1 2 Previous Next 26 Replies Latest reply on May 23, 2012 5:40 AM by Markus.Zierer

    Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...

    michaels2 Specialist
      Hallo zusammen,

      ich habe da wieder ein kleines Problem. An zwei Außenstellenservern werden die PC´s rot, da bei der Installation mancher Pakete folgende Meldung kommt:

      Could not make files available for Job Paketname. Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei aufgetreten'

      Diese Pakete funktionieren hier vor Ort bestens und auf anderen Außenstellenservern, aber eben auf zwei Servern geht das nicht. Ich hab dann auf den Servern erstmal die Platten geputzt, damit auch wirklich genug Speicherplatz zur Verfügung steht, hab den Coreservice angehalten, Repository und CMDB Cache Ordner gelöscht, alle Windows Updates mal installiert, Server neu gestartet.....keine Änderung, bei den Paketen immer wieder dieser CRC Fehler...

      Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
      Vielen Dank für die Unterstützung.

      VG,

      Michael
        • 1. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
          CalumField1 Expert
          Tagchen,

          Auf einen der Aussenserver Depots lösche die folgende Dateien im Packageverzeichnis (vom eine die Paketen die Fehlschlagen):


          *.Status
          Project.NID
          Project.info
          *.jdf

          Und danach nochmal der Distribution laufen.
          • 2. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
            Michi Expert
            Hallo Michael,

            hat die Aussenstelle einen eigenen Distributionsdienst?
            Habt Ihr Bandbreitenkomprimierung oder ähnliches im Einsatz?
            Wird über SMB oder HTTP Distribuiert?

            In den PowerToyz gibt es ein Tool "CheckPkg".
            Damit kannst ein Paketverzeichnis per Drag ´n Drop reinziehen und es prüfen lassen. Dort wird Dir gezeigt was genau nicht passt.
            Hast Du die PowerToyz? Zum runterladen gibts die nur noch für Partner soweit ich weiss.

            Gruß,
            Michi
            • 3. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
              Markus.Zierer Expert
              Hallo,

              Das Problem wird durch ne fehlerhafte Prüfsumme verursacht. Sowas kommt ab und an mal vor. Meistens hilft es, einfach nochmal auf "Distribution Vorbereiten" zu klicken und die Replikation dann nochmal abzuwarten.

              Sollte der Fehler dann immer noch auftauchen, muss man mal tiefer graben, wie hier bereits erwähnt.
              • 4. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                michaels2 Specialist
                Super, schon mal danke für die Tipps, ich bin damit schon etwas weiter gekommen.

                Zuerst bin ich in das Work-Verzeichnis zu den Projekten gegangen, habe die entsprechende Revision des betroffenen Programms mit ChkPkg geprüft, wie von Michi empfohlen, dies wurde dann nach kurzer Zeit grün.

                Darauf habe ich in den Ordner geschaut und festgestellt, dass dort gar nichts wirklich drin ist

                Also habe ich dann den Tipp von Calum umgesetzt, Dateien gelöscht, neu Distribuniert, kurz den Distri-Service durchgestartet.

                Für die Software ist aktuellst Revision 20 vorgesehen. Er hat dann begonnen mit Distribution 1....dann 2 und als er versucht hat Rev. 3 zu distribunieren kam "Job Execution failed" als Distributionsstatus....

                Speicherplatz ist noch vorhanden auf dem Server.

                Was könnte ich nun tun um den Zustand weiter zu verbessern?
                Danke für eure Hilfe bisher.

                @Markus: Das hatte ich zu aller erst probiert, neu Distribunieren, CMDB Cache und Repository löschen, Server neu starten....so die typischen Workarounds :-)

                EDIT1: Gibt es eigentlich eine Möglichkeit zu sagen "Nur aktuelle Revision zur Verfügung stellen", das würde mir auch ssseehhrr viel Platz auf den Servern sparen und ich habe jetzt bisher noch keinen Anwendungsfall gehabt, bei dem ich eine ältere Version gebraucht habe, wenn was neu installiert werden muss, dann gibt es immer die aktuellste Version, die ganzen toten Revisionen die da rumliegen brauche ich ja eigentlich nicht....???

                EDIT2: War jetzt mal mutig und habe das komplette Projektverzeichnis, der betroffenen Software, auf dem Server gelöscht und noch einmal distribuniert. Dann hat er im Verzeichnis alle 20 Revs angelegt, sah eigentlich ganz gut aus, aber in der DSM sagt er jetzt bei Rev1 bereits "job execution failed" und installieren geht auch nicht.

                EDIT3: Jetzt hat er noch einmal Gas gegeben und ist bei Rev. 7 angekommen und das Auskunftfeld ist jetzt leer, ich warte erstmal ab, Antwort gibts in 15mins wie es aussieht.
                • 5. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                  CalumField1 Expert
                  Alte Revisions können ab DSM 7 gelöscht werden. Allerdings wenn die Pakete im Software Sets vorhanden sind, geht das besser ab DSM 7.1.

                  Loglevel auf Distriserver auf Debug stellen und die fpsdistributionserviveSvc_xxxx.logs anschauen, dort sollte de Fehler auftauchen.
                  • 6. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                    Markus.Zierer Expert

                    EDIT1: Gibt es eigentlich eine Möglichkeit zu sagen "Nur aktuelle Revision zur Verfügung stellen", das würde mir auch ssseehhrr viel Platz auf den Servern sparen und ich habe jetzt bisher noch keinen Anwendungsfall gehabt, bei dem ich eine ältere Version gebraucht habe, wenn was neu installiert werden muss, dann gibt es immer die aktuellste Version, die ganzen toten Revisionen die da rumliegen brauche ich ja eigentlich nicht....???



                    Die DSM 7 arbeitet Standardmässig mit Hard Links. Das bedeutet, dass bereits Vorhandene Dateien in einer neuen Revision nicht neu erstellt (bzw. kopiert) werden, sondern dass statt dessen ein Harding darauf erstellt wird. Dadurch wird automatisch Speicherplatz eingespart. Das Problem dabei ist jedoch, dass Windows keine Hard Links erkennen kann. Ein Hard Link ist für Windows wie eine reguläre Datei. Deswegen wird bei der DSM 7 immer mehr verbrauchter Speicherplatz angezeigt, als dies tatsächlich der Fall ist. Ausserdem wird dadurch die Replikation etwas beschleunigt.
                    • 7. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                      michaels2 Specialist
                      So, melde mich mal wieder zu dem Thema, hatte das Pfingstwochenende etwas verlängert und bin erst gestern und heute wieder dazu gekommen weiter zu machen.

                      Zuerst einmal ist mir inzwischen klar das ich Calums Tipp leider falsch umgesetzt hatte. Ich hatte die Version aus dem Work-Verzeichnis gelöscht und nicht aus dem Install-Verzeichniss.
                      Habe an einem Außenstellenserver im Inland mal ein Problempaket aus dem Install gelöscht und neu distribuniert, das scheint schon mal vielversprechend zu sein und ging schon mal, auf den beiden neuen Außenstellenservern im Ausland, mit W2k8R2, scheint da aber noch was anderes nicht zu passen, bin aber schon mal weiter gekommen.

                      Mal eine grundlegende Konfigurations-/Verständnisfrage:

                      Ich habe das Gefühl, das unsere Berater, welche wir damals für den enteo hatten, grundlegend nicht wirklich Ahnung hatten von dem was Sie tun und denke, da ist nicht alles richtig oder logisch konfiguriert...deshalb kommt demnächst auch ein Profi aus Filderstadt
                      Trotzdem eine Frage...
                      Unter Infrastruktur, bei einem Außenstandort habe ich oben ja zuerst die OU, z.B. "Amerika". Darunter habe ich eine Site und unterhalb der Site steht der Server und der Managementpoint. Außerdem laufen auf den Server der Distributionsdienst.
                      In der Konfiguration habe ich aber gesehen, dass unter "Zuständiger Distributionsserver" überall der Hauptserver, welcher hier vor Ort steht, drin steht. Das ist doch eigentlich quatsch, oder? Da müsste doch nach meiner Meinung jeweils der Server selbst hin, da es ja keinen Sinn macht, dass die Außenstellenserver den Distributionsserver über die WAN Leitung nutzen oder verstehe ich da was falsch?

                      Danke für eure Hilfe.
                      • 8. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                        Klaus Salger Expert
                        Hallo Michael,

                        was Deine Konfigurationsfrage betrifft würde ich zustimmen.
                        Der zuständige Distributionsdienst für das Masterdepot von "Amerika" sollte der auf dem amerikanischen MP sein. Der Distributionsdienst in der Zentrale kann die Distribution in's Work-Verzeichnis im amerikanischen Masterdepot auch übernehmen - das nennt sich dann Push-Distribution. Das hat aber den Nachteil, dass der zentrale Distributionsdienst evtl. stark ausgelastet ist. Wenn es dezentrale Distributionsdienste gibt sollte man meines Erachtens immer Pull-Distribution vorziehen (wenn nichts dagegen spricht).
                        So richtig katastrophal wäre es, wenn der zentrale Dienst nicht nur auf der Regions-Ebene sondern auch auf Site-Ebene zuständig wäre, dann würde nämlich auch die Distribution vom amerikanischen Work- ins amerikanische Install-Verzeichnis über die Zentrale, also über den WAN-Link laufen. Möchte ich mal nicht hoffen.

                        Meine Empfehlung bei der Auswahl des Dienstleisters wäre übrigens, auf die enteo- bzw. DSM-Zertifizierung der Mitarbeiter zu achten. Fehler können trotzdem passieren aber mit der Zertifizierung hat man zumindest grundlegende Kenntnisse nachgewiesen.

                        Naja, der "Filderstädter" wird's schon richten - wird ja hoffentlich zertifiziert sein

                        Ciao
                          Klaus
                        • 9. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                          michaels2 Specialist
                          Hallo Klaus,

                          danke für die Infos. Ja, genau so war es aber auch konfiguriert, von oben bis unten waren alle Server so eingestellt, dass Sie alle auf das Masterdepot an unserer Hautstelle zugreifen.
                          Ich hatte das aber ja jetzt korrigiert.

                          Der "Filderstädter" kommt übrigens direkt aus der Frontrange Zentrale, da dachte ich, dass man nicht viel falsch machen kann
                          Der Frontrange Support war nämlich bisher immer sehr kompetent.


                          Also, nun aber noch einmal zu den Problemgeschichten.....

                          An den Außenstellen mit den CRC Fehlern konnte ich das beheben durch löschen der Pakete aus dem Install-Verzeichnis. Ich habe meinen Netzwerkkollegen auch mal genötigt, die WAN Optimzer für die Maschinen zu deaktivieren.

                          Was bleibt ist auf dem US Server die Meldung "The Package in the source depot is unstable"

                          Ich habe auch in den USA noch einmal alles gelöscht, die Replikation ist aber noch am arbeiten, dauert irgendwie ewig, kommt mir sowieso etwas komisch vor, irgendwie dauert das Distribunieren im  allgemeinen viel zu lang seitdem die zwei neuen Außenstellenserver dazu gekommen sind, auch direkt auf dem Hauptserver wartet man beim Status "Distribution is running" für ein paar MB teilweise ewig...ich beobachte das jetzt noch mal und melde dann was passiert ist, hoffe ja dass es dieses mal klappt.
                          • 10. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                            Markus.Zierer Expert
                            Hallo,

                            Also zum Thema Consulting kann ich Nur sagen, es gibt halt, wie überall, Gute Leute und welche Die weniger Gut sind. Es ist Sicherlich hilfreich, einen Consultant von FrontRange anzufordern bzw. auf die Zertifizierung zu achten (Die wirklich schwer ist...). Es gibt aber auch Consultants, die Gut sind, aber keine Zertifizierung haben. Das Problem ist halt, die zu finden. Und das ist schon schwierig. Ja.

                            Zur Konfiguration:

                            Als Push Replikation würde ich soweit wie Möglich vermeiden. Grundsätzlich sollte das ganze so konfiguriert sein, dass der zuständige Distri Dienst in einer Site immer auch auf einem MP in dieser Site läuft. Das ist in der Regel am Performantesten.

                            Was die Wartezeit betrifft, solltest Du Dir mal die entsprechenden Einstellungen in der Konfig ansehen. Da etwas an den Werten zu schrauben, kann das ganze deutlich beschleunigen. Aber Vorsicht: zu niedrige Werte können dazu führen, dass deine Dienste permanten laufen und dann jede Menge Traffic und Load auf deinen Servern verursachen.
                            • 11. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                              Frank.Scholer Master

                              s gibt halt, wie überall, Gute Leute und welche Die weniger Gut sind.

                              Das muss ich bestreiten - bei uns gibt's NUR (sehr) gute .

                              Nix für ungut und schönes Wochenende
                              Frank
                              • 12. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                                michaels2 Specialist
                                Super, vielen Dank für die Infos. Ich hab mir jetzt aber einfach mal die Revision, welche gerade auf den US Server repliziert wird angeschaut und habe mal gewartet, ob sich da größenmäßig was ändert und kann sagen...das Ding steht, da bewegt sich kein byte.
                                Ich habe den Distributionsdienst auf dem Serer mal durchgestartet, keine Änderung...in der DSM steht "wird distribuniert" und im Workverzeichnis unter der Projektnummer tut sich gar nichts :-(

                                EDIT:

                                Hier mal die Einstellungen der Site:

                                http://www.enteo.com/attachment.php?attachmentid=688&stc=1&d=1338540969

                                EDIT2:

                                Mit den Servern im Ausland kommt auch öfters mal ein Timeframe problem hoch, bzw. am Cleint dann die Meldung das eine Zeitdifferenz zwischen Server und Client besteht...wie kann ich das vermeiden, habe z.B. einen Server in UK und einen Client dort vor Ort und kann deshalb kein Paket installieren :-(

                                EDIT3:

                                Das Office Paket ist zwar auf dem US Server drauf, hat keine CRC Fehler, ist auch entsprechend der Größe auf dem Hauptserver, ist aber immer nur zu einem undefinierbaren Teil installiert und im Log steht ein Timeout:

                                13:57:24.826 2        -> Execute('C:\Program Files (x86)\Common Files\enteo\RepositoryCache\25554\rev\14\extern$\setup.exe /adminfile "C:\Program Files (x86)\Common Files\enteo\RepositoryCache\25554\rev\14\extern$\custom.MSP" /config "C:\Program Files (x86)\Common Files\enteo\RepositoryCache\25554\rev\14\extern$\config....
                                13:57:24.826 2         Command line logging has been enabled.
                                13:57:24.826 2         To disable it, enable the flag 'Do not log command line parameters' of the command
                                13:57:24.826 2         Execute: 'C:\PROGRA~2\COMMON~1\enteo\REPOSI~1\25554\rev\14\extern$\setup.exe /adminfile "C:\Program Files (x86)\Common Files\enteo\RepositoryCache\25554\rev\14\extern$\custom.MSP" /config "C:\Program Files (x86)\Common Files\enteo\RepositoryCache\25554\rev\14\extern$\config.xml"'
                                13:57:25.107 2         Waiting for process...
                                14:08:23.763 E         Warning (Module:Main, Severity:0x03): Process execution timed out.
                                14:08:23.778 1         SWMSRT: Checking if policies should run for the trigger 'Time based trigger'.
                                14:08:23.778 2        xniFPS: '{9132C24C-00ED-4204-ABD2-43E03A4978EC}' is installed
                                • 13. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                                  Klaus Salger Expert
                                  Hallo Michael,

                                  wenn die Distributionskonfiguration von der Site ist, dann ist die so ganz OK. Man könnte mit den Pollingintervallen auch noch etwas runter gehen um die Distribution von Work in Install zu beschleunigen. Ein vollständiges Bild bzgl. der Distribution ergibt sich natürlich erst aus der kompletten Konfiguration aller Regionen und Sites. Für die Problemanalyse braucht's außerdem einen Blick in die Logs.

                                  Ansonsten würde ich beim Troubleshooting von "operativer Hektik" abraten, z.B. würde ich den Distributionsdienst vor allem bei hoher Last nicht dauernd stoppen und starten. Wenn der Distributionsservice seine Threads innerhalb des WaittokillService-Timeouts nicht beenden kann, dann ist damit zu rechnen, dass LCK-Files liegen bleiben und anschließend die Distribution recht effizient behindern.
                                  Doku zum Thema Distribution gibt's übrigens in der Onlinehilfe. Man glaubt es ja manchmal kaum aber da stehen doch interessante Dinge drin.

                                  Das Thema Zeitsynchronisation ist nicht wirklich ein DSM-Thema. Die Authentifizierung per Kerberos funktioniert einfach nicht mehr wenn mehr als 5 Minuten Zeitdifferenz vorhanden sind. Darum kümmern sich üblicherweise die Kollegen vom AD. Die Workstations und Member Server synchronisieren mit ihren DCs und die DCs der verschiedenen Sites synchronisieren untereinander. Wenn an der Stelle etwas nicht passt, dann muss es auf jeden Fall passend gemacht werden. Aber wie gesagt - eigenes Thema.

                                  Nachdem es bei NWC Services lt. Franks glaubhafter Versicherung ja nur seeehr gute Kollegen gibt hättest Du statt des Filderstädters natürlich auch einen Pforzheimer antraben lassen können. Warum in die Ferne schweifen wenn das (sehr) Gute ist so nah?

                                  Ciao
                                    Klaus
                                  • 14. Re: Could not make files available...Reported Error is 'CRC-Fehler in einer Quelldatei...
                                    Michi Expert
                                    Hallo Michael,

                                    zu Deinem Edit 3:
                                    Das ist das korrekte Verhalten von DSM.
                                    Bei einem Execute kannst Du ja den Haken "Auf Ausführung warten" setzen.
                                    Wenn dann innerhalb von 10 Minuten kein Return Code kommt, geht DSM davon aus, dass etwas nicht stimmt und wartet nicht länger auf die Ausführung des Befehls. Das kann wie in Deinem Fall natürlich Folgeprobleme mit sich bringen, wenn das nächste Setup gestartet wird, obwohl das Office Setup noch läuft.
                                    Den Defaultwert würde ich allerdings auf 10 Minuten lassen und nicht in der ICDB anpassen.
                                    Bei Installationen wie Office oder auch .Net Framework wo ich weiß, das es länger als 10 Minuten dauern kann, verwende ich den ExecuteEx oder RunAs Befehl.
                                    Hier kann man eine längere Ausführungszeit angeben.
                                    Z.B. 60 Minuten. Das wäre dann die maximale Wartezeit.
                                    Sollte sich der Prozess früher beenden, geht es auch direkt weiter.

                                    Gruß
                                    Michi
                                    1 2 Previous Next