6 Replies Latest reply on Feb 12, 2013 6:43 AM by derniwi

    Plattenplatz der Runtime-Daten wächst stetig.....

    Cello Apprentice
      Hallo zusammen,

      ich habe das Problem das auf allen Servern, die wir mit einem enteo Agent (DSM7) versorgt haben nach einiger Zeit, der Ablageort für Runtime-Daten (Nilogs-Ordner) auf eine Größe von mehreren 100 MB, zum Teil schon über 1GB anwächst.
      Kann mir einer von euch sagen wie dieses Problem zu lösen ist, anderstgefragt: "Kann ich einen Wert definieren, der die Logs nach Ablauf einer Aufbeahrungszeit automatisch löscht?"

      Gruß

      Marcell
        • 1. Re: Plattenplatz der Runtime-Daten wächst stetig.....
          ChristophSteckelberg Expert
          Hallo Marcell

          wir haben dafür ein Jobskript gebaut, welches ein VBS anstartet das dann
          Dateien älter als 45 Tage aus %logfilesettings.logfilepath% löscht.

          Grüße,
          Christoph
          • 2. Re: Plattenplatz der Runtime-Daten wächst stetig.....
            Cello Apprentice
            Hallo Christoph,

            das heißt es gibt keine Möglichkeit das in der Konfiguration der Managment Konsole zu definieren!?!
            Mmmm das heißt jeder muss sich eine eigene Lösung bauen.......

            Naja, trotzdem vielen Dank für die Antwort.

            Gruß aus Leverkusen

            Marcell
            • 3. Re: Plattenplatz der Runtime-Daten wächst stetig.....
              _Mel_ Master
              eigentlich sollten die logfiles automatisch gelöscht werden.

              welche machen denn so viel aus ? (wenn du 7.2 hast, dann schau mal wieviel platz die einzelnen unterverzeichnisse brauchen)

              es kommt natürlich auch auf die logfilegröße an: wenn die logfiles größer werden dürfen, dann steigt auch der platz den sie brauchen
              • 4. Re: Plattenplatz der Runtime-Daten wächst stetig.....
                Cello Apprentice
                Hallo Mel,

                also der NIlogs Ordner selber hatte auf einem Server eine Größe von 800MB, dabei wurden ca. 400 MB direkt unter diesem Verzeichnis an Logs abgelegt und im ClientServices Ordner auch ca. 400MB!
                Hauptsächlich verbrauchen die fpscachemanagerSvc_System_xxxxxxxxx.logs mit jeweils 20 MB den meisten Platz!!!!!! Werden die bei dir automatisch gelöscht?? Wenn ja, hast Du mir einen Tipp wie man das einstellen kann?

                Marcell
                • 5. Re: Plattenplatz der Runtime-Daten wächst stetig.....
                  _Mel_ Master
                  also ne logfilegröße von 20 mb ist schon reichlich groß, die dürfte an manchen stellen auch performanceprobleme machen (default ist 500kb; ich benutze werte um 2,5 MB)

                  du kannst mal versuchen unter
                  HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\NetSupport\NetInstall\LogFileSettings
                  einen DWORD-Wert "MaxLogFiles" zu erstellen.

                  wenn du den wert zu gering einstellst, dann kann es aber passieren, daß du interessante logfiles verlierst, daher würde ich erstmal die logfilegröße runterdrehen.
                  allerdings gibt es zwei defaultwerte für den wert, je nach komponente 15 oder 10 - der installer hat 10, d.h. wenn du den registrywert auf 10 einstellst solltest du keine installerlogs verlieren, aber bei den services hast du ein drittel weniger logfiles.
                  • 6. Re: Plattenplatz der Runtime-Daten wächst stetig.....
                    derniwi Master
                    Man kann den Ordner auch von Windows komprimieren lassen. Da es sich um Textdateien handelt, geht das sehr gut... ich habe hier aktuell 2GB eingestellt, ist wohl viel zu hoch, aber bisher habe ich weder ein Problem mit dem Plattenplatz noch mit der Geschwindigkeit... und habe auch nur 917MB (komprimiert 645MB) belegt...