1 Reply Latest reply on Aug 24, 2011 7:02 AM by thertkorn

    Reboot nach Paketinstallation lässt sich nicht abschalten.

    NicoS1 Master
      Hallo zusammen,

      ich habe 2 Pakete, die mir nach der Installation den Rechner runter fahren und neu starten, und ich bekomme den Reboot absolut nicht weg.

      Es handelt sich dabei um Adobe Acrobat 8, und Cisco Unified Personal Communicator, beides MSI Installationen (von letzterem gibts auch eine Exe mit Silent Schaltern, aber ist im Hintergrund auch nur eine MSI).

      Jetzt das kuriose:
      Beide Pakete stehen auf "Kein Neustart erforderlich".
      Installiere ich die MSIs von Hand (msiexec /I yxz.msi /qn) will er keinen Reboot.
      Einen "ClearRestartFlags" hab ich auch noch eingebaut aus Verzweiflung.

      Aber trotzdem, sobald der Autoinstaller sich beendet, oder sobald man den Software Shop beendet, kommt einen kurzes Fenster mit 2 Sekunden Countdown, und der Rechner startet neu.

      Sowohl unter XP als auch unter Windows 7. Das Verhalten kannte ich schon aus der V6.

      Im Eventlog des Windows 7 Clients lässt sich sehr schön nachvollziehen, das Enteo / DSM den Rechner rebootet.

      Protokollname: System
      Quelle:        USER32
      Datum:         23.08.2011 15:22:36
      Ereignis-ID:   1074
      Aufgabenkategorie:Keine
      Ebene:         Informationen
      Schlüsselwörter:Klassisch
      Benutzer:      XXXXX
      Computer:      YYYYY
      Beschreibung:
      Der Prozess C:\Program Files\NetInst\NilsPSrv.exe (YYYYY) hat den/das Neustart von Computer TDSNSUNB4200 für Benutzer XXXXX aus folgendem Grund initialisiert: Herunterfahren von Legacy-API
      Begründungscode: 0x80070000
      Herunterfahrtyp: Neustart
      Kommentar:

      Auch das Logfile sagt mir:
      15:22:30.622 2    SWMSRT: Handling Reboot
      15:22:30.622 0     SWMSRT: Handling Reboot for Job JOB:POLICYINSTANCE.385969
      15:22:30.622 2      SWMSRT: NoRebootRequired

      Hat noch jemand eine Idee?

      UPDATE:
      Ich habe das Paket nun einfach mal umgebaut, und statt dem MSIInstallProduct, einen RunAs auf die msiexec gemacht. Siehe da, kein Reboot.
      Einen Hinweis hab ich im NPI Log gefunden. Dort wird der Reboot vorgemerkt, und an den User-Mode-Installer übergeben, im Logfile steht zwar, dass das Reboot Flag vom Paket gecleared wurde "but is still remembered"...

      Echt seltsames verhalten...
        • 1. Re: Reboot nach Paketinstallation lässt sich nicht abschalten.
          thertkorn Expert
          ändere das MSI Property RebootRequired am MSI oder via Transform =No
          Steht as default denke ich auf Yes.
          dann sollte es auch mit dem MSIInstallProductBefehl funktionieren.
          oder den MSI Parameter REBOOT=ReallySuppress beim MSIInstallProduct mitgeben (weiss aber nicht ob das sauber funktioniert, testen...).
          Ich hatte auch schon seltsame reboot Verhalten bei MSI Pakete.
          Irgendwie gibt das MSI Paket dem Netinstall Installer ein Reboot Flag mit.
          Deshalb funktioniert es auch mit dem Runas Befehl da Runas keine Infos an dem Netinstall Installer zurückmeldet was wiederum auch schlecht ist da man nicht weiss ob das MSI Paket erfolgreic hinstalliert wurde oder nicht.

          Timo