1 2 Previous Next 20 Replies Latest reply on Jun 7, 2016 6:40 AM by FlorianZoller

    Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!

    MarkusMichalski Specialist
      Hallo,

      gestern gab es großartige Neuigkeiten von Microsoft, was die Update-Orgie nach der Neuinstallation von Windows 7 SP1/8.1 Clients betrifft:

      https://blogs.technet.microsoft.com/windowsitpro/2016/05/17/simplifying-updates-for-windows-7-and-8-1/

      Weitere Informationen gibt es hier:
      https://support.microsoft.com/en-us/kb/3125574
        • 1. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
          derniwi Master
          Hallo,

          ich teste gerade den Patch für Windows 7... aber so wie es im ersten Schritt aussieht, sind nicht so viele Aktualisierungen enthalten, wie man sich wünscht.
          Aber evtl. spart das doch eine Stunde bei der Installation der Patches.

          Es fehlen auf jeden Fall der neuere IE, .NET Framework. Sowie viele optionale Updates.

          Es macht die aktualisierungen inden nächsten Monaten sicherlich etwas schneller, aber es gab ja schonmal ein Sammelpaket von Microsoft, bei dem ca. 90 Updates enthalten waren. Das war nach weniger als (gefühlten) zwei Jahren aber leider schon fast wieder nutzlos...

          Gruß
          Nils
          • 2. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
            SitzRieSe Expert
            Für Office wäre das auch mal dringend nötig... Ich plage mich grade mit guten 100 Updates für Office 2013 rum -.-
            • 3. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
              derniwi Master
              Für Office (2010 / 2013) ist das ja noch dämlicher, da hat Microsoft ja nicht mal eine echte Installation mit integriertem Service Pack. Hier wird ja nur die "Gold"-Variante installiert und dann geprüft, was im Updates-Verzeichnis liegt. Das wird dann eingespielt. Im dümmsten Fall hat man dort bei Office 2010 dann ein SP1 liegen und über den WSUS das SP2...

              Das heißt, zuerst wird Office 2010 Gold installiert, welches dann selbst feststellt, dass es ein SP1 gibt und dieses nachinstalliert. Dann wird über den WSUS noch das SP2 gefunden und anschließend eingespielt... die vielen einzelnen Patches lasse ich jetzt mal unter den Tisch fallen...

              Das hierbei noch Sicherungen angelegt werden, ist ja noch ein weiterer Punkt.

              Aber so, wie LibreOffice das macht, ist das natürlich auch unschön, immer ein Komplettpaket verteilen mit - im Falle von Microsoft Office - ein paar hundert MB oder ein kumulatives Update-Paket mit mehreren 100MB für Windows, wie das wohl unter Windows 10 oder Mac OS X passiert... das ist auch nicht das Gelbe vom Ei.
              • 4. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                SitzRieSe Expert
                Naja ich hab jetzt mittlerweile wieder mal Installationszeiten von mehreren Stunden und das liegt dies mal an den Office Updates...

                Ich hab mir schon die CollectOfficeUpdates.vbs aus diesem Artikel besorgt: https://technet.microsoft.com/en-us/library/cc178995%28v=office.15%29.aspx und anschließend die Updates in das Setup Verzeichnis in Updates gepackt. Das waren um die 70 Updates, DSM will jetzt aber immer noch ca 120 Office Updates installieren.

                Meine Client Installation läuft seit 12:20 und ist immer noch nicht durch (16:45). Ich hab schon mehrmals geprüft ob der Client hängen geblieben ist, aber er installiert noch
                • 5. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                  derniwi Master
                  Hallo,

                  naja, so viel wird das Skript wohl auch nicht bringen. Im Zweifelsfall wird das vielleicht sogar kontraproduktiv werden, wenn Du darüber bereits ersetzte Updates einspielst. Vor jedem Update wird ja geprüft, ob es notwendig ist. Wenn es generell Probleme mit den Updates gibt ([URL="http://forum.enteo.com/showthread.php?t=16239"]siehe auch diesen Thread), dann solltest Du zuerst dieses beseitigen. Der Update-Ordner hilft Dir eigentlich nur, damit die Updates nicht über das Internet gealden werden müssen. Oder um optionale Office-Patches einzuspielen (es gibt ja durchaus Probleme, für die Microsoft die Korrekturen nicht als Patch an alle rausgibt). Wenn Ihr das Patch Management oder einen WSUS einsetzt, dann sollte die offiziellen Updates aber bereits dort liegen.

                  Aber ich denek, mit einer Software-Verteilung sollte dieser Ordner in einer Firma leer bleiben. ... ist aber nur meine Meinung.

                  Gruß
                  Nils
                  • 6. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                    SitzRieSe Expert
                    Naja es reduziert aber schon die Installationszeit. Das was ich halt feststelle ist das ich hier mehrere Stunden für einen Client brauche und das an den Updates liegt. Für Windows lässt sich das ja ziemlich gut mit Slipstream reduzieren, dort habe ich aktuell um die 20 Updates die noch nachinstalliert werden. Office kommt aber nochmal mit gut 120 Updates hinterher.

                    Irgendwie muss man es doch schaffen das man vernünftige Installationszeiten von 1-2 Std erreicht ohne gleich ein Image einsetzen zu müssen...
                    • 7. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                      derniwi Master

                      Naja es reduziert aber schon die Installationszeit. Das was ich halt feststelle ist das ich hier mehrere Stunden für einen Client brauche und das an den Updates liegt. Für Windows lässt sich das ja ziemlich gut mit Slipstream reduzieren, dort habe ich aktuell um die 20 Updates die noch nachinstalliert werden. Office kommt aber nochmal mit gut 120 Updates hinterher.


                      Integrierst Du die Updates komplett per Slipstream oder installierst Du ein Windows, spielst Updates ein, startest SysPrep und erstellst ein neues Image? Letztere Variante habe ich jetzt eine zeitlang gemacht, konnte auch recht gut automatisiert werden. Aber nach jedem Patchday suchen die Maschinen dann doch wieder z.T. Stunden nach Aktualisierungen - trotz der eingespielten Korrekturen für genau dieses Problem.

                      Irgendwie muss man es doch schaffen das man vernünftige Installationszeiten von 1-2 Std erreicht ohne gleich ein Image einsetzen zu müssen...


                      Aber leider nicht mit offiziellen Microsoft-Mitteln... die müssten viel öfter ein kumulatives Update-Paket für die wichtigsten Komponenten herausbringen.

                      Eine saubere Neuinstallation dauert hier auch ca. 3 Stunden (Windows, Updates, Anwendungen...). Ich kann mich aber noch an Zeiten erinnern, da haben wir Windows NT mit USB-Festplatten verteilt, ohne irgendwelche Verteilungssoftware. Das Erstellen eines Images hat einen Arbeitstag gedauert (habe mir hierfür eine Dokumentation mit vielen Screenshots erstellt, ca. 100 Seiten), aber eine Neuinstallation eines Rechners war dann in 15 Minuten durch.

                      Heute ist das leider so nicht mehr wirklich praktikabel, wenn dann nach und nach Aktualisierungen verteilt werden müssen.

                      So, zurück zum Thema: Windows 7 x86 läuft damit schon recht gut, nach der Installation findet das System noch 79 Updates auf dem WSUS. Mit x64 hängt die Installation aber leider noch bei der Suche nach Updates... ich erstelle jetzt nochmal neue Images mit folgenden Updates:
                      KB3102810
                      KB947821-v34
                      KB3020369
                      KB3125574-v4
                      Mal schauen, was dann geht...
                      • 8. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                        derniwi Master
                        Noch eine Frage:
                        Ruft Ihr - falls Ihr WSUS verwendet - bei einer Rechnerneuinstallation "wuauclt" mit irgendwelchen Parametern auf?
                        Ich überlege, ob ich damit vielleicht noch etwas erreichen könnte, weil der WSUS evtl. noch alte Daten hat. Also vor der Suche nach Updates noch
                        wuauclt /ResetAuthorization /ReportNow

                        dann etwas warten und dann erst Updates suchen lassen.

                        Gruß
                        Nils
                        • 9. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                          SitzRieSe Expert
                          Hi Nils,

                          ja genau so wie du es beschreibst machen wir es aktuell. Ich installiere eine VM, installiere Updates, bereinige die Installation und mach anschließend ein Sysprep und erstelle eine neue WIM. Das ist für mich auch völlig in Ordnung, da es meistens ausreicht es im Halbjahres Zyklus neuzuerstellen. Dann hat man immer so zwischen 30-60 Updates die halbwegs zügig reingehen.

                          Wir arbeiten darüber hinaus ausschließlich mit DSM und nutzen das APM. Dort hab ich ein Initial Update Skript welches alle weiteren Updates bei einer Windows Installation installiert und Reboots macht bis Alle drauf.

                          Mich stören nur die massive Anzahl an Office Updates, die würde ich gerne irgendwie reduzieren :P
                          • 10. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                            derniwi Master
                            Wie gesagt, mit der Installation und dem Abziehen einer neuen install.wim habe ich das bisher auch so gemacht. Aber ich musste festetellen, dass nach dem ersten Patchday die Suche auf sehr vielen Maschinen wieder lange dauert. Manche scheinen den Tag über zu warten, finden nichts und am nächsten Tag geht es von orne los. Was bedeutet, dass die neuen Updates dann evtl. gar nicht auf der Maschine landen.

                            Daher die Frage. Aktuell habe ich für die Tests eine originale install.wim verwendet, um die vier Patches einzubinden und nutze diese für die Installation via DSM. Unter 32 Bit geht das auch ganz gut, da findet Windows dann noch 79 zu installierende Updates (im ersten Schritt). Aber unter 64 Bit läuft das noch nicht rund. Die Suche nach Updates dauert an... daher die Überlegung, ob sich der WSUS von Altdaten irgendwie beinflussen läßt.

                            Kann man von außerhalb eigentlich einen Rechner im WSUS löschen? Muss ich mal danach suchen, evtl. hilft das ja auch noch.
                            • 11. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                              SitzRieSe Expert
                              Benutzt du ein WSUS? Hatte so ein Verhalten schon mal gesehen, da war dieser Artikel sehr interessant:

                              http://www.sysax.com/ftblog/windows-ftp/exceeded-max-server-round-trips-0x80244010/

                              Bei mir ist die Suche ja nicht das Problem da ich ja wie gesagt nicht mit Windows Update arbeite sondern mit DSM, da hast du diese Suchprobleme nicht. Bei mir dauert die Installation selber einfach nur lange und das ist auf die Anzahl der Updates zurückzuführen.
                              • 12. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                                derniwi Master

                                Benutzt du ein WSUS? Hatte so ein Verhalten schon mal gesehen, da war dieser Artikel sehr interessant:

                                http://www.sysax.com/ftblog/windows-ftp/exceeded-max-server-round-trips-0x80244010/



                                Nein, dieses Problem sollte auf einem komplett frisch installierten Windows ja noch nicht auftreten, Wie gesagt, mit x86 geht das auch problemlos, mit x64 aktuell nicht... der WSUS-Server langweilt sich sowohl von der CPU als auch der Netzwerkschnittstelle her.

                                Auf dem Client belegt die "svchost.exe -k netsvcs" einen Prozessor, aber ich kann nicht erkennen, das etwas passiert. Das WindowsUpdate.log füllt sich nicht wirklich weiter... ein paar Einträge sind drin, aber das war's dann auch.
                                • 13. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                                  SitzRieSe Expert
                                  ok, aber mit Slipstream nimmst du ja immer ein paar Reste mit. Schau doch mal ob das was in dem Artikel steht vielleicht trotzdem hilft, vllt bewirkt das Löschen der Regkeys und Verzeichnisse ja etwas.
                                  • 14. Re: Neues Rollup-Update für Windows 7 SP1/8.1 verfügbar!
                                    derniwi Master
                                    Wie gesagt, aktuell teste ich ja gerade mit dem Integrieren via dism.exe. Da sollte ja nichts dergleichen mitkommen. Also original install.wim + 4 Updates. Wenn ich die install.wim mit 7zip öffne, sehe ich auch kein "SoftwareDistribution"-Verzeichnis. Auch die Datei WindoesUpdate.log ist von 2010.

                                    Aber helfen tut das leider nichts. Ich werde jetzt noch die Testmaschinen auf dem WSUS entfernen, dann schauen wir mal, ob die Installation besser läuft.

                                    In der vorherigen Variante habe ich vor dem SysPrep schon relativ viel aufgeräumt, das könnte ich nochmal durchschauen. Aber wenn schon die Integration nicht so sauber funktioniert... was soll dann mit dem Rest sein?
                                    1 2 Previous Next