5 Replies Latest reply on Nov 15, 2012 9:21 AM by derniwi

    Treiber als Treiber oder als Software installieren

    derniwi Master
      Hallo,

      manche Treiber lassen sich leider nicht so einfach paketieren, z.B. Intel HD Graphics... hier verwende ich dann den Trick aus dem Forum, indem ich mit einem "goto" den InstallPNP-Befehl überspringe und eine setup.exe aufrufe. Das funktioniert auch gut.

      Aber leider habe ich dann im Paket noch das Original "drv"-Verzeichnis liegen. Wenn ich das löschen will, müsste ich noch die "prjconf.inf" bearbeiten. Was man aber laut der Datei selbst nicht machen sollte...

      Wie macht ihr das? Laßt ihr einfach das "drv"-Verzeichnis bestehen? Bearbeitet ihr dir "prjconf.inf"? Oder verwendet ihr kein Treiber-Paket, sondern installiert in solchen Fällen die Treiber über eine einfaches Softwarepaket?

      Es geht mir nicht um Treiber allgemein, sondern um diejenigen, welche nicht immer 100%ig über einen .inf-Import eingebunden werden können.

      Gruß
      Nils
        • 1. Re: Treiber als Treiber oder als Software installieren
          JSHAY Apprentice
          Hallo,

          wir paketieren Treiber wie Intel Grafik Treiber als normale Softwarepakete mit dem entspr. Setup /(-)xxxx  Befehl, z.B. setup.exe -s beim Intel Treiber und haben damit keine Probleme. Um das nur auf PCs zu installieren die es brauchen weisen wir diese Treiber nur dynamischen Gruppen zu, bei denen das PC Modell abgefragt wird.
          • 2. Re: Treiber als Treiber oder als Software installieren
            NicoS1 Master
            Ich kann mich anschließen.

            - Chipset Treiber
            - Grafikkarten Treiber (Intel, NVidia und Amd/Ati)
            - Manche Soundkartentreiber
            - Ggf. UMTS Treiber

            Aus der Erfahrung raus ist es einfacher diese Treiber als normales Softwarepaket zu paketieren. Wir steuern es über dynamische Gruppen, aber auch mit der .inf und einem Goto ist es genauso denkbar.

            Gründe:
            - Bei Chipsets sind ein riesen Haufen infs drin die man sich mühseelig rausklauben muß.
            - Bei Grafikkarten sind die Steuerungs / Controlcenter Tools hilfreich, die mitinstalliert werden. Speziell bei Dual Monitor Benutzern.
            - Manche Soundkartentreiber funktionieren nicht wenn man sie über eine inf installiert.
            - UMTS Treiber, je nachdem ob noch seperat Software dabei ist.
            • 3. Re: Treiber als Treiber oder als Software installieren
              derniwi Master
              Hallo,

              Danke für die Antworten.
              Die Probleme mit den Treibern sind mir bekannt, daher nutze ich z.T. ja auch das Setup.exe. Schön wäre es jedoch, wenn ich ein Treiberpaket manuell erstellen bzw. die Treiber-ID's in einem normalen Paket verwenden könnte.

              Ich kann die dyn. Gruppen leider hierfür nicht nutzen, da wir nur teilweise Marken-Rechner haben, bei denen ich Informationen wie Rechnertyp und Hersteller genannt bekomme. Bei einem einfachen Asus-Board mit Core i5 und integriertem Chipsatz kommt da halt nichts zurück, was ich sinnvoll verwerten könnte.

              Hier wäre es nett, wenn man die "prjconf.inf" bearbeiten dürfte... ich hatte schon überlegt, die Treiber komplett in das Unterverzeichnis zu kopieren, aber da passt halt die Verzeichnisstruktur teilweise nicht... aufgrund der Erfahrungen mit den Treiber auf dem WDS will ich aber auch lieber für jede ID ein eigenes Paket haben... dann scheine ich wohl mit etwas Überhang leben zu müssen, vielleicht macht FrontRange aber auch hier noch etwas. Auf der anderen Seite würde ich gerne die ID-Liste für einen Treiber bearebiten dürfen...

              Gruß
              Nils
              • 4. Re: Treiber als Treiber oder als Software installieren
                Klaus Salger Expert
                Hallo Nils,

                wenn man das Targeting über die die PCI-IDs nutzen möchte, dann muss es ein Treiberpaket sein und das muss man zunächst wie üblich erstellen.
                Mit dem Trick mit dem Übersprichen des InstallPnpDevice-Befehls wird der Treiber dann nicht mehr über die INFs installiert.
                Und wenn Du das Paket nicht für alle in den INFs enthaltenen Geräte verwenden willst, dann kannst Du die "Gerätezuordnung" des Treiberpakets anpassen.

                Das ist genau das, was Du mit "ID-Liste anpassen" meinst, oder?

                Ciao
                  Klaus
                • 5. Re: Treiber als Treiber oder als Software installieren
                  derniwi Master
                  Hallo Klaus,

                  Und wenn Du das Paket nicht für alle in den INFs enthaltenen Geräte verwenden willst, dann kannst Du die "Gerätezuordnung" des Treiberpakets anpassen.

                  Das ist genau das, was Du mit "ID-Liste anpassen" meinst, oder?


                  Das wäre es, aber (ich habe hier DSM 7.1 HF6):
                  a) ich sehe die ID's nicht, was das Ganze nicht vereinfacht
                  b) ich kann die Liste nicht erweitern, wenn ich also später doch noch ein Gerät zu diesem Treiber hinzufügen wollte, geht das nicht mehr

                  Um das zu machen, müsste ich wohl in die Datenbank und dort direkt ändern (will ich nicht, mache ich auch nicht).

                  Gruß
                  Nils