1 2 Previous Next 15 Replies Latest reply on Aug 2, 2011 8:01 AM by alps

    Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7

    bretzeli Expert
      Wunderbar,

      Wie soll der Kunden wissen welche Probleme es behebt und ob er den Hotfix Bundle braucht? Wenn ich mir die history seit Version 5.8 - 7 ansehe war es fast immer zwingend notwendig Updates zu installieren. Dies wenn man nicht in einer katastrophe enden wollte. Mit mehrfach Abfragen/Sicherheit usw. und eigene Logik aufbauen mit Scripts ging es dann auch so.

      Frontrange sollte hier seine Strategie zwingend ändern um nicht noch mehr Kunden an anderen Deployment Lösungen oder APPV/Thinapp/VDI zu verlieren.


      Guten Tag Herr Bretzeli,

      das HF Bundel 2 ist nicht öffentlich. Es ist ausschließlich für Kunden die nachweislich ein Problem haben welches durch einen Fix im Hotfixbundel gelöst worden ist. Deshalb gibt es dieses Hotfixbundel 2 nicht zum downloaden. Leider kann ich ihnen deshalb den Hotfixbundel 2 nicht zur Verfügung stellen.
      Vielen Dank für ihr Verständnis
      Mit freundlichem Gruß,
        • 1. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
          alps Specialist
          Hallo,

          ich weiss nicht genau, wo dein Problem jetzt liegt?

          Für mich ist immer nur ausschlaggebend, was ich auf der FrontRange Seite an Patches runterladen kann. Bisher konnte ich auch kein Problem mit der V7 feststellen, wozu dann also Patches installieren gegen Probleme, die ich bisher nicht hatte?
          • 2. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
            bretzeli Expert
            Also zumindest zwei Punkte betreffen unsere Kunden:

            •NetInstall (Client Sync): Absturz der FrontRange DSM Core Services
            •NetInstall (Client-Sync): Ungewollte Deinstallation und Installation von Software-Paketen•NetInstall (Client-Update): FrontRange NetReflect Service entfernt
            •NetInstall (HTTP-Support, Staging): Kein Staging beim Einsatz von HTTP-Proxys
            •NetInstall (Installer): Unerwartete Neuinstallation von Software-Paketen•NetInstall (Policys): Startdatum von Job Policys in Zeitzonen
            •Citrix Support: Import von vorpaketierten Citrix Anwendungen schlug fehl


            Fehler, die mit Hotfix Bundle 2 behoben werden

            4.1 NetInstall (Client Sync): Absturz der FrontRange DSM Core
            Services [RM146311]
            Die FrontRange DSM Core Services (früher: enteo Core Service) stürzten ab,
            wenn ein Client sich keiner Site des Microsoft Active Directory (AD) zuordnen
            konnte. Dies geschah, wenn für ihn in der DSM-Infrastruktur ein IP-Bereich
            festgelegt war, der im AD aber keinen Site-Namen hatte. (RM146311)

            4.2 NetInstall (Client-Sync): Ungewollte Deinstallation und
            Installation von Software-Paketen [RM146729]
            Unter bestimmten Umständen ging bei der Client-Synchronisation die
            Information verloren, dass ein Computer Mitglied in externen Gruppen war
            (Microsoft Active Directory, AD). Dadurch wurden vom Business Logic Server
            alle Assoziationen des Computers zu externen Gruppen gelöscht. Software-
            Pakete, die dem Computer über eine externe Gruppe zugewiesen waren,
            wurden deinstalliert. Wenn bei einer späteren Client-Synchronisation die
            Mitgliedschaft des Computers in AD-Gruppen ermittelt werden konnte,
            wurden die Software-Pakete erneut installiert. (RM146729)

            4.3 NetInstall (Client-Update): FrontRange NetReflect Service
            entfernt [RM146537]
            Mit Enteo v6.2 Service Pack 2 (Patch 7) wurden neue Binärdateien für Enteo
            Remote ausgeliefert. Der NetReflect Service wurde hierbei umbenannt, was
            zu seiner Deinstallation führte. (RM146537)

            4.4 NetInstall (HTTP-Support, Staging): Kein Staging beim Einsatz
            von HTTP-Proxys [RM148036]
            Beim Einsatz eines HTTP-Proxys schlug das Staging von Paketen in den
            Repository Cache von Clients fehl und es wurde ein Ausnahmefehler bei der
            Ausführung von Jobs geworfen. (RM148036)

            4.5 NetInstall (Installer): Unerwartete Neuinstallation von
            Software-Paketen [RM146502]
            Software-Pakete mit Computer- und Benutzerteilen wurden unter bestimmten
            Umständen ungewollt erneut installiert. (RM146502)

            4.6 NetInstall (Policys): Startdatum von Job Policys in Zeitzonen
            [RM148371]
            Job Policys mit einem Startdatum wurden zum falschen Zeitpunkt auf den
            Clients ausgeführt. Wenn die lokale Zeitzone vor der koordinierten Weltzeit
            (UTC / GMT) liegt, wurde die Job Policy zu spät ausgeführt. Wenn die lokale
            Zeitzone nach GMT liegt, wurde sie zu früh ausgeführt. (RM148371)

            4.7 Citrix Support: Import von vorpaketierten Citrix Anwendungen
            schlug fehl [RM146611]
            Die Pakete für die Citrix XenApp 6.0 Unterstützung konnten nicht als
            vorpaketierte Anwendungen importiert werden. (RM146611)
            • 3. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
              alps Specialist
              Hallo,

              in dem Fall dürfte es doch eigentlich kein Problem sein, dass dir FrontRange das Hotfixbundle zusendet oder? Der Support schrieb doch "für Kunden die nachweislich ein Problem haben".
              • 4. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                NicoS1 Master
                Hallo Bretzeli,

                ich muß mich anschließen. Kann dein Problem jetzt auch nicht unbedingt nachvollziehen.

                Ausschlaggebend ist das, was auf der Support Homepage steht, das HF1. Das HF2 ist (noch) nicht freigegeben, bzw. im Moment noch "im Aufbau", so weit ich weiß, da die Entwicklungsabteilung immer noch mit ein paar Problemen kämpft, so wie z.b. in dem Thread mit der Distribution von mir.

                Das "blöde" ist, dass jemand die Release Notes des inoffiziellen Patches halt veröffentlicht hat.

                Wärst du zum Support gegangen, und hättest mal dein Problem genau geschildert, mit der Deinstallation und der Neuinstallation, zusammen mit den Logfiles, dann hätten der Support prüfen können, ob der HF2 dir hilft, oder ob da die Entwickler nochmal ran müssen.

                Aber nur zum Support zu gehen und zu sagen "ich brauch HF2", damit kommt man glaube ich nicht weiter ;-)

                Ich bin mir sicher, dass das in HF2 gefixed wird, im nächsten offiziellen Update auch enthalten sein wird.

                Des Weiteren muß man sagen, das es mit HF1 auch nichts anderes war, nur das es da nicht offiziell war, da evtl. manche Änderungen so kritisch sind, das Frontrange erstmal wissen möchte "Wie verhalten sich die Änderungen auf Live Systemen".

                Das ist wie bei einem Softwarepaket. Ich teste meine Softwarepakete nicht nur auf frisch Installierten Testrechnern, sondern auch erstmal auf ausgewählten, produktiven Pilotclients, bevor ich ein Paket an die ganze Firma ausrolle ;-)
                • 5. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                  bretzeli Expert
                  > Geht das in Richtung wie beim V6, Das Grosskunden Beta Testing fuer die V6 gemacht haben? Anders kann ich es nicht verstehen ;-) Das ist Sache des Herstellers in der Grösse der Firma von Frontrange. Wir reden nicht von Packages und Change resp. Release Management.

                  "Das ist wie bei einem Softwarepaket. Ich teste meine Softwarepakete nicht nur auf frisch Installierten Testrechnern, sondern auch erstmal auf ausgewählten, produktiven Pilotclients, bevor ich ein Paket an die ganze Firma ausrolle ;-)"




                  Hallo Bretzeli,

                  ich muß mich anschließen. Kann dein Problem jetzt auch nicht unbedingt nachvollziehen.

                  Ausschlaggebend ist das, was auf der Support Homepage steht, das HF1. Das HF2 ist (noch) nicht freigegeben, bzw. im Moment noch "im Aufbau", so weit ich weiß, da die Entwicklungsabteilung immer noch mit ein paar Problemen kämpft, so wie z.b. in dem Thread mit der Distribution von mir.

                  Das "blöde" ist, dass jemand die Release Notes des inoffiziellen Patches halt veröffentlicht hat.

                  Wärst du zum Support gegangen, und hättest mal dein Problem genau geschildert, mit der Deinstallation und der Neuinstallation, zusammen mit den Logfiles, dann hätten der Support prüfen können, ob der HF2 dir hilft, oder ob da die Entwickler nochmal ran müssen.

                  Aber nur zum Support zu gehen und zu sagen "ich brauch HF2", damit kommt man glaube ich nicht weiter ;-)

                  Ich bin mir sicher, dass das in HF2 gefixed wird, im nächsten offiziellen Update auch enthalten sein wird.

                  Des Weiteren muß man sagen, das es mit HF1 auch nichts anderes war, nur das es da nicht offiziell war, da evtl. manche Änderungen so kritisch sind, das Frontrange erstmal wissen möchte "Wie verhalten sich die Änderungen auf Live Systemen".

                  Das ist wie bei einem Softwarepaket. Ich teste meine Softwarepakete nicht nur auf frisch Installierten Testrechnern, sondern auch erstmal auf ausgewählten, produktiven Pilotclients, bevor ich ein Paket an die ganze Firma ausrolle ;-)

                  • 6. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                    NicoS1 Master

                    Geht das in Richtung wie beim V6, Das Grosskunden Beta Testing fuer die V6 gemacht haben?



                    Oh... hör mir damit auf ;-) wir waren DIE Ersten mit einer produktiven v6.
                    Da war damals leider sehr viel Politik mit ihm Spiel, was nichts mit Releasemanagement zu tun hatte. Eher Firmenintern und ich glaub der Kauf durch FR hatte auch damit zu tun. Das es auf dem Rücken der Kunden ausgetragen wurde, war schade.

                    Aber, tut für mich nichts mehr zur Sache, wir habens überlebt. Ich bin der Meinung, dass sie mit der v7 jetzt sehr viel richtig gemacht haben, den Fokus richtig gesetzt haben, die versprochenen Funktionen auch diesesmal wirklich umgesetzt haben, und (wieder) die richtigen Leute im Boot haben.

                    Wie in der v6.0 fühl ich mich auf keinen Fall mehr. Und ich persönlich kann es auch nachvollziehen, dass man Patches nicht gleich komplett öffentlich macht. Denn als Entwickler ist es unheimlich schwer alle Faktoren mit einzubeziehen, die irgend jemand da drausen live am System bastelt.
                    • 7. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                      alps Specialist
                      Hallo,

                      mir ist es auch lieber, wenn erstmal die Kunden die Patches ausprobieren, die auch das Problem hatten und daraufhin Feedback geben. So lassen sich auch noch daraus entstandene neue Bugs verhindern, bevor die große Masse den Patch einspielt.
                      • 8. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                        Holger.Weeres Apprentice
                        Hotfix Bundles werden von uns immer bereit gestellt, wenn mehrere Hotfixe zum Produkt erstellt wurden, damit der Support es einfacher hat bei Kundenproblemen etwas fertiges rausgeben zu koennen.

                        Hotfix Bundles sind erstmal so keine "offiziellen Release". Obwohl wir jedes vom Bundle addressierte Problem testen und die Bundles auch durch einen Endabnahmetest laufen lassen, sind diese Bundles nicht so getestet und sicher wie Service Packs und Mayor Releases, die normaler Weise durch lange Beta Phasen bei Kunden gehen.

                        Aus diesem Grund machen wir HF Bundles normaler Weise nicht offiziell bekannt und geben sie auch nur auf Anfrage raus, wenn ein Kunde ein vom HF Bundle behobenes Problem bei sich festgestellt hat. So wollen wir kontrollieren, wer es im Einsatz hat und wenn sich Probleme im nachhinein ergeben koennen wir so diese Kunden gezielt informieren und mit dem Kunden das Problem beheben.

                        Eine Ausnahme hierzu war der HF Bundle 1 zu DSM7 in dem wir schnellstmoeglich allen Kunden, die bereist auf DSM7 waren Abhilfe geben wollten, da uns Fehler trotz langer Beta Pahse bekannt geworden waren, die alle DSM 7 Kunden betrafen.

                        Wir machen die bewusst zum Schutz unserer Kunden und nicht um Kunden oder Partner zu gaegeln. Das hat auch nichts mit Politik oder FrontRange Uebernahme zu tun.  Ich glaube dass wir mit dem DSM7 release gezeigt haben, dass diese Themen echt der Vergangenheit angehoeren.

                        Sollte also ein Kunde ein Problem beim Support melden, welches durch den HF Bundle bereits gefixt ist, so wird dem Kunden natuerlich der HF bundle verfuegbar gemacht, solange der Kunde einen aktuellen Maintenance Vertrag hat.

                        Ich hoffe so dieses Vorgehen unsererseits besser erlauetert zu haben und hoffe auch, dass unsere Partner in Zukunft keine "inoffiziellen Release" mehr fuer uns ankuedigen ;-)  Wir denken uns schon was dabei.

                        Gruesse,
                        Holger

                        Produkt Manager ITAM/DSM
                        • 9. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                          Frank.Scholer Master
                          Hallo Holger,

                          noch kurz meine Meinung zu dem Thema:

                          Prinzipiell fändes ich es schlau, zumindest die Release Notes von HF-Bundles freizugeben, damit man/der Kunde überhaupt weiß, dass es da was gibt was Fehler behebt. Leider sind nicht alle DSM-Kunden so tief in dem Thema drin, dass sie abschätzen können, ob es sich um eine Fehlbedienung, ein gewolltes Verhalten oder um einen Produktfehler habdelt. D.h. sie suchen (ggfs. mit hohem zeitlichen und personellen Aufwand) das Problem erstmal auf ihrer Seite.

                          Durch das Veröffentlichen der RN könnten diese dann da reinschauen und sagen "oh, das ist ja genau das Problem, das wir haben - da meld ich mich mal beim Support und lasse mir den Fix zuschicken. Mal sehen, ob das Problem dann immernoch besteht". Macht ja Microsoft im Prinzip mit den entspr. TechNet-Artikeln ähnlich...

                          so wird dem Kunden natuerlich der HF bundle verfuegbar gemacht, solange der Kunde einen aktuellen Maintenance Vertrag hat.


                          Ich fürchte, das ist so - zumindest in Deutschland - rechtlich nicht haltbar (ohne da jetzt Fachmann zu sein). Aber grundsätzlich ist es meines Wissens nach so, dass Fehlerbehebungen Kunden kostenfrei zugänglich gemacht werden müssen (also auch ohne Maintenance), wenn das Produkt eine zugesicherte Eigenschaft nicht aufweist (Nachbesserung). So wie das ja z.B. Microsoft mit seinen Patches auch macht. Maintenance ist nur für neue Funktionen und neue Releases erforderlich...

                          Just my $0.02
                          Grüße Frank
                          • 10. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                            bretzeli Expert
                            1) Dank dem Hinweis und Posting von Frank Scholler haben wir erfahren, dass es ein Hotfix gibt, dass eines unserer Problem lösen könnte. Eventuell hätte ich dies mal Abends um 02:00 Uhr nach langem suchen im Forum gefunden.

                            2) Der Absturz einer C++ Konsole, Fehlerhafte Deinstallation und Installation von Software (Haupt Zweck von Frontrange) sowie Probleme mit Office 2007/2010 zähle ich nicht zu kleineren Problemen, welche eventuell beim einten oder anderen Kunden auftreten und man schliefen lässt solange keiner meckert.

                            Enteo > "so wird dem Kunden natürlich der HF bundle verfügbar gemacht, solange der Kunde einen aktuellen Maintenance Vertrag hat." 

                            Scholler > "Ich fürchte, das ist so - zumindest in Deutschland - rechtlich nicht haltbar (ohne da jetzt Fachmann zu sein)."

                            Dasselbe gilt für die Schweiz. Hat die Software einen gravierenden Mangel an Funktionalität dann ist der Hersteller verpflichtet diesen innert nützlicher Frist zu beheben oder er kann den Kaufpreis zurück erstatten. Dafür gibt es Plichten Hefte und lange AGB. Enteo ist ja nicht eine Software welche man bei Aldi im Regal kauft.

                            Führt der Hersteller neue Optionen oder Feature ein und diese haben Mängel, quasi Änderungen zum gekauften Produkt dann sieht es anders aus. Da wirds eben dann kompliziert.

                            Behebt aber ein Udpate oder ein neuer Release Probleme welche seit 2 Versionen bestehen dann zahlt in der Schweiz sicher keiner fuer ein Update.
                            Frontrange liefert zumindest an Schweizer Kunden auch ohne Wartungsvertrag diese Updates nach. Sie wollen es nur nicht sagen.

                            Nochmals hier damit ich nicht das übliche, keiner ist Zuständig Geschwätz von Frontrange höre. Ich fühle mich nicht zuständig, leite dies aber gerne weiter. Zu Deutsch, Danke End User aber lass es.

                            APPV, Thinapp und VDI sind auf dem Vormarsch. Es gab Anfangs Probleme. Diese haben aber die Hersteller behoben. Irgendwann wird es knapp für das Deployment. Frontrange hat mit der V7 einen Schritt gemacht die Fehler von V6 zu beheben. Jetzt nicht wegen Kleinigkeiten und sturen codern Kunden verlieren...

                            1 Ankündigung und Newsletter für Hotfixe und Hotfix Release Bundles. Per E-Mail an alle FORUM (aktiven user?)

                            2 Macht jetzt endlich, aber endlich nach 2 Jahren eine "Shared Driver" DB fuer die Major brand wie Dell, HP etc. um. Netkey, Highsystem und anderen kleinere Firmen schaffen dies auch. Es ist bekannt, dass dies eine Grauzone ist wegen (c) es ist aber möglich. Es muss nicht jeder Kunde das gleiche machen. Es redet keiner von Paketen, wir wollen eine PE 2/3 oder OS Treiber Basis für aktuelle Modelle.

                            3 Ich behaupte mal das bei 25-30% der Frontrange Kunden das Deployment mit der nächsten generation von Chipsets liegen bleibt. Man sieht sich nach alternativen wie SSCM welches die Gross Kunden via VL fast kostenlos dazu bekommen. Das heisst nicht, dass es besser ist aber HP bietet dort die Treiber Packs an.

                            Enteo V7 ist ein saubere Lösung aber macht es jetzt nicht wieder falsch!
                            • 11. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                              bretzeli Expert
                              Da schauh her! Das Hotfix Bundle 2 soll das Replikations Problem beheben in der V7 und man wollte uns das nicht geben. Ich werde eine Rechnung an die Deutschen schicken fuer das Restarten des Distributions Service 20 mal pro Stunde.....;-)

                              https://community.ivanti.com/message/233302#233302
                              • 12. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                                NicoS1 Master

                                Da schauh her! Das Hotfix Bundle 2 soll das Replikations Problem beheben in der V7



                                Soll der Hotfix nicht. Ist ein bestätigter Bug der unter RM 146733 geführt wird. Entwickler sind dran.

                                Edit:

                                Prinzipiell fändes ich es schlau, zumindest die Release Notes von HF-Bundles freizugeben, damit man/der Kunde überhaupt weiß, dass es da was gibt was Fehler behebt.



                                Liebe Frontrange, da muß ich Frank zustimmen. Zwar gehört die v6 der Vergangenheit an, aber dort mussten wir leider doch sehr häufig feststellen, das ein bestimmtes Verhalten von Enteo / DSM von uns als "Feature" benutzt wurde, aber zu unserem großen Erstaunen nach einem Hotfix / Patch oder sonst irgendwas (wir waren damals immer an allererster front was Patches anging), das "Feature" weggepatcht wurde, und auf Rückfrage beim Support dann gesagt wurde, dass das Verhalten eigentlich ein Bug ist, was für den Kunden damals oft eine längere Downtime bedeutete, da wir einige Pakete / Software Sets umstricken mussten.
                                • 13. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                                  alps Specialist
                                  Hallo,

                                  innert nützlicher Frist zu beheben



                                  fragt sich nur, was unter "nützlich" hier zu verstehen ist? Stunden, Tage, Wochen, Monate?

                                  APPV, Thinapp und VDI sind auf dem Vormarsch



                                  Sind sie das wirklich oder handelt es sich nur um die gleiche Luftblase, die sich seit längerem um "die Wolke" bildet? Tatsache ist doch eher, dass diese Technologien nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile mit sich bringen und es letzten Endes dann wieder eine Philosophiefrage ist, ob man es einsetzt oder nicht.

                                  1 Ankündigung und Newsletter für Hotfixe und Hotfix Release Bundles. Per E-Mail an alle FORUM (aktiven user?)



                                  Der übliche Weg ist eigentlich, dass ich mich an den Support wende, wenn ich ein Problem habe und ich schaue von Zeit zu Zeit im FrontRange Portal nach Update. Ausserdem reden wir hier über einen noch nicht offiziell erschienenen Hotfix. Wieso sollte der Hersteller einen Hotfix ankündigen, wenn dieser noch nicht vollständig getestet ist?

                                  2 Macht jetzt endlich, aber endlich nach 2 Jahren eine "Shared Driver" DB fuer die Major brand wie Dell, HP etc. um. Netkey, Highsystem und anderen kleinere Firmen schaffen dies auch.



                                  Sowas will auch wieder gewartet werden und benötigt auch eine gewisse Infrastruktur. Bist du bereit dafür zu zahlen? Ausserdem machen das die Lösungen, die hauptsächlich in dem Bereich mitspielen, auch nicht oder haben Altiris, SCCM, Baramundi, HP, ... solche Lösungen?

                                  3 Ich behaupte mal das bei 25-30% der Frontrange Kunden das Deployment mit der nächsten generation von Chipsets liegen bleibt.



                                  Deployment? Chipsets? Zusammenhang?

                                  Man sieht sich nach alternativen wie SSCM welches die Gross Kunden via VL fast kostenlos dazu bekommen. Das heisst nicht, dass es besser ist aber HP bietet dort die Treiber Packs an.



                                  Die Frage ist, ob ich diese teilweise ungeflegten Treiberpacks nutzen möchte oder lieber einen Treiber von Intel einspiele, denn mehrere Geräte verwenden können und durch den Dank globaler Zuweisung und Erkennung durch den Agent sogar die existierende Umgebung aktualisiert wird?

                                  Hast du SCCM oder SMS schonmal verwendet? Dann weisst du ja auch sicher, was du bei denen geboten bekommst und welche Komponenten du noch durch Drittanbieterprodukte ergänzen müsstest. Wenn man auf Datenbankspielereien steht, ist es natürlich das optimale Produkt
                                  • 14. Re: Hotfix Bundle 2 fuer DSM 7
                                    bretzeli Expert
                                    "Sind sie das wirklich oder handelt es sich nur um die gleiche Luftblase, die sich seit längerem um "die Wolke" bildet? Tatsache ist doch eher, dass diese Technologien nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile mit sich bringen und es letzten Endes dann wieder eine Philosophiefrage ist, ob man es einsetzt oder nicht."

                                    > APPV 4.6 SP1 paralell zu Enteo une Citrix bei 400+ User Firma. Seit Wochen daran mal etwas zu finden das wir den mit APPV verteilen sollen. Excel 2011 parallel zu Office 2003 (Office Compatiblity Pack for APPV auf jeden client, und wie/wer updatet das?).

                                    Internet Explorer versionenen par. > wird durch MS nicht unertstützt. Bei dem Kunden sieht es wirklich mager aus.

                                    Primär war der Gedanke, dass es dann keine Deployer mehr braucht die was verdienen und man es dem 1st Level zu schieben kann. Bei "Komplexen" Packages ist dann aber wieder Ende und gar komplizierter als Repaketierung. Kein Risiko? Ja von wegen! Die Romaing Profile leiden arg durch falsch sequenzte Software. Bei anderen Kunden sehe ich aber einen Erfolg. Sicher besser als "fast" fuer jede Applikationen einen eigenen Citrix Server zu basteln.

                                    Das Deployment ist Ihnen allen ein Dorn im Aufe. Warum soll etwas so teuer sein wenn es ein Depp von Hand machen kann. Das begreifen die IT Manager noch immer nicht. Das kann doch nicht so kompliziert sein ;-)

                                    "Sowas will auch wieder gewartet werden und benötigt auch eine gewisse Infrastruktur. Bist du bereit dafür zu zahlen? Ausserdem machen das die Lösungen, die hauptsächlich in dem Bereich mitspielen, auch nicht oder haben Altiris, SCCM, Baramundi, HP, ... solche Lösungen?"

                                    Wir zahlen doch bereits und die Hersteller wie Dell Enterprise beteiligen sich dabei. Sie haben dies auch fuer kleinere gemacht (Wininstall).

                                    "Deployment? Chipsets? Zusammenhang?"

                                    > Os Deployment, NIC/MASS Storage, WIMS usw. Vile wechselten zu WDS und MDT20XX von MS. Das war aber rein Glückssache da halt dann alle NIC und MASS liefen. 1 Jahr spätere sieht es wieder anders aus (Lenovo Laptops/HP6560 usw.) Ist genau so komplex.

                                    "Die Frage ist, ob ich diese teilweise ungeflegten Treiberpacks nutzen möchte oder lieber einen Treiber von Intel einspiele, denn mehrere Geräte verwenden können und durch den Dank globaler Zuweisung und Erkennung durch den Agent sogar die existierende Umgebung aktualisiert wird?"

                                    > Ich weiss. Ganze Laptop Serie bei einem Kunden Probleme mit DFS von MS. Dies waren aber die Laptops mit HP Treibern und am Deployment vorbei von Hand mit Acronis aufgesetzt Aber!! Die Intel Enteo Laptops liefen sauber. Da steckt aber dann eben viel Zeit und Geld dahinter. Folgeschäden kommen erst später.

                                    "Hast du SCCM oder SMS schonmal verwendet? Dann weisst du ja auch sicher, was du bei denen geboten bekommst und welche Komponenten du noch durch Drittanbieterprodukte ergänzen müsstest. Wenn man auf Datenbankspielereien steht, ist es natürlich das optimale Produkt"

                                    > Ja OHNE Drittprodukte geht dort nichts. Ich dachte es wird mal besser und Sie kaufen Drittfirmen auf und integrieren dies. Nur bieten HP und Dell dort eben zumindest fuer das OS Deployment die Treiber Packs an.
                                    1 2 Previous Next