5 Replies Latest reply on Aug 16, 2013 12:25 AM by richardhey

    Automatische Zuweisung in Organisationseinheit

    Junksta Apprentice
      Hallo zusammen,

      vllt kann mir von euch jemand weiterhelfen. User DSM7 installiert bei einer Neuionstallation von einem PC das Discovery mit. Nun wird ein neues Gerät in der Hauptorganisation angelegt.
      Ich bin nun hin und habe Unterorganisationen angelegt um ein bisschen mehr Ordnung in die sache zu bekommen. Bis jetzt hab ich die Geräte immer Manuell in die Organisationen geschoben.
      Gibt es hier die Möglichgeit dies automatisiert machen zu lassen, denn auf dauer ist das keine Lösung. Am besten wäre es wenn man einen IP Filter machen könnte mir IP 10.1.1.x in Orga A 10.1.2.x Orga B etc. Ist sowas möglich, und falls ja wie?

      vielen Dank
        • 1. Re: Automatische Zuweisung in Organisationseinheit
          richardhey Rookie
          Moin,

          eine Automatisierung ist meines Wissens nur bei eingerichteter Active Directory Synchronisation möglich. Das bedeutet dann allerdings das die komplette AD-Struktur übernommen wird!

          Vereinfachen kann man die "Sortierung", in dem man sich einfach die Spalte "Primary IP-Adress" in der Konsole hinzufügt und danach sortiert. So kann man die Systeme gruppenweise verschieben.

          Um zu automatisieren, wäre die einzige Möglichkeit, die mir einfällt, sich ein Skript zu schreiben, das die Änderungen direkt in der Datenbank vornimmt. Mit einem VB-Skript sollte dies möglich sein. Das Datenbankschema kann über den Frontrange-Support angefordert werden (man muss erst ein entsprechendes NDA unterschreiben).

          Gruß
          Richard
          • 2. Re: Automatische Zuweisung in Organisationseinheit
            Andy74 Expert
            Schau dir das Thema "LANProbe" im Discovery einmal an.

            LANProbe identifiziert den Netzwerkanschluss, der mit jedem Geräteanschluss verbunden ist. So kannst du vom Kontrollcenter aus problemlos den physischen Standort des Geräteanschlusses ermitteln.

            Die Geräte können über diese Funktion auch in der Konsole automatisch in die entsprechenden Ordner einsortiert werden.
            • 3. Re: Automatische Zuweisung in Organisationseinheit
              Junksta Apprentice
              vielen Dank für eure Antworten.

              Die Lanprobe hab ich auch schon ausprobiert und hab nun Standorte. Leider hab ich noch keine Möglichkeiten die Standorte automatisch in die Organisationseinheiten zu integrieren.

              mal schaun ob ich das noch hinbekomme

              Gruß
              • 4. Re: Automatische Zuweisung in Organisationseinheit
                TimB Apprentice
                Hallo Zusammen,

                ich würde das Thema gerne nochmal aufgreifen, da ich jetzt vor der gleichen Problematik stehe.

                Hat jemand mittlerweile eine Lösung über die Discovery-Bordmittel gefunden?
                Standorte haben wir bereits am Laufen und diese eins-zu-eins in die Organisationseinheiten zu bekommen wäre ein Traum. Oder eine ähnliche Lösung wie das Auto-Insert aus dem DSM wäre auch ok.

                Gruß
                Tim
                • 5. Re: Automatische Zuweisung in Organisationseinheit
                  richardhey Rookie
                  Moin,

                  soweit ich weiß, gibt es noch keinen Weg dies über Boardmittel zu realisieren. Meines Erachtens bleibt leider "nur" die Möglichkeit, dies über direktes Eintragen in die DB zu realisieren.

                  Ich habe hier allerdings schon mal ein bisschen "Forschung" betrieben. Um die Standorte inkl. der zugeordneten Clients in die OUs zu importieren, müsste man:
                  1. Die Standorte aus der Tabelle dbo.Location auslesen (Spalten Location, Name und ggf. Parent, wenn die Standorte verschachtelt sind)
                  2. Im zweiten Schritt müssten die entsprechenden OUs angelegt werden (hier müssen die Felder OrganisationType = 3 für manuell erstellte OU, Name = dbo.Location.Name, Parent = Die Nummer aus der Spalte "Organisation" der übergeordneten OU, hLevel = Anzahl der übergeordneten OUs +1, OUDepth = und BuildType = i.d.R. "0")
                  3. Zuordnung der Clients zu den OUs. Hier muss nun in der Tabelle dbo.Client anhand der Spalte "Location" die OU-ID ermittelt werden und dann in der Spalte "Organisation" eingesetzt werden.


                  Wie du siehst, ist der Aufwand dies zu automatisieren vermutlich höher als die OUs manuell einzurichten. Ein solcher Aufwand loht sich sicherlich nur, wenn man eine dauerhafte Synchronisation erreichen will.

                  Natürlich sollte dies hinreichend getestet werden und mit dem FRS-Support abgesprochen werden, nicht das durch diese direkten Änderungen an der DB die Supportansprüche verloren gehen...