3 Replies Latest reply on Feb 18, 2014 6:53 AM by Klaus Salger

    Treiber-Probleme WinPE Realtek-NIC

    Markus_GROB-WERKE Apprentice
      Hallo,

      momentan führen wir DSM7 in einem Zweigwerk in China ein. Ich habe dort ein Problem bei der OS-Installation eines Lenovo-Clients. Es handelt sich um einen QiTian M4360 (Das Model ist nur auf dem asiatischen Markt verfügbar).

      Das PE (3.1 64-Bit) erkannte die Netzwerkkarte (Realtek PCIe GBE Family Controller) nicht.
      Daraufhin habe ich mir den neuesten Treiber von der (chinesischen) Support-Seite von Lenovo heruntergeladen und ihn ins PE integriert. Das PE erkannte den Treiber aber immer noch nicht.

      Dann habe ich mir das Ganze mal genauer angeschaut und festgestellt, dass die Hardware-ID von der Netzwerkkarte nicht in der INF-Datei aufgeführt ist.
      Ich habe keinen Treiber finden können, der die Hardware-ID der Netzwerkkarte in der INF hat… Nicht mal der Support von Realtek konnte mir einen zur Verfügung stellen.

      Wenn Windows 7 (Enterprise x64) auf dem Client installiert ist, können die Treiber problemlos verwendet werden.

      Wenn ich den Treiber von einem M4360, auf dem Win7 x64 läuft, mit einem Treiberpaket importiere, steht die Hardware-ID auch nicht in der INF und der Treiber wird vom PE nicht erkannt.

      Der Treiber scheint mir einfach nicht sauber programmiert zu sein.
      RIS-Treiber kann ich leider auch nirgends auftreiben…

      Was kann ich tun, damit der Treiber im PE läuft?
      Kann ich die INF anpassen? Wenn ja, wie?
      Soll ich den Treiber händisch ins PE integrieren?

      Danke schon mal für eure Hilfe!
        • 1. Re: Treiber-Probleme WinPE Realtek-NIC
          derniwi Master
          Hallo,

          kannst du auf einen solchen Rechner im Netzwerk zugreifen? Evtl. gibt es ja bei der Netzwerkkarte im Geräte-Manager kompatible IDs, die dir weiterhelfen.

          Ansonsten kannst du die ID ja mal hier benennen, vielleicht kann man dir dann mit einer Treiberquelle weiterhelfen.

          Oder gibt es einen vorinstallierten Rechner, von dem aus du den Treiber mal paketieren kannst?

          Gruß
          Nils
          • 2. Re: Treiber-Probleme WinPE Realtek-NIC
            Markus_GROB-WERKE Apprentice
            Hallo Nils,

            die Hardware-ID ist "PCI\VEN_10EC&DEV_8168&SUBSYS_306517AA&REV_09\4&31F91815&0&00E4".

            Ich habe den Treiber schon von einem installierten Rechner paketiert. Leider funktioniert der auch nicht...
            Im Geräte-Manager wird die Hardware-ID richtig angezeigt. In der INF-Datei vom Treiber steht sie aber leider nicht...

            Gruß
            Markus
            • 3. Re: Treiber-Probleme WinPE Realtek-NIC
              Klaus Salger Expert
              Hallo Markus,

              auch wenn die PCI ID nicht exakt genau so in dem INF vorhanden ist, kann der Treiber funktionieren.
              Und nachdem der Treiber unter Win7 ja funktioniert gehe ich davon aus, dass er auch unter WinPE zumindest gefunden wird und versucht wird ihn zu laden.

              Welche PCI IDs von dem Gerät als passend bzw. kompatibel erachtet werden kannst Du bei laufendem Windows im Device Manager sehen.
              Das gleiche unter WinPE geht per devcon (aus dem Windows Driver Kit, z.B. "devcon.exe hwid =net").

              Ich würde auf jeden Fall prüfen, ob die Treiberdateien wirklich in dem per PXE geladenen WIM vorhanden sind.
              Dazu kannst Du die Debug-Option aktivieren oder eine PreOS Action mit nur einer CMD starten.
              Die Treiber findest Du dann unter \Windows\system32\driverstore\filerepository.

              Es kann schon mal vorkommen, dass die Änderungen am Bootenvironment nicht distribuiert wurden oder der OSD Proxy meint, noch eine alte Revision ausliefern zu müssen. Dann kann man sich sonst leicht tot testen.

              Wenn der gewünschte Treiber im WIM enthalten ist, kannst Du auch nochmal versuchen ihn per drvload zu laden und per ipconfig /all prüfen, ob's was gebracht hat.

              Wenn der Treiber wirklich vorhanden ist, sich bar nicht laden lässt, dann ist es wohl ein Treiberproblem.
              Dann würde ich hoffen, dass der Hersteller in der Lage ist einen funktionierenden Treiber zur Verfügung zu stellen.

              Alternative Treiber kann man übrigens relativ schnell per USB-Stick mit den Treiberverzeichnissen + drvload prüfen.
              Dann sieht man direkt, ob der Treiber funktioniert ohne extra ein neues Bootenvironment machen zu müssen.

              Ciao
                Klaus