4 Replies Latest reply on Nov 15, 2013 4:39 AM by Markus.Zierer

    Site Ermittlung führt zu 100% CPU Last

    Nice2010 Expert
      Hallo, wir haben auf einigen älteren Computern das Problem, dass bei der Site Ermittlung die CPU Auslastung auf 100% steigt. Die CPU Last wird  von einem Programm überprüft und sollte sie längere Zeit auf über 95 % sein wird der Client neu gestartet.

      Weiter ist mir aufgefallen, dass "Checking site configuration" zwei Minuten dauert und zudem wiederholt wird.

      Kennt jemand das Problem und vielleicht auch eine Lösung?

      Eine fest eingetragene Site möchten wir derzeit nicht.
        • 1. Re: Site Ermittlung führt zu 100% CPU Last
          NicoS1 Master
          Hallo,

          was für eine Version habt ihr genau im Einsatz?
          Was sagt das cmsext log?

          Gruß
          • 2. Re: Site Ermittlung führt zu 100% CPU Last
            Nice2010 Expert

            Hallo,

            was für eine Version habt ihr genau im Einsatz?
            Was sagt das cmsext log?

            Gruß



            Hi, wir nutzen die Version : 7.2.0.1955.

            Im cmsext Log steht das er bis zu zwei Minuten braucht um

            ------------------------------------------------------------------------
            11:57.43.939  1 cmsext.dll  --------------------------------------------------------------------------------
            11:57.43.939  1 cmsext.dll  Performing site determination
            11:57.43.939  1 cmsext.dll  --------------------------------------------------------------------------------
            11:57.44.142  1 cmsext.dll  Computer is a testworkstation: No
            11:57.44.220  1 cmsext.dll           Computer is a laptop: No
            11:57.44.360  0 cmsext.dll  Not running on management point. Management point fixed site is not evaluated.
            11:57.44.360  1 cmsext.dll  --------------------------------------------------------------------------------
            11:57.44.360  1 cmsext.dll  Checking site configuration
            11:57.44.360  1 cmsext.dll  --------------------------------------------------------------------------------
            11:58.00.673  0 cmsext.dll 

            dann werden die site überprüft und zwei Minuten später geht es wieder von vorne los.

            11:59.47.689  1 cmsext.dll  Checking site configuration
            11:59.47.689  1 cmsext.dll  --------------------------------------------------------------------------------
            11:59.53.579  0 cmsext.dll

            Grundsätzlich funktioniert es ja, nur das die CPU Last so hoch geht und das die Überprüfung am Ende sofort wiederholt wird stört mich.
            • 3. Re: Site Ermittlung führt zu 100% CPU Last
              NicoS1 Master
              Okay, kannst du bitte noch "ältere Computer" definieren?
              Handelt es sich nur um bestimmte Modelle? Welches OS?

              Wann genau tritt das Problem auf? Nur nach dem Hochfahren, oder auch wenn zwischen drin die Site Neu ermittelt wird (z.B. nach Restart der DSMC Services).

              Ums kurz zu machen, kenne ich eigentlich nur eine Ursache / Problem:

              Wenn ein Client, aus irgend einem Grund ein Problem mit der NLA (Network Location Awareness, ab Windows Vista und höher) hat, und es länger nicht schafft den Netzwerkstandort zu ermitteln, fährt auch die Site Determination in eine Art Deadlock, weil zu dem Zeitpunkt gewisse Sachen vom NLA einfach geblockt werden. Wenn der NLA dann aufgibt den Standort zu erkennen, setzt ers auf "Nicht identifiziertes Netzwerk" oder "Unbekannter Standort"... was für den Netstate Manager von DSM wieder ein Change der Netzwerkverbindung und erneuter Site Determination führt.
              • 4. Re: Site Ermittlung führt zu 100% CPU Last
                Markus.Zierer Expert
                Hallo,

                ich kenne noch eine weitere Ursache, welche genau diesen Effekt hervorruft:

                Wird der Repository Cache auf ein eigenes Laufwerk umkonfiguriert, z.B. D:\FrontRange, und dieses Laufwerk existiert bei bei der Installation des Agents nicht, wird zwar der DSM Client installiert, jedoch verursacht der esiCore Service dann im Hintergrund eine ständige CPU Auslastung von 95% oder mehr.
                Habe ich hier bei nem Kunden. Meiner Erfahrung nach, trifft man auf solche Konfigurationen oft bei Kunden, die schon lange FrontRange nutzen. Da wurde dann in der Vergangenheit vieles auf D: ausgelagert, weil man bei einer Neuinstallation des Clients "...nicht alles an Daten verlieren wollte". Oder sowas in der Art...