2 Replies Latest reply on Oct 23, 2010 12:24 AM by alexander.knopp

    Installation-Order ID auch bei freigegebenen Paketen änderbar

    Frank.Scholer Master
      Hallo zusammen,

      ich hätte den Wunsch, dass auch die Installation-Order ID (wie z.B. die unterstützen Plattformen) bei freigegebenen Paketen noch änderbar ist.

      Ich denke, dies widerspricht nicht dem Konzept der Paket-Revisionierung, da ja an dem Paket selbst keine Änderungen vorgenommen werden, sondern darüber lediglich die Reihenfolge, in der ggfs. mehrere anstehende Pakete installiert werden, gesteuert wird, die dann auch umgestellt werden könnte, wenn sich das mal als notwendig oder wünschenswert herausstellt.

      Hätte ich schon ein paar Mal gut brauchen können und passt m.E. ins Gesamtkonzept.

      Grüße Frank
        • 1. Re: Installation-Order ID auch bei freigegebenen Paketen änderbar
          Frank.Scholer Master
          Wenn wir schon dabei sind: auch Name und Beschreibung eines Software-Pakets sind nur Meta-Informationen und haben mit dem eigentlichen Paket und dem, was auf dem Client tut (das ist ja genau das, wo man den genau definierten Status und die Compliance haben will), nix zu tun.

          Insofern: meines Erachtens sollten auch diese Eigenschaften auch bei einem bereits freigegebenen Paket änderbar sein... wahrscheinlich würden aber auch ein paar andere Eigenschaften der Eigenschaftstabelle da noch Sinn machen. Vielleicht schaut ihr (also PM und Architekten) einfach nochmal drüber.
          • 2. Re: Installation-Order ID auch bei freigegebenen Paketen änderbar
            alexander.knopp Apprentice
            Hi Frank,

            das Thema Revisionierung ist für mich ein schwieriges Thema.
            Prinzipiell gebe ich dir Recht. Ich war u.a. auch ein Verfechter beim Thema Plattform aus der Revisionierung zu nehmen (und finde es gut, dass es rausgenommen worden ist).
            Allerdings muss man auch sagen, dass genau das so ne Sache ist.
            Meiner Meinung ist das aber gleichzeitig kritisch. Wenn ich sage, dass der Paketierer genau weiß was er macht und ein Paket freigibt und dann ein anderer die Zuweisungen macht, dann verhaut es mir nachher meine Policy-Instanzen wenn jemand bei den Plattformen eine Weg nimmt oder hinzufügt.

            Genau genommen ist das eigentlich kritisch, aus der Praxis heraus aber meiner Meinung nach vernünftig.
            Die anderen Themen sind vermutlich ähnlich gelagert. Ich nehm es mal mit...
            Gruß