13 Replies Latest reply on Jul 23, 2014 8:34 AM by _Mel_

    DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)

    thertkorn Expert
      Hallo Entwickler,

      kann mir jemand zu diesem neuen Pre OS Action Paket
      Automated Windows Client Installation (with WinPE) (Version 7.2.1.2070)

      was erzählen?
      Wenn ich ein neues OS Set anlege ist das nun Default mit dabei.
      Wie ich gesehen habe ist dafür im OS Configuration package einiges rausgenommen worden.

      Mich würde nun interessieren:
      Was mache ich mit den alten OS Configuration Packages? NApssen so belassen? oder neues Paket aufnehmen?
      Kann ich ein altes OS Configuration Package (DSM 6.x/DMS 7.1) mit dem neuen Automated Windows Client Installation (with WinPE) Paket gleichzeitig nutzen oder wird da zweimal der Client installiert?

      Danke

      Timo
        • 1. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
          CalumField1 Expert
          Ich bin zwar kein Entwickler aber.....

          Der neue Package installiert einfach der DSM Client. Damit hat Frontrange eine Trennung zwischen der OS Consiguration Package und der DSM Client Installation.

          Alte Pakete können einfach so belassen werden, neue Pakete (ab Windows 8) werden mit den neuen Paket ausgestattet.
          • 2. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
            _Mel_ Master
            alte pakete und sets funktionieren natürlich weiterhin.

            neu erzeugte configpackages (zumindest die, die selber keine osd client binaries mehr enthalten) müssen im set dann das neue paket haben (das macht der wizard automatisch)

            wenn man für ein bereits bestehendes configpackage ein neues set erzeugt, dann wird der osset-wizard ggf ebenfalls das neue paket hinzufügen.
            die os installationen für der wizard das das macht, sollten damit keine probleme haben... zumindest solange keine größeren änderungen am paket gemacht wurden.
            da werden dann die client files zwar zweimal auf den rechner kopiert, aber im endeffekt kommt trotzdem nur ein client drauf.
            (wie gesagt: bei den sets, bei denen der wizard das paket einbaut und solange man nicht selber anpassungen an der clientinstallation gemacht hat)

            verwendet wird das paket inzwischen übrigens für vista, windows 7, windows 8, server 2012 und die imaging pakete für windows 7 und server 2008 R2.

            BTW: auf dem share unter OSD\SystemItemMapping liegt eine datei mit namen OsSetComponents_System.json
            darin ist definiert welche pakete defaultmäßig in ein set gepackt werden
            • 3. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
              LiDo Apprentice
              guten morgen,

              ich hab heute ein neues win7 os Installation set gebaut, da ist jetzt ebenfalls durch den wizard das neue automated Windows Client Installation drin und das Default post osactionpackage.

              wie ich das sehe benötigt das paket automated Windows Client Installation für die Client Installation keinen share, nicht wie das Default post osactoinpackage.
              kann ich dann das Default post osactionpackage nicht einfach weglassen?
              schließlich ist ja der Client schon drauf und bei uns gab es in den Außenstellen immer wieder Probleme mit der Client Installation über das Default post osactionpackage da er keine Verbindung zum dsm Server share aufbauen konnte. (meistens erst auch nach 10 versuchen (hatte den Loop hochgesetzt) bis ich dann schließlich den DSMclient bei der Windows Installation lokal mitkopiert habe und ihn lokal installiert habe. was natürlich bei Updates/Aktualisierung vom DSM wieder schlecht ist weil man den Client manuell aktualisieren muss.
              • 4. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
                _Mel_ Master
                das "automated Windows Client Installation" installiert den OSD Windows Client, der das default post os action package ausführt, das dann wiederum den netinstall client installiert.
                d.h. wenn du nicht vorhast den rechner mit osaction oder universal script packages zu managen, dann brauchst du das default post os action package.

                das mit der aktualisierung verstehe ich nicht: der client aktualisiert sich selbst doch vom gleichen share wie er auch pakete installiert - wenn er da ein zugriffsproblem hat, dann solltest du auch probleme bei der paketinstallation haben.

                auf welchem stand ist denn euere umgebung ?
                • 5. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
                  LiDo Apprentice
                  ich hab in den Außenstellen das Problem http://www.enteo.com/showthread.php?t=14996

                  teilweise ging es, teilweise hat er einfach die 10 versuche durchgeführt und dann das post os actionpackage abgebrochen.

                  aufgrund dessen hab ich dann das post os actionpackage so angepasst, dass der Client von einer lokalen quelle installiert wird und nicht über den share

                  ich war in der annahme dass das automated Windows Client Installation (with winpe) den netinstall Client für Windows installiert, habs mir aber auch nicht genauer angeschaut.

                  hm, dann hoff ich einfach mal dass das jetzt mit der 7.2.2.2418 und dem post os actionpackage funktioniert. haben das erst vor kurzem auf diese Version aktualisiert
                  • 6. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
                    _Mel_ Master
                    ist das problem mit der aktuellen DSM Version nochmal aufgetreten ?
                    • 7. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
                      saimen Specialist
                      Hi,
                      wenn ich ein neues swset anlege für eine Windows 2008 R2 Installation wird im Swset nur das Configuration Package automatisch reingehängt. Ich habe aber aktuellste DSm Version installiert.
                      Deshalb habe ich mir jetzt selber noch ein partionioning und formatting script reingehängt und auch ein pre und post osactionscript. der Server wird installeirt, aber es fehlt der dsm agent nd deshalb auch die restlichen pakete.
                      Es gibt so wenig Dokumentation zu den OS-Installationen, das ich wirklich sehr viel Zeit verliere. hat jemand ein handbuch oder sonst einen Tipp
                      danke
                      • 8. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
                        _Mel_ Master
                        eigentlich wizard durchklicken und es sollte was lauffähiges rauskommen. (in der doku gibt's auch ein paar seiten, wo erklärt wird wie man wizards durchklickt... mMn nicht unbedingt die hilfreichsten)

                        ein os set mit nur dem osconfig package kommt dann vor, wenn die datei, die definiert welche komponenten für ein bestimmtes os ins set müssen nicht gelesen werden kann.
                        evtl ist da beim update irgendwas schief gelaufen oder so
                        ist im depot die datei
                        \\DEPOT\OSD\SystemItemMapping\OsSetComponents_System.json
                        vorhanden ?

                        für 2008 R2 sollte im set landen
                        - partitionierung und formatierung
                        - osconfig package
                        - automated client installation
                        - os action pacakge für server 2008 R2 (installiert serverrollen, kann man auch rauswerfen)
                        - default post os action package
                        • 9. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
                          saimen Specialist
                          ja das file gibt es. hab den wizard jetzt nochmal durchgeklickt aber immer mit dem selben Ergebnis. Vielleicht mach ich mal einen incident bei Frontrange auf

                          Inzwischen werde ich mir das swset so zusammenbauen wie du es beschrieben hast. Danke


                          eigentlich wizard durchklicken und es sollte was lauffähiges rauskommen. (in der doku gibt's auch ein paar seiten, wo erklärt wird wie man wizards durchklickt... mMn nicht unbedingt die hilfreichsten)

                          ein os set mit nur dem osconfig package kommt dann vor, wenn die datei, die definiert welche komponenten für ein bestimmtes os ins set müssen nicht gelesen werden kann.
                          evtl ist da beim update irgendwas schief gelaufen oder so
                          ist im depot die datei
                          \\DEPOT\OSD\SystemItemMapping\OsSetComponents_System.json
                          vorhanden ?

                          für 2008 R2 sollte im set landen
                          - partitionierung und formatierung
                          - osconfig package
                          - automated client installation
                          - os action pacakge für server 2008 R2 (installiert serverrollen, kann man auch rauswerfen)
                          - default post os action package

                          • 10. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
                            saimen Specialist
                            vielen Dank, mit diesen Componenten funktioniert es jetzt endlich.

                            Jetzt hätte ich nur noch eine letzte Frage: Was mache ich falsch, daß die Variablen fürs Bootenvironment bei mir nicht greifen. Ich habe auf der statischen Gruppe, auf der ich das OS zuweise, das gewünschte Bootenvironment unter dem Reiter Variables ausgwählt, aber er nimmt trotzdem immer jenes, das ich bei der zuweisung des Swset ausgewählt habe. Dort muss ich ja gezwungermaßen eines auswählen, weil wenn ich es leer lasse, erhalte ich einen Fehler, wenn ich die Policy erstelle.
                            Wo kann ich sonst noch überprüfen, ob ich was vergessen habe?
                            danke
                            • 11. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
                              _Mel_ Master
                              wenn du explizit ein bootenvironment an der policy angibst, dann wird das auch genommen (spezielle einstellungen haben Vorrang vor allgemeinen)
                              allerdings sollte mit den normalen paketen der bootenvironmentlink kein pflichteintrag sein.

                              welche version haben die systempakete, die du verwendest und mit welcher version des templates wurde das osconfig package erzeugt ?
                              • 12. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
                                saimen Specialist
                                habe die pakete aus den Templates mit Version 7.2.2.2331 erstellt. Das BE muss aber in mehreren Paketen angegeben werden:
                                format u  partitioning
                                automated windows client installation
                                os configuration package
                                Habe gesehen, daß beim os configuration per default das flag das Allow Empty Value Flag gesetzt war. Jetzt scheint es zu passen

                                danke



                                wenn du explizit ein bootenvironment an der policy angibst, dann wird das auch genommen (spezielle einstellungen haben Vorrang vor allgemeinen)
                                allerdings sollte mit den normalen paketen der bootenvironmentlink kein pflichteintrag sein.

                                welche version haben die systempakete, die du verwendest und mit welcher version des templates wurde das osconfig package erzeugt ?

                                • 13. Re: DSM 7.2.1 neues OSD Paket Automated Windows Client Installation (with WinPE)
                                  _Mel_ Master


                                  ein os set mit nur dem osconfig package kommt dann vor, wenn die datei, die definiert welche komponenten für ein bestimmtes os ins set müssen nicht gelesen werden kann.
                                  evtl ist da beim update irgendwas schief gelaufen oder so
                                  ist im depot die datei
                                  \\DEPOT\OSD\SystemItemMapping\OsSetComponents_System.json
                                  vorhanden ?

                                  kleiner nachtrag: viele dateien werden relativ zu dem pfad von dem die dsmc gestartet wird gesucht - wenn man sich eine lokale kopie der dsmc macht, dann sollten auch alle dateien, die die konsole so braucht, mitkopiert werden.