6 Replies Latest reply on Feb 9, 2011 7:36 AM by LjokajK

    Printerportinstallation aufzeichnen

    Nike Apprentice
      Moinmoin,

      irgendwie scheitere ich grade an einer Printerportinstallation unter Windows 7. Ich soll hier einen virtuellen Drucker verteilen (ist ne Treiberkrücke, mit der aus einer bestimmten Anwendung heraus PDFs erzeugt werden sollen). Leider zeichnet mir enteos Spy dies nicht richtig auf. Die gefundenen Registry-Keys scheinen in Ordnung ([HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print\Monitors\), aber die mindestens benötigten Dlls fehlen. Diese werden aber definitiv bei der Portinstallation (über Geräte und Drucker, Servereinstellungen, Anschlüsse, da wo ich auch die mitgelieferte .inf benutze) in das Verzeichnis c:\Windows\System32 kopiert. Ziehe ich diese beiden dlls händisch hinterher, funktioniert die eneto-Installation der Printerports aber trotzdem nicht, sie werden mir bei der Druckerauswahl nicht angeboten (trotz Spooler stoppen und starten).

      Macht Windows 7 beim Druckeranschluß-Installieren etwas anders als XP? Gibts da noch mehr zu beachten, als die Registry-Keys und die zwei Dlls?

      Oder kennt Scriptmöglichkeiten, mit denen man Printerports installieren kann, die eine eigene .inf und dlls mitbringen? Ich will KEINEN TCP/IP-Printerport, das wäre wohl trivial zu scripten.

      Für jeden neuen Gedankenansatz dankbar

      Nina

      Nachtrag:

      Ein Kollege brachte mich grad auf die Idee, daß das an den 32/64-Bit Verzeichnissen liegen könnte. Der Treiber ist 64 Bit, das System ist 64 Bit, starte ich aber die emmc, läuft diese als 32-Bit-Anwendung (lt Taskmanager). Weil das noch ein 2003er Server ist, 32 Bittig. Somit möchte ich rein logisch behaupten, kann enteos Spy die Änderungen auch gar nicht sehen??? Ist das so?