4 Replies Latest reply on Apr 16, 2010 1:00 AM by michaels2

    Verständnisfrage "Treiber"

    michaels2 Specialist
      Hallo zusammen.

      Ich habe ein kleines Problem mit den Treibern, ich lege Treiberpakete für einen PC Typ an. Anschließend prüfe ich "passt Treiber zu PC", ist ja alles kein Problem....aber wieso weißt der netinstaller wenn ich weitere Systeme des gleichen PC Types installiere dann nicht die Treiber automatisch zu?
      Auch wenn man Sie direkt zuweist, dann erzeugt er ja keine Policys, aber er installiert sie dann irgendwann, aber richtig transparent ist das nicht....was mache ich da falsch?

      Danke.
        • 1. Re: Verständnisfrage "Treiber"
          FrankScholer Master
          Hallo Michael,

          ...aber wieso weißt der netinstaller wenn ich weitere Systeme des gleichen PC Types installiere dann nicht die Treiber automatisch zu?


          In v6 gilt das Grundprinzip "alles ist ein Paket" (vgl. Unix -> alles ist ein File ;-). Will heißen, Pakete muss man explizit zuweisen, wenn man sie auf einem Gerät haben will (also auch Treiberpakete). Daher bin ich sehr froh darüber, dass v6 nicht hingeht und ein Treiberpaket überall installiert, bloß weil es meint, dass dort ein passendes Device eingebaut wäre... oder hab ich dich falsch verstanden?

          Auch wenn man Sie direkt zuweist, dann erzeugt er ja keine Policys, aber er installiert sie dann irgendwann


          Die Policy-Instanz wird dann erzeugt, wenn das nächste Mal der Client sein Basic-Inventory sendet (in dem die PnP-IDs der im Client vorhandenen Devices drin sind). Der BLS schaut beim Client-Sync, ob's für den Client ne Treiber-Policy gibt, wo neben den PnP-IDs auch die Plattform passt und erzeugt dann die Policy-Instanz und genau dann wird das Treiberpaket auch gleich installiert.

          aber richtig transparent ist das nicht


          Da muss ich dir widersprechen - das ist sogar sehr transparent... ;-)

          HTH, Grüße Frank
          • 2. Re: Verständnisfrage "Treiber"
            michaels2 Specialist
            Also bedeutet das, wenn ich die Treiber auf einem PC haben möchte, werde ich sie auch immer zuweisen müssen?
            Ich kann ihm nicht sagen "wenn treiber zu einem Gerät passt, installieren!"?
            Danke für Deine Antworten.
            • 3. Re: Verständnisfrage "Treiber"
              FrankScholer Master

              Also bedeutet das, wenn ich die Treiber auf einem PC haben möchte, werde  ich sie auch immer zuweisen müssen?

              Richtig.

              Daher ist es eigentlich mittlerweile gängige Praxis, dass man dynamische Gruppen macht auf Basis der SMBIOS-Infos aus dem Basic Inventory (wenn du Markenhardware hast, sollte da eigentlich auch immer schön drinstehen, von welchem Hersteller und welches Modell ein Client ist) und die Treiberpakete dann diesen dynamischen Gruppen zuweist.

              Auf diese Art kriegen die Rechner die Treiberpakete dann doch automatisch, aber eben nicht nur weil ein PnP-Gerät vorhanden ist, sondern weil zusätzlich noch die Infos zur Hersteller und Modell bekannt sind.

              HTH, Grüße Frank
              • 4. Re: Verständnisfrage "Treiber"
                michaels2 Specialist
                ok, das hört sich doch gut an, mit unserer eigentlich recht einheitlichen DELL Flotte werde ich das dann mal testen.

                Danke für Deine Hilfe.