9 Replies Latest reply on Jun 13, 2013 3:21 AM by derniwi

    Installationsparameter im SW-Shop durch Benutzer modifizieren

    M.Laeseke Specialist
      Hallo zusammen,

      ich habe eine Idee und weiß nicht ob und wie diese zu realisieren wäre.

      Ich möchte ein eScript mit Installationsparameter versehen und dieses Script dann als SW-Shop Policy zuweisen. Wenn ein User nun diese Software shopt, möchte ich das der Benutzer auswählen kann was er installieren möchte(ähnlich wie bei normalen Software-Setups, WORD=ja, EXCEL=nein)

      Ist sowas möglich? Hat jemand eine Idee?
      Würde mich über konstruktive Antworten freuen.

      Ach ja, DSM7.2 :-)
        • 1. Re: Installationsparameter im SW-Shop durch Benutzer modifizieren
          derniwi Master
          Hallo Marcel,

          mit Installationsparametern wird das wohl schwierig, Du könntest zwar mit einem Paket und Installationsparameter sowie X Software-Sets arbeiten, wobei jedes Software-Set eine Auswahl repräsentiert. Aber wenn das Paket einmal erfolgreich installiert ist, würde es über das zweite Software-Set wohl nicht mehr angestoßen werden. Ein eScript, welches mehrfach ausgeführt werden kann, funktioniert aber nur mit reinem Maschinenteil...

          Eine andere Idee wäre ohne Installationsparameter, aber mit im eScript mit MultipleChoiceDlg zu arbeiten und dann die Komponenten zusammenzustellen. Allerdings weiß ich nicht, ob man Office über die Kommandozeile so steuern kann
          MSIInstallProduct und als Parameter dann Excel, Word... übergeben

          Weiterhin wird es wohl schwierig, wenn der Benutzer dann später noch eine Komponente möchte, denn dann funktioniert der Aufruf mit dem Admin-File nicht mehr. Das musst Du im Skript abfangen...

          Eine weitere Alternative, wenn der Benutzer auswählen darf, wäre nur das Setup zu starten, evtl. mit einem vorgegebenen Transform, und der Benutzer wählt im MSI-Dialog die Komponenten aus.  Oder es werden generell ein paar wenige Grundkomponenten installiert und im Anschluss an die Installation rufst Du den Ändern-Dialog von Office auf:
          MsiExec.exe /X{90140000-0011-0000-0000-0000000FF1CE}

          Gruß
          Nils
          • 2. Re: Installationsparameter im SW-Shop durch Benutzer modifizieren
            M.Laeseke Specialist
            Hallo Nils,
            danke für die Antwort.
            Was ich realsieren wollte wäre Windows-Features "benutzerdefiniert" zu installieren. Also DHCP Konsole und/oder DNS-Konsole.
            So wie es aussieht ist das dann nur mit der von dir schon beschriebenen Lösung (MultipleChoiceDlg) möglich.
            Ich denke das werde ich sein lassen, weil wie du schon geschrieben hast, mehrfache Installation kann ja dann auch sein das DHCP installiert ist und DNS dazu soll, aber DHCP weg. Da müsste man dann ewig lange abfragen einbauen. Da lohnt das Scripten nicht für. Zu viel Aufwand für zu wenig nutzen.

            Aber Danke nochmal.
            • 3. Re: Installationsparameter im SW-Shop durch Benutzer modifizieren
              NicoS1 Master
              Hallo Marcel,

              Installationsparameter sind in dem Fall leider der falsche Weg. Diese sind für den Administrator bei der Zuweisung änderbar.

              Aber ich kann mir vorstellen was du tun willst... du möchtest bei Office verschiedene Installationsmögichkeiten in einem Paket abwickeln. Das was du machen willst, wäre aus meiner Sicht in so fern schon unpraktisch, weil der User das eine Paket dann ausführt, Word auswählt, und danach steht es unter "Installierte Software". Wenn er dann Excel haben wollte würde, müsste er zu "Installierte Software" gehen und dann "Neu Installieren" drücken.

              Das mögen für einen ITler noch einigermaßen Nachvollziehbare Schritte sein, aber evtl. nicht für einen normalen "User". Ich würde dir hier gerne mal 2 Möglichkeiten aufzeigen:

              Möglichkeit A - Ohne Staging:
              Du legst deine Office Sourcen auf ein Netzlaufwerk. Beispielsweise \\dsmserver\dsm$\extern$ (das VZ wird automatisch an alle Depots distributiert).

              Dann baust du einzelne eScripts mit den Aktionen die du ausführen möchtest. Entweder über MSPs und / oder mit XMLs. Um Features zu bestehenden Office Installationen dazu zu konfigurieren, nimmst du XMLs, die z.B. wie folgt aussehen.











              Der Aufruf wäre dann %NiDir%\extern$\office2010\setup.exe /modify ProPlus /config ".\config\meine_config.xml"

              Für Neuinstallationen nimmst du am besten MSPs.

              Möglichkeit B: Mit Staging
              Im Prinzip sehr Ähnlich. So habe ich es gelöst, auch wenn es auf den ersten Blick evtl. etwas unsauber funktioniert. Du machst ein Paket, in welches du nur die Office Sourcen rein packst. Das EScript selbst ist leer (bzw. ich hab da nur einen Sleep("1") drin stehen). Dann baust du entsprechende eScripts für deine Aktionen, und packst diese zusammen mit dem "Source" Paket in einzelne Software Sets rein.

              Im eScript verweist du dann auf den Pfad in deinem Repository Cache am Client:

                %CommonFilesDir%\enteo\RepositoryCache\12345\rev\1\Extern$\setup.exe

              Damit wird das Office Sourcen Paket bei bedarf immer mit gestaged. Hart auf eine ID zu verweisen im Rep. Cache ist relativ unsauber... aber es funktioniert bei mir gut

              Du musst in den einzelnen eScript auch immer Abfangen, ob bei der Installation Office komplett frisch installiert wird (dann nimmst du eine entsprechende MSP) oder ob zu der entsprechenden Installation etwas dazu kommt (dann würde ich ein XML empfehlen). Theoretisch besteht auch die möglich einfach ein neues MSP auszuführen, wenn Office schon drauf ist. Aber das hatte bei mir sporadisch Probleme bereitet... über XMLs ists der saubere Weg. Das gleiche gilt übrigens auch für Deinstallationen... dort müsstest du prüfen, soll nun nur Word deinstalliert werden, oder möchte er komplett Office deinstalliert haben usw.

              Auf jeden Fall kannst du den Usern jede Applikation einzeln als Paket bereitstellen, auch wenn es Scriptseitig etwas Aufwand ist!

              Gruß
              • 4. Re: Installationsparameter im SW-Shop durch Benutzer modifizieren
                NicoS1 Master
                [QUOTE=M.Laeseke;40677]
                Was ich realsieren wollte wäre Windows-Features "benutzerdefiniert" zu installieren. Also DHCP Konsole und/oder DNS-Konsole.


                Okay, so wie ich das gerade sehe... ist das aus meiner sicht definitiv ein Fall für Software Sets, oder einen einfachen "RunEScript". Ein Paket mit der Installation der RSAT Tools (Hier nur Achtung, unter Win7 musst diese mit WUSA.exe installieren, und danach mit DISM aktivieren, bei Windows 8 sind diese nach der WUSA.exe schon alle aktiviert), und ein Paket mit der aktivierung des entsprechenden Features.
                • 5. Re: Installationsparameter im SW-Shop durch Benutzer modifizieren
                  derniwi Master
                  Hallo Marcel,

                  die Windows-Remoteserver-Verwaltungstools könntest du in der Tat über ein Script auswählbar gestalten. Eine Liste mit den Funktionsnamen (ein String, einzelne Namen durch z.B. Semikolon getrennt), daraus über eine Schleife die Parameterliste für MultipleChoiceDlg erstellen (habe ich mir abern och nicht genauer angeschaut), und dort kann der Benutzer die Komponenten auswählen.
                  Damit solltest du eine neue Liste erhalten, die du dann wiederum in einer Schleife zu den für DISM passende Parameter umwandelst.

                  Die Idee finde ich gut, bisher habe ich die Tools entweder alle oder keine installiert (auch über den Shop). Ich schau mal, ob ich da was scripten kann.

                  Gruß
                  Nils
                  • 6. Re: Installationsparameter im SW-Shop durch Benutzer modifizieren
                    M.Laeseke Specialist

                    "RunEScript". Ein Paket mit der Installation der RSAT Tools (Hier nur Achtung, unter Win7 musst diese mit WUSA.exe installieren, und danach mit DISM aktivieren und ein Paket mit der aktivierung des entsprechenden Features).



                    Stimmt, in mehreren eScripts könnte man das auch machen. Denke wieder mal viel zu Kompliziert. Wollte alles in einem haben. Aber man kann ja auch die Features "nach und nach" einzeln installieren (WIN7)

                    Thx
                    • 7. Re: Installationsparameter im SW-Shop durch Benutzer modifizieren
                      derniwi Master
                      Ja, aber z.T. dauert das ja recht lange. Im Shop kann man leider nicht mehrere Pakete auswählen und am Ende alle automatisch installieren lassen...
                      • 8. Re: Installationsparameter im SW-Shop durch Benutzer modifizieren
                        M.Laeseke Specialist



                        Die Idee finde ich gut, bisher habe ich die Tools entweder alle oder keine installiert (auch über den Shop). Ich schau mal, ob ich da was scripten kann.



                        Lach, Ideen habe ich immer sehr viele...scheitert ab und an, an der Umsetztung.(wie mein Post hier beweist  :-)))
                        • 9. Re: Installationsparameter im SW-Shop durch Benutzer modifizieren
                          derniwi Master
                          Naja, manchmal hilft darüber zu reden. Geht mir auch oft so.
                          Übrigens wäre der Befehl nicht MultipleChoiceDlg, sondern MultipleOptionWP. Aber da kann man leider nicht mit einer Liste arbeiten, sondern müsste die Daten einzeln Eintragen und am Ende werden x Variablen gesetzt, die man auswerten muss.

                          Würde aber gehen und die Installation etwas schöner gestalten.