14 Replies Latest reply on Jul 22, 2010 1:30 AM by NicoS1

    Discovery findet Standardsoftware nicht

    Matthias Apprentice
      Wir haben jetzt mal einen Abgleich von SW-Policies und Einträgen in Discovery gemacht. Dabei gibt es große Abweichungen, Discovery findet einen Großteil der Standardsoftware nicht. So gibt es bei Microsoft Office 2003 eine Abweichung von 270 Installationen! Microsoft Visio wird praktisch gar nicht gefunden. Und auch bei meiner eigenen Maschine wird eine Installation von Excel 2007 nicht erkannt, obwohl das Gerät aktuell inventarisiert wurde.

      Gibt es dafür eine Lösung?
        • 1. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
          Matthias Apprentice
          Ich poste hier mal, was mir der Frontrage-"Support" nach zwei Monaten als "Lösung" präsentiert hat:

          Ich soll einfach eine manuelle Vollinventarisierung starten, danach wären alle Daten vorhanden.

          Keine Erklärung, warum überhaupt erst Daten fehlen. Keine Erklärung, warum das nach einer erneuten Inventarisierung anders sein sollte. Keine Erklärung, wie man sicherstellt, daß die Daten auch wirklich vollständig sind.

          Und meine zweimalige Aufforderung, den Call wieder zu eröffnen und zu eskalieren, wurde mal eben ignoriert. Ich werde meinem Kunden jetzt empfehlen, andere Schritte einzuleiten...
          • 2. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
            info@offlimits-it.com Expert
            So wie ich das sehe muss das ein Fehler in deiner Installation sein. Denn dieses Verhalten gibt es bei keinem unserer Kunden. Dort arbeitet alles in dieser Hinscicht wie gewünscht. Also ist da vermutlich ein Problem in deiner Umgebung. Welche Centennial Version nutzt du? Welche Patche sind eingespielt?
            • 3. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
              Matthias Apprentice
              Möglich, daß da etwas in der Umgebung nicht stimmt. Aber genau dafür hatte ich ja den Support eingeschaltet...

              Die Version ist 7.1.0.0, Patches haben wir keine speziellen eingespielt.

              Für mich und die Kollegen sieht es so aus, als gäbe es bei der Übermittlung vom Client zur Datenbank schlicht keine Transaktionssteuerung.
              Der Client schiebt die Daten hoch und markiert sie lokal als "ausgeliefert", ohne Kontrolle, ob sie tatsächlich angekommen sind. Anders ist kaum zu erklären, warum Maschinen nur "zur Hälfte" inventarisiert sind. Da fehlen dann Geräteinformationen, Softwarepakete und und und, obwohl diese grundsätzlich erkannt wurden.
              • 4. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                info@offlimits-it.com Expert
                Also aktuell ist die Version 9. Ich würde emfehlen auf diese zu aktualisieren.
                • 5. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                  Matthias Apprentice
                  Das macht man in einer Produktivumgebung allerdings auch nicht mal eben. Vor allem - warum kam der Vorschlag nicht vom Frontrange-"Support"?

                  Hat die aktuelle Version denn eine Transaktionssteuerung, die das Problem beheben würde, oder sind nur neue "Features" dazugekommen?
                  • 6. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                    Frank.Scholer Master
                    Hallo Matthias,

                    was meinst du mit "Transaktionssteuerung"? Wenn du damit meinst, dass der Client erst dann die Daten als "ausgeliefert" betrachtet, wenn sie erfolgreich in der Datenbank eingetragen sind, dann nein.

                    Das kann auch garnicht gehen, da es sich bei Discovery um eine Multi-Tier Applikation handelt:
                    - Zunächst schickt der Client (in neueren Version per http, ob's das in der 7er Version schon gab, weiß ich nicht) die Files an den Server (IIS), der sie entgegennimmt. Wenn das geklappt hat, ist für den Client die "Auslieferung" erfolgreich.
                    - Auf dem Server landen sie im "Messages"-Ordner, von wo sie entweder in Datenbank importiert werden (wenn alles klappt) oder eben nicht (und dann - wenn ein Fehler auftreten sollte in .F<#> umbenannt werden)
                    - Wenn der Inhalt erfolgreich in der Datenbank eingetragen wurde, werden die Files gelöscht

                    Die einzelnen Schritte sind aber schon atomar, d.h. sie klappen oder sie werden nochmal probiert, solange bis es klappt oder bis aufgegeben (und das Scheitern im Log auch protokolliert) wird.

                    Das Inventory besteht aber nicht nur aus einem File, das gesendet wird, sondern Hardware, Software etc. werden in einzelnen Dateien erfasst (auf dem Client mit der Endung ".aud" für "audit") und auch so hochgeladen. D.h. es kann durchaus passieren, dass das Hardware-Inventory klappt und auch in der DB landet, das Software-Inventory aber z.B. nicht (wenn dort irgendein Fehler auftritt).

                    In der Regel hilft es, nochmal ein Audit anzutriggern - falls kein systematischer Fehler vorliegt. Das geht übrigens auch direkt auf dem Client. Hier mal noch ne Info aus dem Discovery-Supportforum auf "Frontrange Connect" (http://frsconnect.frontrange.com)

                    If you need to nudge the client agent to re-register you could try this: use your batch file to copy a file called request.xml into c:\centenn.ial\audit.

                    The file should contain these lines:


                     
                     
                     
                    <
                    ode>

                    There is no need to restart the Services.

                    This will trigger a hardware audit, which if nothing has changed, will be empty. But a message will always be sent to the server. The Discovery client agent will delete the request.xml file once it has processed it.

                    HTH, Gruß Frank
                    • 7. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                      NicoS1 Master
                      Mal ein ganz simpler und banaler Lösungsansatz (auf den ich leider am Anfang drauf reingefallen bin).

                      Du musst einen Inventarisierungszeitplan erstellen, wann was inventarisiert werden soll UND(!) diesen dann auch noch auf die Struktur zuweisen ;-)

                      Ich hatte mich auch gewundert, dass bei uns Software fehlt... bis ich dann mal meinen Zeitplan für Softwareinventarisierung auf die Stuktur auch zugewiesen hab.
                      • 8. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                        Matthias Apprentice
                        Hallo, Frank!

                        Ok, die Methode mit dem Request.xml würde zumindest helfen, den manuellen Weg mittels "Ctrl+A" und "Vollständige Inventarisierung" zu automatisieren.

                        Trotzdem ändert das ja nichts an unserem Kernproblem. Die Clientinformationen sind extrem unvollständig und keiner weiß, warum. Wenn jetzt mal ab und zu ein Datensatz fehlen würde, wäre das ja zu verkraften. Nur sieht es momentan so aus, daß (geschätzte) 10% der Informationen fehlen. So ist für manche Clients ein Riesensatz Software inventarisiert, MS Visio und/oder MS Office Pro aber nicht. Bei manchen baugleichen Clients stehen unter "System" nur zwei Geräte, wo alle anderen 20 und mehr haben.

                        Wie kommt es zu diesen Ausfällen? Übertragungsprobleme im Netz? Überlastung des SQL-Servers? Etwas ganz anderes?

                        Ich kann mich jetzt natürlich wochenlang hinter die Konsole klemmen und den Daten hinterherforschen. Aber dafür hatte ich eigentlich den Call eröffnet! Ich hätte erwartet, daß mir der Support zumindest einen Hinweis geben kann, was der Auslöser des Problems ist, wenn man es schon nicht selber lösen kann.

                        Aber nichts! Nur der Verweis auf den Workaround, der ja ebenfalls nicht wirklich sicher ist. (Ich möchte nur darauf hinweisen, daß der Frontrange-Support nichts, aber auch gar nichts mit dem enteo-Support zu tun hat!)

                        Der Kunde hatte einen Microsoft-Audit und der Ausfall des von MS so hochgelobten Discovery war schon peinlich. Aber nicht für den Kunden...
                        • 9. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                          info@offlimits-it.com Expert
                          Hallo Mathias

                          Der Support kann dir zwar Tipps geben und bei Fehlern die auch bei anderen auftreten manchmal auch Lösungen anbieten. Die richtige Installation und Grundkonfiguration wird jedoch vorausgesetzt. Dafür gibt es Schulungen. Da euer Inventar jetzt sowieso unvollständig ist (und nach deinen eigenen Aussagen unbrauchbar) kann man auch die neue Version ohne Probleme installieren. Der Support ist nämlich nicht dazu da, die korrekte Installation und Konfiguration für dich vorzunehmen. Falls du Unterstützung dafür benötigst solltest du dich an einen Frontrange Partner wenden, der dies dann für dich übernimmt.

                          PS: Ich mach sowas übrigens auch :-)
                          • 10. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                            Matthias Apprentice
                            Toll... Jetzt rate mal, was ich mache. Ok, mit Frontrange/Centennial habe ich wenig bis gar nichts am Hut, aber N.I.C.E. bin ich auch.

                            Und was die Installation angeht, kann man da relativ wenig falsch machen. "Setup, weiter, weiter, fertigstellen"... Da es grundsätzlich funktioniert, kann man eine fehlerhafte Installation weitgehend ausschließen.

                            Von einem Support erwarte ich in so einem Fall schon, daß er an Hand von Logs nachvollziehen kann, an welcher Stelle etwas schiefläuft. Zumindest einen groben Hinweis, wo man suchen muß, sollte ein Support geben können, dafür kriegen sie schließlich Geld! Ist ja jetzt nicht so, als würden wir hier von von einem kostenlosen Open-Source-Projekt reden. Vor allem, wenn man mich zwei (!) Monate lang Logs und Datenbanken heranschaffen läßt!

                            Bei enteo war das übrigens bisher immer so. Fehler wurden schnell eingegrenzt und entweder ich konnte das dann selbst beheben oder der Support hat es in einer Remote-Session vorgemacht. Und das waren keine 08/15-Fehler, die jeden Tag dutzendweise gemeldet werden.
                            • 11. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                              ralpho Apprentice
                              Hallo Mathias,

                              ich glaube Dein Problem löst ein Patch. Falls Du einen SQL-Server in deutsch verwendest, ist das Problem das Discovery nicht richtig in die Tabellen schreiben kann. Ich habe mich immer gewundert wo unsere Software ist. Nach der Installation des Patches hat zumindest dies funktioniert.

                              Grüße

                              Ralph
                              • 12. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                                Matthias Apprentice
                                Unser Backend ist schon komplett englisch. Mit dem Patch ist das so eine Sache - alle Updates benötigen mindestens .NET 3.5. Damit gab es aber wieder massive Probleme auf dem MMP (der auch der Discovery-Server ist). Ganz so einfach updaten geht also nicht.

                                Und mir fehlt da so ein bißchen die offizielle Bestätigung, daß der Fehler nach so einer Aktion tatsächlich weg ist...
                                • 13. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                                  SBRUTSCH Expert

                                  Unser Backend ist schon komplett englisch. Mit dem Patch ist das so eine Sache - alle Updates benötigen mindestens .NET 3.5. Damit gab es aber wieder massive Probleme auf dem MMP (der auch der Discovery-Server ist). Ganz so einfach updaten geht also nicht.

                                  Und mir fehlt da so ein bißchen die offizielle Bestätigung, daß der Fehler nach so einer Aktion tatsächlich weg ist...



                                  Das klingt aber sehr merkwürdig. Wenn es hier auch Probleme gibt ist die wahrscheinlichkeit groß das es Probleme beim senden der Daten gibt. Um das raus zu finden musst du dir die Client Logs von Discovery anschauen. Du hast dir ja schon die Infos zusammen gesucht welche Clients kein sauberes Ergebnis haben.

                                  Nur mit Fehlereingrenzung werden wir hier auf eine zufrieden stellende Lösung kommen.

                                  Gruß,
                                  Stefan
                                  • 14. Re: Discovery findet Standardsoftware nicht
                                    DSMForum Master
                                    nach der Install findet Lib Java nicht. muss ich da irgendwelche Pfade anpassen?