3 Replies Latest reply on Aug 24, 2011 7:46 AM by Toolman

    NiLogs-Verzeichnis - Berechtigungen

    Toolman Apprentice
      Hallo zusammen,

      hat es eigentlich einen tieferen Sinn, dass das nilogs-Verzeichnis in DSM 7 - Clients für %computername%\Benutzer auf Verweigern steht? Damit bekommt auch der Administrator erst mal eine Fehlermeldung angezeigt, wenn er darauf zugreifen will (Deny-Berechtigungen haben ja immer Vorrang und Domänen-Admins sind auch Mitglied der Benutzergruppe). Ich kann ja jetzt ein Paket erstellen in welchem ich das wieder rausnehme - die Frage ist dann aber, ob das irgendwann wieder gesetzt wird, und vor allem, warum Frontrange das überhaupt eingebaut hat.
      Hat jemand dazu eine Info?

      schöne Grüße

      Toolman
        • 1. Re: NiLogs-Verzeichnis - Berechtigungen
          info@offlimits-it.com Expert
          Wo hast du das denn? Habe gerade mal in meiner Testumgebung geguckt da haben Benutzer Read
          • 2. Re: NiLogs-Verzeichnis - Berechtigungen
            Toolman Apprentice
            Danke, für deine Antwort.

            hmm.... ich habe gerade auf einen Server geschaut, der noch nicht ganz fertig ist... da ist die Berechtigung noch in Ordnung. Sehr seltsam - da ich nicht alle Pakete selbst gemacht habe, muss ich jetzt noch mal drüber schauen ob es von irgendeinem Paket kommen kann. Unter V6 gab es so ein Verhalten nicht (bei den gleichen Paketen). Ich suche am besten mal im Install-Verzeichnis nach allen script.inc-Dateien die ChangeNTFSSecurity verwenden. Da es keine vererbte Eigenschaft ist, muss es direkt auf das Log-Verzeichnis sein. Ich habe ein Projekt, dass gibt den lokalen Benutzern explizit das Ändern-Recht auf %CommonFilesDir% - da dort die Vererbung aktiv ist, muss es auch nach diesem Paket sein (und das kommt erst ziemlich zum Schluss). Sehr merkwürdig.
            • 3. Re: NiLogs-Verzeichnis - Berechtigungen
              Toolman Apprentice
              Also, nach dem Paket das Rechte zusätzlich auf das CommonFilesDir-Verzeichnis legt, kommt kein Paket mehr das auch nur annähernd etwas an den NTFS-Berechtigungen ändert. Daher gehe ich mal davon aus, das es ein Fehlverhalten von DSM 7 ist - in Version 6 macht er das noch richtig.... ich werd dann mal schauen ob ich am Paket noch was finden kann, um das Problem zu vermeiden.