3 Replies Latest reply on Jan 29, 2007 7:54 AM by SBRUTSCH

    Adobe Acrobat 8

    DSMForum Master
      Hallo,

      ich habe heute den "Adobe Acrobat 8 Professional" paketiert.
      Hat auch mit dem "Customization Wizard" von Adobe ganz
      gut geklappt. Ein Lizenzkey kann auf die herkömmliche Art
      und Weise (per Parameter) eingebaut werden.
      Lästig ist nur die nachträgliche Online-Aktivierung (e-License
      genannt).

      Weiß jemand, wie man diese umgehen oder deaktivieren kann?

      Gruß,
      Michael


        • 1. Re: Adobe Acrobat 8
          pfischer Rookie
          Hallo,

          das gleich Problem habe ich auch.
          ich habe mich bei Adobe mal schlau gemacht.
          Es gibt 4 verschiedene lizenzmodelle
          1. Serien Nr.
          2. Adobe Server (e-lizensen werden vom Adobe Server heruntergeladen)
          3. inhousserver (eigener lizenzserver in der Firma von welchem sich die Clients die e-lizenz holen)
          4. mischmasch aus 2 und 3
          das ganze soll wohl nur zum kontrollieren der Anzahl der Lizenzen für den kunden sein.
          Es gibt wohl auch die möglichkeit an den clients das herunterladen der e-lizenz abzuschalten indem man eine xml Datei im Customization Wizard mit angibt.
          wie man diese allerdings bekommt ist mir noch nicht ganz klar.
          Angeblich kann man das auf einer Adobe Webseite (Kundenlogin) e-lizenzen abschalten und eine XML Datei erzeugen.
          oder wenn mann das SerienNr Lizenzmodel hat soll man von der Hotline eine bekommen.
          • 2. Re: Adobe Acrobat 8
            jimlennon Rookie
            Hi,

            könnt Ihr bitte genauer beschrieben, wie Ihr Adobe Acrobat 8 Pro installiert?

            Habe alles mit dem Adobe Customization Wizard 8 angepasst und mit MSIInstallProduct ausgeliefert, die Installation schlägt aber mit dem Fehler 1603 fehl.

            Bitte um Rat

            Danke

            Jim

            Nachtrag: hat sich erledigt, habe es doch geschafft. Es war kein Platz auf der Partition (Acrobat benötigt über 1GB!)
            • 3. Re: Adobe Acrobat 8
              SBRUTSCH Expert
              Hallo,

              hier noch ein paar Anmerkungen bzw. Empfehlungen:

              Unter der Lizenzseite von Adobe sind alle Informationen hinterlegt wie man vorgehen muss um diese e-License mit einzubinden. Wie pfischer schon erwähnt hat gibt es drei Arten zur Auswahl.

              Bei der 1. Variante wird die Lizenz über das Internet von Adobe bestätigt. Und das eben pro Client/Installation.
              Die Inhouse Variante erfordert die Installation eines ALM (Adobe License Manager). Für diesen muss man von der Adobe Seite die zugehörige Server-License runter laden um die gewählte Anzahl an inHouse Lizenzen von seinem eigenen Server bestätigen zu lassen. Damit das mit dem Client funktioniert, muss die Abcpy.ini verändert werden (Normale Lizenznummer eintragen) sowie das zusätzliche Client Lizenzfile (ebenso XML File) bei der Installation mitgeben. Es reicht wenn dieses AdobeConfig.xml File ins Extern$ Verzeichnis von NetInstall rein gelegt wird. Liegt dann sauber beim Client lokal vor. In diesem File muss vorher der eigene Lizenzserver (ALM) mit FQDN hinterlegt werden.

              Prinzipiell sollte dann alles funktionieren. Leider funktioniert das herunter laden der eigenen Lizenzen über den ALM nicht immer. Habe jetzt schon bei zwei Kunden ein Problem damit gehabt, weil bei Adobe selbst ein anderer Namen für den internen Lizenzserver hinterlegt war. Warum konnte mir nicht gesagt werden. Als Fehlermeldung beim "retrieve" der Lizenzen erscheint dann im ALM die Meldung: "The Adobe Server detected too many retrievals or repairs".

              Hier kann ich nur dringend empfehlen das jeder Kunde entweder auf der Acrobat Version 7 bleibt oder sich ein anderes Produkt kauft.
              Denn der Installationsaufwand und der nachträgliche Support Aufwand für den Lizenzserver stehe in keinem Verhältnis. Und einen Mehrwert hat man als Kunden ebenfalls nicht. Damit schiebt der Hersteller nur seine Kosten auf den Kunden.

              Also Finger weg.

              Gruß