5 Replies Latest reply on Nov 18, 2010 8:17 AM by martinholdi

    OSD Proxy Failed to load software package->The requested container could not be found

    martinholdi Apprentice
      Hallo zusammen,

      Stehe ein bisschen auf der leitung und komme nicht mehr weiter.
      Und hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen.

      Wir haben den Master OSD Proxy Server in der Schweiz.

      Im Remote Office haben wir eine NAS-BOX mit dem Enteo Share.

      Versuche nun in Italien via USB Stick das OS zu installieren.

      Es klappt alles verbindung funktioniert auf den OSD in der Schweiz.

      Basic Inventory und Formatierung wird durchgeführt.
      -->Danach im ConfigPack erscheint Installation Failed mit dieser Fehlermeldung:

      (OSD Proxy) Failed to load softwarepackage Windows 7 Enterprise(Internal ID: 56613), reason : 3758227459 (error: the requested container could not be found.)

      Im Fenster des webservice der die arbeiten vom OSD abarbeitet kommt die fehlermeldung--> reason for reboot (Policylist is empty)

      Habe das depotrangeconfig.ini File bereits angepasst.

      Hat jemand eine Ahnung an was das liegen kann.

      Wenn ich in der Schweiz die Installaltion mit dem USB Stick und dem selben Softwareset durchführe funktioniert alles einwandfrei.

      Wäre euch über eine Info sehr dankbar.

      Gruss

      Martin Holderegger
        • 1. Re: OSD Proxy Failed to load software package->The requested container could not be found
          NicoS1 Master
          Ich hatte mal bei mir in der Depotkonfiguration was falsch und hab folgendes verhalten festgestellt:

          Beim OSD holt der SERVER die Dateien vom Depot ab und liefert sie an den Server, nicht der PXE Client.

          Theoretisch, wenn deine Sitezuordnung nach Italien zeigt, müsste der Schweizer sich nach Italien zum Depot connecten, die Dateien von dort holen und dann auf deinen Client nach Italien zurück schiessen.

          Jetzt ist die Frage. Hat der Schweizer Server zugriff auf die italienische NAS?

          Probiert mal deine Site Konfiguration so umzubauen, dass dein Client in die Schweizer Site rutscht, ob es dann funktioniert.
          • 2. Re: OSD Proxy Failed to load software package->The requested container could not be found
            martinholdi Apprentice
            Hallo,

            Vielen Dank für deine Info.

            Der Master OSD Server in der Schweiz hat Zugriff auf die NAS BOX in Italien.

            Das Komische ist, formatieren wird erledigt aber danach geht nichts weiter,
            das heisst ja die Verbindung funktioniert.

            Kann es sein dases bei einer langsamen Verbinden zu einem Timeout oder so kommt? Ist eine 2MBit MPLS Leitung, sollte kei problem sein oder?

            Kannst du mir nochmals genau erklären wie der Ablauf funktioniert?

            Soviel ich weiss bezieht der Client die Scripts vom Master OSD Server und erst die OS Massendaten + Softwarepackages von der lokalen NAS BOX..

            Oder liege ich da Falsch..?

            Beim USB Stick habe ich eifach die fixe IP adresse vom OSD Server eingetragen damit er diesen findet..

            Wäre dir um jeden Input sehr dankbar..

            Gruss

            Martin Holderegger
            • 3. Re: OSD Proxy Failed to load software package->The requested container could not be found
              NicoS1 Master
              Hallo,

              sorry ich hatte mich ein kleines bisschen vertan mit meiner Aussage, hat erstmal nichts mit der Sitezuordnung des Clients zu tun. Also die genaue Situation bei mir war:

              Site A => Depotserver A (Master)
              Site B => Depotserver B
              Client in Site B installiert.

              Ich hatte den Fehler gemacht, dass Depotserver B sich Site A zugeordnet hatte, und nicht seiner eigenen Site. Damit hatte ich beim OSD das verhalten das der Client sich zu Deportserver B verbunden hat, und Depotserver B die Massendaten von Depotserver A gezogen hat und auf den Client übertragen hat (wie das eben ein Proxy so macht ;-) ).

              In deinem Fall müsstest du jetzt mal schauen, zu welcher Site sich dein OSD Proxy (ich vermute mal Site "Schweiz") zuordnet und dann schau mal nach ob das Win7 OS Configuration Package UND auch das "OS Setup Source" Package auch wirklich in diese Site distributiert wurden. Von deinem Paketnamen kann ich es leider nicht genau ableiten ob das OS Config Package fehlt oder das Setup Source Package... deshalb mal beide checken ;-)

              Falls ich falsch liege mit meiner OSD Proxy / Site theorie... auch mal schauen das die Paket in Italien liegen ;-)
              • 4. Re: OSD Proxy Failed to load software package->The requested container could not be found
                ChristophSteckelberg Expert
                Hallo

                der Client in Italien wird zu einem bestimmten Zeitpunkt den Depot-Share vom Schweizer (!!!) Depot mounten und von dort das Win7 Setup ausführen - dies kann aufgrund der hohen Latenzen/geringen Bandbreite Deiner WAN-Leitung schon mal schief gehen.
                Damit der Client in Italien das NAS als Quelle für das Windows7 Paket benutzt, musst Du die Datei:

                \\dein\enteoshare$\SSI\Extern$\DepotRangeConfig.ini

                im ORG-Master anpassen, die Distribution auf den Schweizer Server abwarten und dort den OSD-Dienst durchstarten.

                Grüße,
                Christoph
                • 5. Re: OSD Proxy Failed to load software package->The requested container could not be found
                  martinholdi Apprentice
                  Hallo zusammen,

                  Habe das Problem jetzt dank euren tipps gefunden.

                  Musste die datei depotrangeconfig.ini

                  Auf dem OSD Server im Verzeichniss:

                  C:\program files
                  etinst anpassen.

                  OSD Service durchstarten..

                  danach hat es geklappt.

                  Super und vielen dank

                  Ist cool wenn man sich im forum gegenseitig helfen kann.

                  Schöner abend.

                  Gruss

                  Martin