine fast Unlösbare Aufgabe. Es die "alte" ID mit einer anderen neuen MAC (eindeutige ID im gesamten System) verknüpfen. Das kann er nich so ohne weiteres. Dafür ist das System nicht designed. Computer ID und MAC sind die eindeutigen Keys. Jetzt tauscht Du einen davon und das System verliert die Connection.
                      Wenn es dann noch eine andere Hardware ist, dann umso schlimmer.

                      Du müsstest quasi für den neuen Client die ID, Mac und Unique ID ändern, dann erst die Festplatte umbauen und starten. Du musst das in der SQL Datenbank machen. Ich rate Dir aber ganz stark davon ab da rumzuwerkeln.

                      Das ist meines erachtens nach die einige Chance.
                      Gruß
                      Chris
                      • 8. Re: Festplattentausch bei Geräten => Verwirrung in Enteo
                        NicoS1 Master
                        Danke Chris,
                        wie das Grundsätzlich funktioniert ist mir bekannt, wir sind Enteo V6 Nutzer seit wirklich der allerersten Stunde

                        Ich habs mal durchgetestet. Durch deaktivieren des Computerobjekts über die Dauer des tauschs (i.d.R. 1 Tag) können wir das Verhalten umgehen.

                        Die Verschlüsselung läuft nicht über TPM Chip bei uns, das ist erst für Win7 angedacht, von dem her geht das. Und selbst wenn, Windows 7 ist im Test bei uns und mit Wiederherstellungskennwort und reinitialisierung des TPM Chips ist das auch kein großes Problem ;-)

                        Aber, mal ganz ehrlich. Die fast unlösbare Aufgabe ist nicht die neue Mac Adresse. Die fast unlösbare Aufgabe ist die, dass das ganze auch wieder zurückgebaut wird. Wir verwalten ca. 3.000 Clients zur Zeit, intern und Kunden... und wenn das nicht gehen würde wäre das aus meiner Sicht fatal... 2x pro Woche ein Mainboardtausch ist bei uns zur Zeit keine seltenheit, vor allem weil wir ne sehr große Lieferung von Dell D630 Notebooks mit dem Grafikkartenproblem haben. Wenn das Mainboard getauscht wird, und das alte Mainboard nie wieder im Enteo auftaucht, verhält sich der Client ganz normal weiter, Softwarezuweisung, Neubetankung... funktioniert wunderbar.
                        • 9. Re: Festplattentausch bei Geräten => Verwirrung in Enteo
                          Andi1 Apprentice
                          Wir installieren bei uns die Festplaten unserer Notebooks in einer Installationsstrasse.
                          Für die Geräte der Installationsstrasse werden deren MACs und SmBiosGuid in der \
                          ishare$\SSI\Extern$\InvalidValues.ini als

                          [BasicInventory.InitialMACAdress]
                          0000000000=1

                          [BasicInventory.SmBiosGuid]
                          {123456fg-1234-abcd-12342555}=1

                          angegeben.

                          Dann hat man auch keine Probleme beim späteren Betrieb. Da diese MACs & GUIDs ignoriert werden.

                          Bei Geräten, deren Platten danach noch getauscht werden, wird das Gerät in der eMMC gelöscht und findet über AutoInsert-Konfiguration in die entsprechende Gruppe und bekommt dann über die Paketzuweisung auf der Gruppe seine Installation. Die Inventarisierung erfolgt natürlich neu!

                          Der Installer durchforstet dann alle!! zugewiesenen Pakete erneut.
                          Wenn die Installation bereits gelaufen ist -> IsInstalled Bedingungen sollten gepflegt sein auf:MSI ID oder if Installdir exists.... springt er zum nächsten Paket.
                          Etwas kompliziert, aber geht....