5 Replies Latest reply on Nov 19, 2011 4:41 AM by NicoS1

    Sciptanhänigkeiten

    asch68 Expert
      Mahlzeit,

      mal wieder eine Frage, die mir bestimmt recht schnell einer hier im Forum beantworten kann.

      In der Version 5.x gab es ja mal das komponenten Model, soll heißen, man konnte bestimmt Scripte vor dem Hauptscript installieren.
      Das benötige ich, und finde diese Option nirgends. Ein einfügen des benötigten Scriptes per RunEScript funktioniert leider irgendwie nicht.

      Wer hätte für mich eine Lösung, muss es doch geben. ;-)

      Danke

      Andreas
        • 1. Re: Sciptanhänigkeiten
          Frank.Scholer Master
          Hallo Andreas,

          in DSM 7 hast du mehrere Möglichkeiten:
          Option 1 ist die Verwendung von Software-Sets, die praktisch "Meta-Pakete" sind und mehrere "normale" Pakete in einem Paket zusammenfassen. Ich persönlich mag allerdings SW-Sets nicht so gerne, daher würde ich das anders regeln...

          Option 2 hängt auch von deiner Zuweisungsstrategie ab. Aber du kannst natürlich alle Pakete z.B. einer statischen Gruppe zuweisen (und die Reihenfolge über die Installation Order-ID steuern) und dann die Zielsysteme in die Gruppe aufnehmen.

          Option 3 ist die "Reaktivierung" des alten Komponenten-Modells über die Konfigurationstabelle (ORG, Expertenmodus aktivieren, Abschnitt "Organisationseigenschaften", Einstellung "NetInstall-Komponentenmodell aktivieren").

          Ich persönlich würde zur Option 2 raten...

          HTH, Grüße Frank
          • 2. Re: Sciptanhänigkeiten
            asch68 Expert
            Hi Frank,

            danke für den Tipp.

            Was ist der Unterschied zwischen einen Software Set und einen Universal Script Software Set?

            Ich habe das jetzt mal als Softwareset gemacht, mal schauen, denke aber, das das meine Bedingungen erfüllt.

            Danke und schönes WE

            Andreas
            • 3. Re: Sciptanhänigkeiten
              Frank.Scholer Master
              Hi Andreas,

              Universal Scripts (und damit Universal Script Software Sets) sind nur für Linux- und MAC-Umgebungen...

              Aber wie schon gesagt, ich würde eher von SW-Sets abraten. Hintergrund ist, dass du - wenn alles freigegeben ist - immer kritisch aktualisieren musst, weil du sonst über kurz oder lang ziemlich sicher "in Teufels Küche" kommst.

              Aber lass mich noch ein allgemeines Wort an dich richten: ich gehe mal davon aus, dass du (aus der NI5-Welt kommend) noch keine Schulung zu Enteo v6/DSM 7 genossen hast. Das würde ich dir auf jeden Fall anraten, weil die Erfahrung lehrt, dass wenn Leute versuchen ihre "5er-Ideen und Konzepte" in die DSM 7-Welt zu übertragen, das nicht wirklich gut geht.

              Ist jetzt nicht unbedingt Reklame für unsere Firma (obwohl wir natürlich auch solche Schulungen anbieten ;-), sondern ein gut gemeinter Rat, weil man gerade im Bereich "Zuweisungsstrategie" doch in der neuen Version vollständig anders denken muss.

              Grüße und auch schönes WE
              Frank
              • 4. Re: Sciptanhänigkeiten
                asch68 Expert
                Hallo Frank,

                ja, da geb ich Dir völlig recht, ich komme aus der 5er Welt um muss heftig umdenken.
                Gerne würde ich eine Schulung machen, die Einführungsschulung von Enteo konnte ich nicht machen, da hatten wir noch lange kein DSM 7 und die 5 Tage bei Enteo bekomme ich nicht bezahlt.
                Somit muss ich eben vieles testen und selber aneignen, auch mit Hilfe dieses Forum und der vielen wissenden Mitglieder. ;-)

                Was und wo und welche Schulungen bietet Ihr denn an?
                Gruß
                Andreas
                • 5. Re: Sciptanhänigkeiten
                  NicoS1 Master
                  P.S.: Ein beliebter Fehler, warum "RunEScript" nicht funktioniert ist, dass das aufzurufende Paket freigegeben sein muß.