6 Replies Latest reply on Sep 23, 2014 6:18 AM by UlrikeKuppinger

    V7.2, UMZUG SQL Server 2005 > 2012

    bretzeli Expert
      V7.2

      Hallo,

      Wir möchten bei einem Kunden die V7.2 CMDB von SQL 2005 auf SQL 2012 (11.0.3128) umziehen. Gibt es hierzu ein Whitepaper? genügt ein Dump auf der einten Seite und ein Import auf der anderen inkl. den Usern oder muessen noch sachen innerhalb der DB konvteriert werden?

      Danke für Eure Hilfe und comments.

      Gruss aus der Schweiz (Ohne Schnee im Januar 2014)
        • 1. Re: V7.2, UMZUG SQL Server 2005 > 2012
          Frank.Scholer Master
          Hallo Bretzeli,

          Gibt es hierzu ein Whitepaper?


          Nicht dass ich wüsste...

          genügt ein Dump auf der einten Seite und ein Import auf der anderen inkl. den Usern oder muessen noch sachen innerhalb der DB konvteriert werden?


          Konvertiert werden muss nichts... sofern der neue Server einen anderen Namen hat (wovon man ja ausgehen kann ;-), musst du in der Konfigtabelle auf Ebene des zentralen Management Points im Abschnitt "DSM Management Database (DSMDB)" in der Einstellung "Datenbankverbindung" den neuen Server noch eintragen (und natürlich eventl. Benutzername und Kennwort im selben Abschnitt anpassen).

          Wichtig ist natürlich, dass der SQL Server auf Mixed Mode Security konfiguriert ist und der dort eingetragene Login db_owner auf der Datenbank ist...

          Ob übrigens SQL 2012 offiziell als DB-Backend für DSM 7.2 supported ist, kann ich dir aus'm Stehgreif garnicht sagen. Funktionieren tut's aber auf jeden Fall.

          HTH, Gruß Frank
          • 2. Re: V7.2, UMZUG SQL Server 2005 > 2012
            bretzeli Expert
            Danke Frank scheint soweit in Ordnung zu sein:

            Windows user mit den nötigen Rechten scheinte nicht zu gehen (Activity Monitor zeigte nichts an). Wir haben nun einen Lokalen SQL 2012 User gemacht der DB_OWNER ist.

            Noch zur Info: "Wie man sieht, dass es nicht geht" (Hier noch mit SA user)

            Event: 5000
            Event: 1309
            Event: 1334

            Plus Suche nach dem SQL-Namen in allen Files unter:
            C:\Programme\Gemeinsame Dateien\enteo\NiLogs\*.*

            Event: 1334

            Der Prozess wurde aufgrund einer unbehandelten Ausnahme beendet.
            Application ID: /LM/W3svc/2/ROOT/blsClientManagement
            Process ID: 7248
            Exception: Enteo.BlServer.DataAccess.Api.Exceptions.DataAccessException
            Message: OpenConnection failed with : Die von der Anmeldung angeforderte "CMDB"-Datenbank kann nicht geöffnet werden. Fehler bei der Anmeldung. Fehler bei der Anmeldung für den Benutzer 'sa'. (SQL Error Code: 4060)

            Ein Neustart der services halft am Schluss dann leider nicht und man musste neu starten. Je nach Technologie ADO/Net.SQLCLIENT.DataProvider wohl ein Lokaler Cache der geleert wird.
            • 3. Re: V7.2, UMZUG SQL Server 2005 > 2012
              ChristophSteckelberg Expert
              Hallo bretzeli

              danke für den Hinweis mit dem Neustart. Ich nehme an Du meinst damit Reboot des BLS ?

              Habe vor dem letzten Versuch die SQL-Datenbank umzuziehen extra den Frontrange Support gebeten mir die notwendigen Schritte mitzuteilen. Die Anleitung spricht gar nicht vom Reboot sondern endet mit "IIS neu starten". Sind natürlich sofort in den 4060-Fehler gelaufen und mussten schließlich den Umzug abbrechen.

              Viele Grüße,
              Christoph
              • 4. Re: V7.2, UMZUG SQL Server 2005 > 2012
                bretzeli Expert

                Hallo bretzeli
                danke für den Hinweis mit dem Neustart. Ich nehme an Du meinst damit Reboot des BLS ?



                Ja bis zum Reboot ist der BLS Server immer noch mit dem alten account zum SQL gekommen. Irgend ein Authentication Cache.
                • 5. Re: V7.2, UMZUG SQL Server 2005 > 2012
                  bretzeli Expert
                  Wichtig wäre nach dem Umzug den Reset der GUID zu beachten. Dies ist ein Feld in der CMDB DB welche mit einer zufäillgen neuen GUID gefüllt werden sollte. Infos dazu findet man im Dokument (Danke Hinweis MEL)

                  DB: CDDB
                  TABLE: CMSY_LOCALCONFIG
                  IDENTIFIER: CmdbGuid

                  Hier einfach eine neue (zufäillge) GUID inkl. den Klammern eintragen.


                  Bestehende GUID bis 27.02.2014, 10:03 Uhr:
                  {F0003A1F-D6ED-44A1-B4A7-5B53C7E478D4}
                  Neu GUID zufällig erstellt:
                  {99044863-0F2A-4918-8027-8BA74841F457}


                  https://support.frontrange.com/Download_FRS_Asset.aspx?id=26228
                  • 6. Re: V7.2, UMZUG SQL Server 2005 > 2012
                    UlrikeKuppinger Rookie

                    Wichtig wäre nach dem Umzug den Reset der GUID zu beachten.



                    Ein Reset der GUID ist nur nötig, wenn ein Backup einer CMDB zurückgespielt wird, das älter ist als der Stand, der auf Clients herrscht. Beispiel: Backup ist vom 15.09.2014 15:00, Clients haben am 15.09.2014 15:05 gesynct, danach spiele ich das Backup von 15:00 Uhr zurück. Dann ist es zwingend notwendig, die GUID zu ändern, da es ansonsten zu Konflikten mit IDs kommen kann. Das führt jedoch zu einem Cache-Refresh auf allen Clients (was aber im "Desaster Recovery"-Fall in Ordnung ist).

                    Bei einem reinen Umzug der CMDB von einem DB-Server auf einen anderen ist das nicht nötig, wenn vor dem Backup der IIS und alle Dienste auf allen BLS Servern gestoppt werden und erst nach dem Restore und der Umkonfiguration der NCP der IIS und die Dienste wieder gestartet werden. In diesem Fall kann es zu keinen Inkonsistenzen kommen, da weder der Client noch die DSMC oder externe Tools Veränderungen an der DB vornehmen können. Um ganz sicherzugehen sollte man direkt nach dem Backup den alten SQL Server herunterfahren (wenn die CMDB die einzige DB ist) bzw. die bisherige Datenbank offline nehmen, damit sich niemand mehr anmelden kann.