3 Replies Latest reply on Mar 1, 2016 5:21 AM by SBRUTSCH

    Discovery 9.4.x migieren auf Heat 2015..

    DSMForum Master
      Hallo,

      wir wollen/müssen auf das Heat Discovery 2015.xx umsteigen. Grund ist eigentlich der alte Lizenzmanager welcher ja Schrott ist aber der neue scheint ja sehr gut zu sein. Integration in DSM ist ja jetzt auch gegeben. Hat das schon einer gemacht und zufällig einige Tipps dazu.
      z.B.:
      Bekommt man die alten Daten Notizen und benutzerdefinierte Infos ins neue migriert?
      Kann der alte und neue Client in der Umstellungsphase zusammen laufen?


      Gruß
        • 1. Re: Discovery 9.4.x migieren auf Heat 2015..
          SitzRieSe Expert
          Hi Nicor,

          ich beschäftige mich grade selber mit dem neuen HEAT Discovery, zwar versuche ich keine Daten zu migrieren aber kann ja mal von meinen Erfahrungen bisher berichten.

          Bisher versuche ich lediglich in einer DEMO Umgebung das HEAT Discovery in einem DSM zu integrieren (Alles eine AD, alles ein Netz). Dabei gibt es massive Probleme mit der Grundinstallation, abgesehen davon das es mehrere unterschiedliche Installationsanleitungen gibt, kommen so Probleme auf wie das das HEAT Discovery den Port 8080 verwendet, ebenfalls wie ein MP von DSM. Dieser Port ist während der Installation auch nicht veränderbar sondern MUSS verwendet werden. Das heißt, möchte man HEAT Discovery auf einem bestehenden DSM MP installieren muss vom DSM MP der Port geändert werden. Das hat unter Umständen zur Folge das Clients nicht mehr kommunizieren, je nachdem welche Komponenten auf dem MP aktiviert worden sind.

          Desweiteren braucht man bei einer Express DB, einen SQL Express Advanced Server mit Fulltext Search. Die wenigstens installieren den... Das heißt unter Umständen muss der SQL Express Server gewechselt werden.

          Zur Installation selber... die alles andere als einfach ist... Es gibt mehrere Dokumentationen die alle einen anderen Weg beschreiben aber keine ist vollständig! Übrigens kann mir auch niemand sagen welche Komponenten ich nun wirklich installieren muss um alle Features von dem Discovery benutzen zu können. Man installiert ja eigtl ein HEAT Service Management..

          Daraufhin hatten wir dann eine Session mit einem Consultant von HEAT. Der hat mir dann geraten bei der Installation die DEMO Daten mit zu importieren... Hintergrund, es fehlen sonst gewisse Layouts. Das heißt im Umkehrschluss, ich habe nachher eine Produktiv Umgebung mit Demo Systemen und Demo Objekten die garnicht existieren und entfernt werden müssen. Teilweise lassen sich aber nicht alle Demo Objekte entfernen ohne das es dann nachher Probleme gibt. UNGLAUBLICH!!! Das kann HEAT einfach nicht ernst meinen...

          Wir haben am Ende nun eine Umgebung die funktioniert, die nach wie vor aber nicht in dem DSM integriert ist. Hier fehlte dann die Zeit es an dem Termin mit dem Consultant zu Ende zu bringen und dokumentiert ist es wieder auch nicht. Zumindestens kann ich nicht herausfinden wie jetzt meine "Temant ID" lautet die ich im DSM angeben muss. Genau so gibt es jetzt in der Config im HEAT Discovery einen Punkt "DSM Integration". Muss ich das auf beiden Seiten konfigurieren? Was muss dort eingetragen werden?

          Desweiteren suche ich Features die es im alten Discovery 9.x gab.

          Zum Beispiel funktioniert das Rechte Management nicht mehr so wie ich es kannte. Füge ich einen Discovery Benutzer hinzu und weise ich ihm eine feste Child OU zu, sieht er trotzdem die Objekte alle anderen OUs.

          Benutzerdefinierte Felder kann ich garnicht finden, auch die Funktion Daten von Benutzern abfragen zu können, kann ich nicht finden.

          Ich finde keine Filter mehr in dem ich mir mehr Systeminformation anzeigen lassen kann nicht wieder und auch nicht die Funktion wie ich Listen exportieren kann, finde ich nicht wieder.

          Anpassen des Dashboards ist nur beschränkt möglich. Ich kann zwar wunderbar Felder groß und klein schieben, aber andere Felder anzeigen, geht wahrscheinlich nur wenn man das Layout anpasst... hab ich bisher noch nicht gefunden

          Es gibt jetzt noch mehr was ich schreiben kann, für mich ist die neue HEAT Discovery Installation um einiges komplizierter geworden und gleichzeitig hat es weniger Funktionen...

          Ich möchte das Produkt jetzt nicht total verteufeln, vorallem gut finde ich das jetzt endlich Client Agents über https mit dem Discovery Server sprechen können, aber leider sind die anderen Erfahrungen ziemlich ziemlich negativ...

          Vielleicht kann hier ja Jemand noch seine Erfahrungen posten. Ich wäre hier über ein Austausch sehr dankbar.
          • 3. Re: Discovery 9.4.x migieren auf Heat 2015..
            SBRUTSCH Expert
            Bisher habe ich es vermieden auf das neue Produkt umzusteigen. Meine Erfahrungen mit der ersten Version waren so schlecht das ich hier lieber bis zum letzten Augenblick warte.