4 Replies Latest reply on Nov 5, 2007 2:21 AM by limbi

    Cache-Ordner auf Client

    limbi Apprentice
      Hallo,

      ich versuche auf unseren Clients auf denen SmartClient läuft, den CacheOrdner zu löschen um ihn neu erstellen zu lassen.
      Leider geschieht nach Löschen des Ordner auch ohne Neustart des Clients und des Agents keine neue "Replizierung" des Cache Ordners.
      Gibt es da keine Parameter oder Regkeys mit denen ich das anstoßen kann?
      Den Schalter /login habe ich schon versucht-->o.E.
        • 1. Re: Cache-Ordner auf Client
          CalumField1 Expert
          Hallo,

          das löschen des Smart Client Cache reicht nicht aus - auch nicht wenn man "nur" die Grosse des Caches anpassen möchte.... ---> wie du ja festgestellt hast.


          Um den cache wieder nutzen zu könnte bitte folgendes ausführen :
          1)
          Folgende RegKeys löschen -

          HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\NetSupport\NetInstall\SmartClient','CacheCreated
          HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\NetSupport\NetInstall\SmartClient','CacheDefinition
          HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\NetSupport\NetInstall\SmartClient','CacheDir
          HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\NetSupport\NetInstall\SmartClient','CacheDirSize
          HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\NetSupport\NetInstall\SmartClient','CacheDirSizeKb
          HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\NetSupport\NetInstall\SmartClient','CacheDirThreshold

          2)
          Folgende Verzeichnisse löschen -
          %ProgramFilesDir%\NetInst\Cache
          %ProgramFilesDir%\NetInst\Joblist

          3)
          Reboot > niagnt32 ausführen.

          Danach lädt das Client seine berechtigte Projekte nochmal runter.

          Gruß
          • 2. Re: Cache-Ordner auf Client
            limbi Apprentice
            Hallo,

            habe es so versucht,allerdings ohne Erfolg.
            Der Cache Ordner wird zwar neu anngelegt aber er ist leer,
            auch der Ordner ~SCBuffer ist nicht vorhanden.
            Die Regkeys sind bis auf den Key CacheCreated alle wieder vorhanden.

            Ich möchte aber das der CacheOrdner komplett neu repliziert wird,
            am besten mit einem Kommando angestoßen.

            Durch einen Neustart und Neustart von niagnt32 geschieht das nicht direkt,
            erst nach ein paar Stunden.
            Kann ich das irgendwo einsehen was da als Zeitvorgabe angegeben ist, und/oder kann ich diese "Replizierung" manuell anstoßen, das wäre mir das Liebste.

            Danke
            • 3. Re: Cache-Ordner auf Client
              FlorianZoller Apprentice
              Hallo,

              also erstmal gibt es da keine Möglichkeit das du die "replizierung" nochmals manuell anstartest.
              Der Installer erstellt für die Pakete für die es nötig ist entsprechende Jobs und die werden dann von SmartClient bearbeitet und die entsprechenden Files heruntergeladen.

              Das ~SCBuffer Verzeichnis ist erstmal immer leer, erst wenn die ersten Massendaten von Paketen geladen werden, werden hier die Platzhalter Dateien angelegt ( bin Files )

              Wenn du nun allerdings einen Client hast, der keine Software mehr installieren muss, weil er alles schon hat, gibt es für SmartClient erstmal keinen Grund das er etwas herunterladen soll.
              Solltest du nun bei einzelnen Paketen die Staging Settings allerdings nicht auf dem Standard gelassen haben, sondern geändert haben ( z.B. auf Offline Reperatur ermöglichen ) sind das Pakete, bei dem der Download der Massendaten trotzdem nochmals durchgeführt wird.

              Es gibt auch auf der enteo Website ein Whitepaper was die Arbeitsweise von SmartClient detailliert beschreibt. Also wann wird ein Job angelegt, wann kommt es zum Download der Massendaten etc.
              Aber generell wenn kein Paket ansteht zur Installation, gibt es auch kein Grund wieso SmartClient nun Massendaten auf den Client herunterladen sollte.


              Was ist denn der genaue Grund wieso du die Massendaten im Cache Verzeichnis wieder forciert auf dem Client haben möchtest ? Eigentlich wird wirklich nur das übertragen was wirklich benötigt wird.
              • 4. Re: Cache-Ordner auf Client
                limbi Apprentice
                @flo

                Vielen Dank.
                Das Whitepaper hatte ich schon gefunden und es hat mir sehr geholfen.
                Ich habe auch ein paar Tests durchgeführt und dabei ist mir aufgefallen das der SmartClient einige Pakete auf den Test Client cached, wobei bei der TestDB überhaupt kein Staging aktiviert ist.
                Im Grunde haben wir das Staging nur auf Projekte mit über 20MB aktiviert.
                Wir haben neue Clients bekommen und deren Festplatte ist mit 130GB recht groß, so daß die Einstellung "20% für SmartClient" zu groß ausfällt.
                Ich denke jetzt dran eine fixe MB-Beschränkung einzustellen, davor will ich aber prüfen wie es sich genauer mit dem SmartClient verhält,
                im Grunde bräuchte man ja auf den Client "nur" einen Cache von der größe des größten Projektes, da der Cache ja dann eh für neue StagingProjekte wieder überschrieben wird. Aber im Grunde ist das doch so richtig, oder habe ich da was flasch verstanden!?
                Wir brauchen nicht so viel Kapazität, da wir nicht viele Projekte auf Offline Reperatur stehen lassen wollen.
                Dieses Verhalten wollte ich aber vorher testen und nicht im Nachhinein meinem Vorgesetzten sagen: "Ja das wusste ich ja nicht,....!"
                Durch das Whitepaper, den Thread, euren Antworten und meinen Tests
                bin ich nun etwas weiter gekommen und kann das so meinem Chef präsentieren.