4 Replies Latest reply on May 23, 2011 6:57 AM by michaels2

    Partitionieren

    michaels2 Specialist
      Hi Leute.

      Ich steh grad auf dem Schlauch, weil ich das jetzt auch schon ewig nicht mehr gebraucht habe.

      Und zwar habe ich in meinem jetzigem Paket Discspace 0, also eine Partition mit dem gesamten Speicher. Ich möchte aber in Zukunft eine 300MB Partition (für Bitlocker) und eine mit dem Rest.
      Dann möchte ich natürlich Windows auf die große partition installiert haben.

      Ich benutze zum partitionieren und formatieren das enteo Paket "Pre OS Action Package Partitioning and Formatting for multiple partitions".
      Jetzt habe ich schon alle möglichen Kombinationen probiert...fülle ich die erste Partition mit 300 und die zweite mit 0, dann klappt die Win7 Installation nicht, wahrscheinlich weil im die erste 300MB Platte zu klein ist und er nicht die große nimmt. Stelle ich zuerst die 0 und dann die 300 ein, dann kann er die zweite Partition nicht erstellen...weil er ja bei der ersten schon alles verwendet hat.

      Jemand kurz mal einen Tipp für mich, damit ich mal wieder auf den richtigen Weg komme?
      Danke und schönes WE :-)
        • 1. Re: Partitionieren
          Michi Expert
          Hi,

          Du musst erst die 300 MB Partition und dann die 0 Partition erstellen.
          In der unattend.xml musst Du dann noch 2 Werte ändern.
          Einmal InstallToAvailabePartition = false
          und einmal musst Du Disk ID = 0 und Partition ID = 2 angeben.
          Dann wird die große Partition für das OS verwendet.

          Wenn Du bzgl. der xml noch genauere Hilfe brauschst, sag kurz bescheid.

          Gruß,
          Michi
          • 2. Re: Partitionieren
            NicoS1 Master
            Hallo Michael_s,

            unsere Lösung hierzu war einfach am Anfang eine Partition zu erstellen und diese am Ende wieder zu löschen.

            - Im Partition Paket eine 350 MB (zur sicherheit 50 mb mehr) erstellen.
            - Partition C: und bei bedarf D: erstellen mit dem Rest der HDD
            - Die 350 MB Parition wieder löschen (müsste Parition 0 sein glaube ich).

            Jetzt hast du deine komplette HDD "dynamisch" paritioniert, aber noch 350 MB frei.

            Diese kannst du dann mit dem Bitlocker HDD Preperation Tool als Bitlocker Partition einrichten, einfach per eScript Paket.

            BdeHdCfg.exe -target unallocated [...]

            Alternativ, müsstest du in der unattended.xml rumfuhrwerken, und das so umbiegen, dass auf eine andere Partition installiert wird. Da fand ich das hier doch ein bisschen einfach, da es nur 3-4 extra Zeilen im Partitioning Paket waren.
            • 3. Re: Partitionieren
              michaels2 Specialist
              Super, danke Nico und Michi, ich werde die beiden Vorschläge mal durchgehen.

              Ich denke für meinen Anwendungsfall werde ich Michi´s Lösung bevorzugen, aus folgendem Grund:

              Über GPO´s nutze ich die Option "Windows Komponenten/BitLocker-Laufwerksverschlüsselung/Festplattenlaufwerke/Schreibzugriff auf Festplattenlaufwerke verweigern, die nicht durch BitLocker geschützt sind

              Das führt dazu, dass man die Partition nicht partitionieren kann, man sägt sich damit sozusagen den Ast weg, auf dem man sitzt. Die Partition muss also bereits schon als aktive NTFS Partition vorliegen.
              Ich weiß noch gar nicht wie das dann genau aussieht, wenn er das Laufwerk natürlich dann als D Laufwerk z.B. einbindet, dann kann ich es auch wieder nicht verwenden, muss mal schauen, wie genau das angelegt worden sein muss, damit das funktioniert, aber ich bin ja jetzt schon mal einen Schritt weiter :-)

              Falls ich noch Fragen habe, melde ich mich wieder, bis dahin nochmals vielen Dank.
              • 4. Re: Partitionieren
                michaels2 Specialist
                Leute, genial, ich hab noch einen einfacheren Weg gefunden....

                Ich wollte eigentlich die Geschichte mit der unattend.xml ausprobieren.
                Bin dann aber zuvor in meinem "Pre OS Action Package Partitioning and Formatting for multiple partitions" Paket unter "Skript" und dachte mir...hmm, warum nicht einfach mal das Skript blöd umschreiben.

                Bei ":createvolume_1" habe ich einfach den "volumeletter" auf "d" gesetzt.
                Und beim zweiten Volume dann statt d eben c.

                Ergebnis: Er erstellt mir eine Partition D mit 300MB und dann die primäre mit dem Rest zur Verfügung. Unter Windows bekomme ich dann aber auch nur die C Partition aktiv angezeigt.
                Es stehen dann zusätzliche 300MB aktivierte und formatierte Partition für Bitlocker zur Verfügung.