14 Replies Latest reply on Jan 27, 2010 8:30 AM by BBN_Marco

    Business Logic Server und Rücksicherung

    BBN_Marco Apprentice
      Hallo,

      ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten.

      Ich habe heute ein Paket freigegeben und das leider unabsichtlich.
      Das ist ja nun nicht mehr so einfach Rückgängig zu machen.

      Ich hab mir gedacht, da wir eine Sicherung des NI Shares haben und eine Sicherung der SQL Datenbank, sicher ich doch das ganze zurück auf den Stand von gestern.

      Nach dem Anruf bei der Servicehotline war ich aber geschockt was ich da hören musste.

      Es muss hierzu zusätzlich noch der ganze BusinessLogicserver zurückgesichert werden. Und ich spreche hier von einem KOMPLETT Backup.
      Sozusagen ein IMAGE den KOMPLETTEN Betriebssystems.

      Auf die Frage was passiert wenn der Business Logicserver, der bei uns auf ein Stück Blech im Rechenzentrum läuft, getauscht werden muss (bei uns gehen Server nach 4 Jahren zurück zum Leasinggeber) habe ich die Aussage bekommen:

      Das ist nicht vorgesehen bei Ni 6 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Der BLS sollte auf einer VM laufen damit dieser Hardwareunabhängig läuft und jederzeit aus einem snapshot wiederhergestellt werden kann.

      Wenn ein BLS ausfällt und man hatt kein Image des Servers so muss das Betriebssystem aufgesetzt werden und danach Netinstall installiert werden....
      Soweit die Vorbereitung.
      Dann mus ein Consultant kontaktiert werden (am besten von enteo), der dann vor Ort das einrichtet.
      Der Support darf/kann das nicht!

      Das ist doch alles nicht wahr oder?


        • 1. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
          timtaylor Apprentice
          Hallo wolfschaffner,

          mit entsetzen habe ich soeben deinen Beitrag gelesen.
          Ich bin im moment etwas ratlos, da wir vor einiger Zeit solch einen Totalausfall bei uns hatten - es kam auch ein Consultant von enteo, der wiederrum genau den einen BLS wieder auf unserem Produktivsystem installiert hat, ohne uns darauf hinzuweisen, dass der BLS auf eine virtuelle Maschine gehört.
          Was würde dies denn im Umkehrschluss bedeuten ? Wäre es technisch möglich einen vorhandenen laufenden BLS in eine virtuelle Maschine zu exportieren, oder müsste hierzu erst wieder ein neuer BLS eingerichtet werden und der alte dann deinstalliert ?

          Gruß Tim
          • 2. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
            BBN_Marco Apprentice
            Hi Tim,

            es ist möglich je nachdem wie ihr virtualisiert habt ein vorhandenen Server zu virtualisieren. Mit VMware gehts auf jeden Fall

            Da genau DU jetzt diesen Fall hattest dass der BLS ausgefallen ist und ein Consultant kommen musste, bestätigt das meine Annahme.
            Das ist ja der Hammer!!!

            Also BLS virtualisieren weil sonst hat man bei einem Ausfall die A Karte gezogen.
            Das hätte einer der unzähligen Enteo Supportler oder Colsultanten ja auch mal sagen können.

            Kann das hier noch jemand im Forum bestätigen?

            Grüsse

            Flo
            • 3. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
              LjokajK Expert
              Nun ja, der BLS muss ja nicht zwingend auf eine VM, aber es ist empfehlenswert.

              Und nein, du musst bei einem Umzug auf eine VM NICHT den BLS neuinstallieren, dazu gibt es wunderbare Migrationstools von VMWare, die physikalische Maschinen 1:1 in eine VM als Guestsystem zu sich migrieren.
              Das machen wir so auch bei unsere Kunden, bei denen das Blech vom Leasing ausläuft und VMWare gekauft haben. Wäre ja fatal, alles neu zu installieren.

              @wolfschaffner

              Bzgl. des neuinstallierens bei ENTEO. Es muss kein Consultant kommen, die V6 Trainings kannst du auch besuchen. ;-)

              Es ist halt ratsamer einen zertifizierten Consulter zu holen.
              • 4. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                Specialist
                Hallo,

                ein sehr interessantes Thema.
                Gibt es eigentlich ein WhitePaper zum Punkt Backup und Restore?

                Gruß
                Rüdiger
                • 5. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                  BBN_Marco Apprentice
                  Hi Kurt,

                  das mit enteo consultant habe ich nur geschrieben weil mir das jemand vom Support so gesagt hat. Der Support kann mir in dieser Hinsicht nicht helfen. Da muss ein Consultant kommen.
                  Kann bestimmt auch von einer anderen Firma kommen.

                  Aber ich war schon auf einem Training. Ist zwar schon 1 1/2 Jahre her aber da wurde das Thema aber nicht ansatzweise beschrieben.

                  Das macht mich nicht glücklich.


                  Aber was mach ich jetzt wenn ich nur geringfügig was an einem Paket geändert habe (z.B. aus versehen gelöscht)?
                  Ich muss den KOMPLETTEN BLS zurücksichern?

                  Das kann doch nicht sein oder?
                  • 6. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                    BBN_Marco Apprentice
                    P.S. kein Whitepaper
                    • 7. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                      info@offlimits-it.com Expert
                      also auf die Idee zu kommen wegen eines unbeabsichtigt freigegebenen Pakets den BLS zu restoren wäre ich nicht gekommen.

                      Wie wäre es wenn du einfach den Rollout des Paketes stoppst und oder die Poliices deaktivierst. Abgesehen davon heisst freigeben ja noch nicht das die Software installiert wird Stichwort Zuweisung.

                      Und klar kann man ein Backup von einem BLS machen und in anschliessend restoren wichtig ist nur das die SQL Datenbank und die Filedaten im Enteoshare relativ zeitgleich gesichert wurden.

                      Das Enteo empfielt dies von erfahrenen Consultants machen zu lassen, belegen einige der hier gemachten Aussagen.
                      • 8. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                        info@offlimits-it.com Expert
                        Aber was mach ich jetzt wenn ich nur geringfügig was an einem Paket geändert habe (z.B. aus versehen gelöscht)?
                        Ich muss den KOMPLETTEN BLS zurücksichern?

                        1. Wenn du eine neue Revision eines Paketes anlegts findest du die alte Version weiterhin unter Paketverzeichnis\rev\1
                        2. Wenn es kommplett gelöscht wurde findest du es im Install Ordner mit dem Prefix  TODelete

                        Aber wegen eines Paketes den BLS zurücksichern ist vollkommener Blödsinn.
                        • 9. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                          BBN_Marco Apprentice
                          Ihr habt Recht, es ist blödsinn den BLS wegen eines Paketes zurückzusichern.
                          Würde ich auch nie machen wenn es sich um ein Software Paket handeln würde.
                          Es geht aber ums Boot Environment. Und das freizugeben macht im Nachhinein einfach mehr Arbeit. Darüber lässt sich jetzt wohl auch wieder stereiten, ich weiß...

                          Es geht aber darum, sollte der BLS ausfallen!
                          Ich finde es einfach ein absolutes nogo! Vor allem ist ja auch ein Consultant nicht gerade billig.

                          Ich werde jetzt erstmal den BLS virtualisieren.

                          Ich kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt mit einer Software soviele Probleme und Umstände hatte, wie mit Netinstall6.
                          • 10. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                            mbalz Apprentice
                            Hallo Zusammen,

                            wenn ich diesen Thread lese, wird mit ehrlich gesagt "schlecht".

                            Zuerst einmal ist es nicht richtig, das ein BLS zwingend auf eine VMWare muss. Wichtig ist nur, das man im Falle eines Hardwaredefekts ein Image des BLS + Datenbank + Share zum möglichst gleichen Zeitpunkt hat, damit man ohne viel Aufwand sein System wieder herstellen kann. Wenn man kein Image des BLS hat, ist das auch kein Weltuntergang, allerdings ist das dann mit einigem Mehraufwand verbunden.

                            Die Aussage vom Support, das man im Falle einer fälschlichen Paketfreigabe den kompletten BLS samt Share und eMDB restoren muss, ist so nicht richtig. Eine Lösung für das Rückgängigmachen bestimmter Aktionen (fälschlicherweise eine Revision angelegt, PE freigegeben, etc.) gibt es derzeit nicht, wobei wir hierfür schon einen Feature Request gestellt haben. Trotz allem hätte man hier in Abstimmung mit Support/Entwicklung einen Weg über einen Eingriff in die eMDB finden können (im Endeffekt müssen hier 2 Werte geändert werden). Selbständige, manuelle Eingriffe von Kunden in die eMDB sind jedoch ausdrücklich von FRS untersagt (man verliert hier den Support!).

                            In der Hoffnung, das jetzt nicht jeder seinen BLS virtualisiert ;o)

                            Grüße
                            • 11. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                              FrankScholer Master
                              Hi Mariella,

                              FULL ACK! ;-)

                              Grüße und schönes Wochenende
                              Frank
                              • 12. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                                Andi1 Apprentice
                                Mich würde interessieren welche Auswirkungen folgende Konstellationen bei der Rücksicherung haben.

                                älterer Stand von einzelnen Komponenten wie:

                                - CMDB des BLS
                                - Repository
                                - die guten alten NCPs, die noch eine Rolle spielen..

                                einzelne Komponenten lassen sich nicht aus einer Sicherung wiederherstellen z.B.:

                                - ManagementPoint auf BLS
                                - CMDB auf BLS
                                - CMDB auf BLP
                                - Repository

                                Wäre doch mal nett hierzu eine Übersicht zur Erstellung eines Wiederanlaufplanes zu erstellen, wenn Plan A (Idealzustand=>alles aktuell und ok) nicht zieht und man abschätzen muss, welche Funktionen, Policies und Paketstände restauriert werden müssen.

                                Schön wäre auch eine generelle Empfehlung für BLS und BLP in Form z.B. von:

                                - tagesaktuelles Image vom Gesamtsystem
                                - Ausfallsicherheit -> Repository im SAN / Server Cluster / Spiegelung HW oder Gesamtsystem mit Produkt xy ( ich vermisse ein aktuelles WP zum Thema Cluster)
                                - Wiederherstellung des ersten ManagementPoint

                                Viele Fragen zu einem Thema, das jeden interessieren sollte, der bei einem Ausfall seines geliebten enteo Servers ruhig schlafen will.
                                Gerade zum BLS fehlen da aus meiner Sicht noch entsprechende Infos und Tools out of the enteo Box oder eine generelle Empfehlung für ein Verfahren / ggf. (Partner-) Produkt.
                                • 13. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                                  FrankScholer Master
                                  Hallo Andi,

                                  Viele Fragen zu einem Thema, das jeden interessieren sollte, der bei  einem Ausfall seines geliebten enteo Servers ruhig schlafen will.



                                  Zum Thema "CMDB-Backup und -Restore und was es dabei zu beachten gilt", gibt's ein Whitepaper - kannste vom Support anfordern...

                                  Ansonsten sind deine Fragen - bzw. zum Teil sind's m.E. eher Anmerkungen denn konkrete Fragen - eher konzeptioneller oder sogar strategischer Natur, die deutlich über den Scope eines Community-Forums hinausgehen und wo es auch keine richtig/falsch Antworten gibt.

                                  Die Sicherungs- und Wiederherstellungs-Strategie hängt auch stark von eurer Umgebung, den eingesetzten Infrastruktur-Komponenten (ist der BLS virtualisiert? / liegt das zentrale Depot auf'm SAN / wird ein dedizierter SQL-(Cluster)-Server eingesetzt etc.) und den Anforderungen an Verfügbarkeit (wie lange ist die maximal akzeptable Downtime im Fehlerfall?) ab.

                                  Mit der Identifizierung solcher Fragen, dem Aufzeigen möglicher Antworten und der Ausarbeitung eines Gesamtkonzepts verdienen wir Consultants unter anderem unser Geld und daher würde ich dir empfehlen, wenn du da tiefergehende Antworten (die z.B. über: wie erstelle ich ein CMDB-Backup und wie stelle ich es wieder her?) benötigst, dann würde ich dir empfehlen, da ein wenig externe Unterstützung einzukaufen...

                                  Just my $0,02
                                  Grüße Frank
                                  • 14. Re: Business Logic Server und Rücksicherung
                                    Andi1 Apprentice
                                    Danke für die Hilfe Frank!

                                    Ich werde mit als Erstes nochmal das WP anschauen.

                                    Externe Hilfe ist bereits im Boot...

                                    es wird auf Repository im SAN, ggf. SQL auf Cluster, daily Fullbackup Orgmaster und einem zweiten BLP hinauslaufen.

                                    Leider gibt es zum Thema BLS/BLP nicht gerade viele Erfahrungen, sodaß wir uns meist wie Exoten vorkommen...

                                    Vielleicht liegt es daran, dass diese Funktion mit Einführung der V6 früh versprochen und erst spät richtig funktionsfähig wurde ....