7 Replies Latest reply on Jan 26, 2007 2:44 PM by Torry

    [SOLVED] OSD mit PE (Siemens PCs)

    M.Laeseke Specialist
      Hallo,

      ich habe mal wieder ein Problem.
      Wir haben neue PCs von FSC. Bei booten mit PE bekommt dieser eine IP-Adreese von unserem DHCP-Server. Wenn PE startet bricht dieses ab.
      Ein IPCONFIG /all zeigt mir das der PC unter PE keine IP bekommt.
      Das seltsame daran ist, wenn ich mir ansehe wie die MAC-Adresse dargestellt wird. Diese wird hierbei in umgekehrter Reihenfolge dargestellt, also nicht 12345678910 sondern 01987654321. Kennt jemand dieses Problem? Oder hat sogar jemand eine Lösung?

      Danke im voraus!

      Marcel
        • 1. Re: [SOLVED] OSD mit PE (Siemens PCs)
          Frank.Scholer Master
          Hallo Marcel,

          guckst du ins Whitepaper im Kapitel 8.8 - da steht, dass das Problem bekannt ist (bei Rechnern mit NForce Netzwerkkarten von NVidia) und es leider noch keine Lösung dafür gibt. Das ist leider Stand heute immer noch so... :-(

          Wenn ich das im Rahmen eines Projekts machen müsste würde ich folgendermaßen vorgehen:
          1. VBScript schreiben, das den Netzwerkkartentyp ausliest
          2. wenn NVidia NIC, dann MAC rumdrehen (in einer Scriptvariablen), wenn nicht, dann der Variablen den Wert der originalen MAC geben
          3. in GETOSDFILES.CMD bei den PROUTIL-Befehlen mit dem Parameter -m die MAC Adresse angeben, die verwendet werden soll. Dabei die Variable aus Schritt 2 verwenden.

          Da du ja sowas fast schon hast (für die Rechner mit den 2 Netzwerkkarten), sollte das nicht so das Monster-Problem sein ;-)

          HTH, viele Grüße und schönes Wochenende
          Frank
          • 2. Re: [SOLVED] OSD mit PE (Siemens PCs)
            AndreasSchlosser Apprentice

            Hallo Marcel,

            guckst du ins Whitepaper im Kapitel 8.8 - da steht, dass das Problem bekannt ist (bei Rechnern mit NForce Netzwerkkarten von NVidia) und es leider noch keine Lösung dafür gibt. Das ist leider Stand heute immer noch so... :-(

            Wenn ich das im Rahmen eines Projekts machen müsste würde ich folgendermaßen vorgehen:
            1. VBScript schreiben, das den Netzwerkkartentyp ausliest
            2. wenn NVidia NIC, dann MAC rumdrehen (in einer Scriptvariablen), wenn nicht, dann der Variablen den Wert der originalen MAC geben
            3. in GETOSDFILES.CMD bei den PROUTIL-Befehlen mit dem Parameter -m die MAC Adresse angeben, die verwendet werden soll. Dabei die Variable aus Schritt 2 verwenden.

            Da du ja sowas fast schon hast (für die Rechner mit den 2 Netzwerkkarten), sollte das nicht so das Monster-Problem sein ;-)

            HTH, viele Grüße und schönes Wochenende
            Frank




            Hallo Frank, eine Frage:

            WO liest Du die MAC Adresse aus und wie? Wenn Du die MAC-Adresse aus der Karte direkt ausliest, mußt Du dann nicht die Abfrage entsprechend der NW-Karte gestalten? Wenn ja, warum dann noch prüfen, welcher Kartentyp verbaut wurde? Wenn Du eine Abfrage der Registry machen solltest, geht das unter PE und welcher KEY zeigt auf die NW-Kartenwerte?


            Gruß Andreas
            • 3. Re: [SOLVED] OSD mit PE (Siemens PCs)
              M.Laeseke Specialist
              Hallo Frank,

              mal wieder Danke!!! ;-)
              Wenn ich die MAC drehe, wie bekomme ich dann eine neue IP?
              Ist das ein Problem von OSD oder PE oder nVidia?

              Gruß
              Marcel
              • 4. Re: [SOLVED] OSD mit PE (Siemens PCs)
                Frank.Scholer Master
                Hallo Marcel,

                ach, Mist - du hast ja geschrieben, dass du garkeine IP kriegst (hatte ich überlesen) - das war bei unserem Kunden auch so, da der - wie ihr ja auch - nur mit Reservierungen arbeitet (wenn du schon ne IP gehabt hättest, hättest du ja keine neue gebraucht, sondern einfach die (richtige) MAC Adresse in den PROUTIL-Aufrufen übergeben müssen...

                Hmm, das heißt also, du must wirklich die MAC des Adapters überschreiben, was vermutlich nicht so einfach sein wird und anschließend dafür sorgen, dass er einen neuen DHCP-Request macht...

                Teil 2 dürfte recht einfach sein - du machst einfach ein IPCONFIG /RELEASE und anschließend ein IPCONFIG /RENEW (oder, wenn du's lieber in VBScript machen willst, verwendest du die Methode 'RenewDHCPLease' der Klasse 'win32_NetworkAdapterConfiguration' (Beispielcode siehe z.B. [URL="http://techtasks.com/code/viewbookcode/325"]http://techtasks.com/code/viewbookcode/325)

                Teil 1 wird m.E. schwieriger bzw. vermutlich richtig schwierig (weil m.E. Netzwerkkarten-spezifisch). Typischerweise kann man ja in den erweiterten Eigenschaften einer Netzwerkkarte die burnt-in Adresse überschreiben. Das steht dann irgendwo in der Registry und wird - soviel ich weiß - aber nur beim Start des Treibers - ausgewertet.

                Aber da geht das Problem los: du müsstest das VOR dem Start des Netzwerks (also ziemlich am Anfang der STARTNET.CMD machen. Frage ist, ob du da a) schon rauskriegst, ob es sich um einen "betroffenen" Rechner handelt (ich würde versuche das SMBIOS per WMI auszulesen, da ja noch keine NIC-Treiber geladen sind und du daher auch nicht auf die abfragen kannst) und b) woher du denn die MAC kriegen willst, die du rumdrehen musst...

                Meines Erachtens gibt's also nur eine Möglichkeit: ein paar freie DHCP-Adressen, sodass der Client zumindest mal ne IP kriegt, dann ermitteln ob es sich um den betreffenden Typ handelt, wenn ja, die MAC rumdrehen und per -m an PROUTIL verfüttern.

                HTH, Gruß Frank
                • 5. Re: [SOLVED] OSD mit PE (Siemens PCs)
                  Torry Apprentice
                  HI Marcel,

                  wenn es sich um neue Hardware handelt, und PC´s anderer Hersteller ohne Probleme an der selben Netzwerkdose laufen würde ich, bevor man einen Workarround baut, mal bei FSC nach einem BIOS Update schauen, vieleicht gibt es ja was neues .
                  • 6. Re: [SOLVED] OSD mit PE (Siemens PCs)
                    M.Laeseke Specialist
                    Hallo Frank,Thorsten und Andreas,

                    danke für eure Antworten. Alle Ideen waren/sind nicht Zielführend gewesen.
                    Müssen uns anders behelfen indem wir eine PCI-Netzwerkkarte von INTEL
                    verbauen. Dieses klappt hervorragend. Da wir ein Cloning-Verfahren mit OSD/Ghost gebaut haben wird der Treiber bei der End-Installation(per sysprep) dann auch erkannt/installiert. Denn unter Windows XP ziggt die blöde nVidia NIC-Karte nicht rum.

                    Gruß
                    Marcel

                    P.S: @Frank Danke nochmal Frank für Deine Unterstützung und der von Torsten Ry....! Hören voneinander
                    • 7. Re: [SOLVED] OSD mit PE (Siemens PCs)
                      Torry Apprentice
                      Hi Marcel,

                      Kermit ist meiner seiner ,  gruß aus Oberhausen