2 Replies Latest reply on Jul 11, 2014 7:04 AM by stumpp

    Staging bei Shop-Policy

    stumpp Apprentice
      Hallo zusammen,

      gibt es für folgende Anforderung eine Lösung?

      Eine Software soll z.B. in vier Wochen per Shop installierbar sein. Das etwas größere Paket soll am besten bis dorthin schon beim Client im Cache liegen, damit der Anwender es ab Woche 4 ohne viel Datenverkehr installieren kann.
      Die Shop-Variante deshalb, damit der Anwender den Zeitpunkt selbst bestimmen kann.
      Gibt es eine Möglichkeit zu Prüfen, ob das Paket schon komplett übertragen wurde?

      Vielen Dank & Gruß
      Raphael
        • 1. Re: Staging bei Shop-Policy
          Klaus Salger Expert
          Hallo Raphael,

          Shopping und Prestaging ist schon eine problematische Kombination.

          Einfacher wäre eine normale Policy mit Aktivierungsstart in 4 Wochen und der Erlaubnis die Installation ein paar Tage zu verschieben.
          Dann hätten die meisten Clients das Paket schon vor der Installation im Cache und der Benutzer könnte zumindest bestimmen, wann er nicht installieren möchte.

          Wenn das nicht akzeptabel ist könnte es so oder ähnlich funktionieren:
          - großes Paket A enthält Massendaten
          - prüft am Anfang Variable - wenn passend gesetzt -> Start Installation, wenn nicht -> ExitProc done mit Meldung
          - Zuweisung Paket A per normaler SWPolicy mit Stichtagsumstellung und Offline-Reparatur (sonst fliegt das Paket evtl. zu früh aus dem Cache)
          => Paket A wird im Hintergrund gestaged und zum Stichtag ohne echte Installation als ausgeführt protokolliert
          Wenn es am Stichtag nicht vollständig gestaged ist wird es allerdings mit Volldampf heruntergeladen.

          - kleines Steuerpaket B prüft per If IsInstalled ob Paket A installiert ist - wenn ja -> Variable setzen + Aufruf per RunEScript, wenn nein -> z.B. Meldung an Benutzer und exitproc undone oder was immer Du in dem Fall machen willst
          - Zuweisung als Shoppolicy
          => Installation nur wenn Benutzer Paket B shoppt und Paket A bereits vorhanden ist

          Wenn alles durch ist kann man die Offline-Reparatur wieder deaktivieren damit die Pakete wieder aus dem Cache entfernt werden können. Ganz ohne Offline-Reparatur-Flag geht's vermutlich mit eigenem z.B. Registry-Flag und ExitProc undone in Paket A.

          Ob's dann so funktioniert wäre natürlich zu testen und wirklich schön, transparent, einfach ist das auch nicht. Aber wenn's sein muss...

          Ciao
            Klaus
          • 2. Re: Staging bei Shop-Policy
            stumpp Apprentice
            Klar. Shopping und Prestaging widerspricht sich ja etwas im Sinn.

            Ich werde mal das User-Handling/Feeling vom Installationsaufschub testen (habe das noch nie verwendet) und abwägen, ob das vllt auch schon ausreichend ist.
            Ansonsten klingt deine zweite Lösung aber auch nachvollziehbar und praktikabel...werde ich dann bei Bedarf auch mal testen.
            Danke Dir.

            Grüße
            Raphael