1 Reply Latest reply on Jan 21, 2011 3:12 AM by NicoS1

    Deployment von HP Desktops

    jogibaer Apprentice
      Hallo,
      bis jetzt verteile ich Windows 7 auf Dell Desktops mit Netinstall, wobei die Setup-Files von einer Dell DVD stammen. Dies hat den Vorteil dass die ausgerollten Dell PC's auch sofort aktiviert sind
      Nun möchten wir evtl. auf HP Desktop 6000 umsteigen. Wenn ich aber versuche die Setup-Files von den HP DVD zu lesen klappt das nicht. Die Verzeichnisstruktur der DVD ist komplett anders als die von Dell und auch kann man nicht direkt von der HP OS- DVD den PC installieren, sondern nur über den Weg der Restore DVD.
      Von HP gibt es eine Anleitung unter der Nummer 610871-001 die das verteilen mit MDT und WAIK beschreib,t aber auch dort ist beim einlesen der DVD Ende.
      Hat jemand eine Idee wie ich von den HP DVDs  das Setup File Package erstellt bekomme oder gibt es von HP noch andere Installations- DVDs.

      Viele Grüße
        • 1. Re: Deployment von HP Desktops
          NicoS1 Master
          Hallo Jogibaer,

          leider kann man nicht von allen Herstellern die Installations-DVDs wirklich gebrauchen.

          Ich persönlich sehe 2 Möglichkeiten die du hast:

          http://download.microsoft.com/download/3/D/4/3D42BDC2-6725-4B29-B75A-A5B04179958B/Reimaging.docx

          Das ist das Reimaging Agreement von Microsoft. Als Volume License Kunde, darfst du damit Systeme, die über eine OEM Lizenz besitzen (oder auch Retail Versionen die deine Firma besitzt), mit einem VL Key (in dem Fall dann per MAK oder KMS) installieren. Wichtig ist, dass es die gleiche Edition und die gleiche Sprache ist.

          Alternativ:
          Nimm ein Gerät mit der HP Standardinstallation, such dir den verwendeten OEM Product Key  aus dem System raus, nimm eine andere OEM Installationssource, und setzt da den HP Product Key rein. Meines Wissens nach, verwenden OEM Hersteller nur jeweils einen Key über ALLE Geräte (auch wenn unten ein anderer draufkleben sollte). Die Aktivierung der Lizenz kommt dann durch die Hardware-ID und den herstellerspezifischen Produkt Key zustande. Wenn du also den Dell Product Key auf ein HP Notebook installierst, wird die aktivierung nicht klappen. Wenn du z.B. mit slmgr.vbs /ipk dann den HP OEM Schlüssel reinsetzt, sollte es funktionieren.