2 Replies Latest reply on Feb 18, 2011 4:39 AM by BaSe

    [SOLVED] Treiberinstallation

    BaSe Apprentice
      Hallo,

      ich habe eine Frage zum OSD weil das für mich noch recht neu ist. Ich habe ein OS Installation Set erstellt, die Installation über PXE verläuft auch erfolgreich, Windows XP wird installiert.

      Wenn ich mich das erste mal mit Windows XP anmelde stelle ich aber fest das
      er den Netzwerktreiber (auch Grafikkarte und Sound) nicht installiert hat, aber den Netzwerkkarten Treiber habe ich aber in mein WinPE3.0 Enviroment integriert.

      Müsste nicht Windows XP die Netzwerkkarte erkennen?

      Und wie schaffe ich es das er auch die restlichen PNP Komponenten wie z.b die Grafikkarte erkennt, erstelle ich da einfach ein z.b Grafikkartentreiber und weise das dann einfach dem Client zu?
        • 1. Re: [SOLVED] Treiberinstallation
          Michi Expert
          Hallo,

          fürs PE hast ja nen Win 7 Treiber paketiert und eingebunden.
          Jetzt brauchst Du noch einen XP PnP Treiber, den Du dem Client zuweisen musst. Dafür kannst z.B. ne dynamische Gruppe anhand der Basic Inventory Eigenschaften erstellen, und dieser Gruppe den Treiber zuweisen.
          Das selbe musst Du dann noch für die anderen PnP Geräte machen.
          Mit "Passt Treiber zu Computer" kannst über das Kontextmenü testen, ob der Treiber wirklich passt.

          Gruß,
          Michi
          • 2. Re: [SOLVED] Treiberinstallation
            BaSe Apprentice
            Also ich habe den SATA Treiber (WinXP) des Dell Latitude in da PE3.0 Image eingebunden, partitionieren und formatieren klappt(mach ich mit DOS 6.22 Boot-Enviroment.

            Jetzt habe ich aber in einem anderen Thread gelesen das man partitionieren und formatieren auch mit dem PE3.0 Enviroment machen soll, das klappt bei mir aber nicht. Ich habe den Win7 SATA Treiber direkt bei der Erstellung das PE3.0 Enviroment eingebunden. In dem PreOS Paket für partitionieren und formatieren verwende ich auch das PE3.0 Enviroment.

            Wenn ich die zweite Konfiguration verwende kann er aber die Partition nicht erstellen (Fehler beim Dienst für virtuelle Datenträger. Der Datenträger ist nicht initialisiert) und dadurch auch nicht formatieren.

            Wenn ich mir im enteo debug windows aber mittels diskpart anschaue ob die Platte erkannt wurde, sehe ich diese SATA Platte mit 146GB.

            Meine Frage ist , was kann dir Ursache sein das er keine Partition erstellen kann obwohl die SATA Platte erkannt wurde?

            Update:

            Ich habe mein Problem gefunden, in den Parametern für die Disksize zum partitionieren habe ich eine 0 angegeben. Ich hab gedacht das durch die 0 der komplette Festplattenplatz verwendet wird