4 Replies Latest reply on Sep 30, 2011 5:16 PM by NicoS1

    Vorgehensweise Win 7 SP1 Rollout

    PaddyM Specialist
      Servus,

      wollte mal kurz nachfragen wie ihr den Rollout von Win 7 SP1 handelt speziell im Hinblick auf
      - Laptop Users (Roaming)
      - Kommunikation gegenüber Usern
      - Möglichkeiten des Aufschub für User

      über kurze Info von Euch wie ihr das macht würde ich mich freuen.

      c ya
      Paddy
        • 1. Re: Vorgehensweise Win 7 SP1 Rollout
          thertkorn Expert
          eigenes escript nicht über Patchmangement. Geht viel zu lange und der User sieht nicht was geht.

          Dann escript und Aufschieben nutzen.
          Das Startdatum der Policy 1-2 Wochen in die Zukunft setzen damit Paket auch im Cache ist wenn Startdatum erreicht ist.

          Timo
          • 2. Re: Vorgehensweise Win 7 SP1 Rollout
            PaddyM Specialist
            Hi Timo,

            an sowas habe ich auch schon gedacht - so ähnlich haben wir das mit dem SP3 für XP nämlich auch gemacht. Kommuniziert ihr dass dann noch gegenüber den Usern oder wartet ihr einfach ab.

            Zusatzfrage:
            Wie hält es die Gemeinde mit Patchen im allgemeinen.
            -automatisch auf alle zugewiesen?
            -erst auf Testumgebung und danach auf alle?
            • 3. Re: Vorgehensweise Win 7 SP1 Rollout
              thertkorn Expert
              Patchen:

              statische Gruppe z.b "Pilot MS Patche"
              dort ziehst du deine Testrechner rein...
              dort wiesst du die MS Patche zuerst mal zu (Pilot Policy)

              Danach kannst du auf die Policy gehen (rechte Masutaste - Eigenschaften) und die Policy Ziele erweitern so z.b auf deinen Container  wo die ganzen Rechner stehen.
              • 4. Re: Vorgehensweise Win 7 SP1 Rollout
                NicoS1 Master
                Hallo Paddy,

                bei SPs bevorzuge ich persönlich folgende Variante:

                Phase 1: Zuweisung an alle in den Software Shop. Mail an die Mitarbeiter mit Infos über das SP, die Notwendigkeit der Installation, den Ablauf der Installation (dauer, nicht-benutzbarkeit des Gerätes).

                Phase 2: X-Wochen später. Paket hochrevisionieren. Sicherstellen, dass eine IsInstalled Bedinung gesetzt ist, die abprüft ob SP1 bereits installiert ist. Paket auf "Nur Installieren wenn Benutzer angemeldet ist" setzen. MessageBox(Ex) einbauen, bei der ein User noch "Abbrechen" drücken kann (im Falle von Abbrechen einen ExitProc(Undone) machen). Damit wird der User "genervt".

                Phase 3: Prüfen, welche Clients das SP noch nicht erhalten haben, und je nachdem... Zwangsinstallation, manuelle Installation, mit User direkt klären.

                Dauert zwar etwas länger, aber... je nachdem was für ein Standing bzw. was für eine "Macht" die IT-Abteilung hat, ist dass der humanste Weg, der in der Regel auch durch die Geschäftsleitung abgesegnet wird

                Ach ja... alles über ein eScript... nicht via Patchmanagement / WSUS