13 Replies Latest reply on Apr 5, 2011 4:17 AM by asch68

    statische und dynamische Gruppen

    asch68 Expert
      Guten Tag,

      kann man eine statische Gruppe in eine dynamische Umwandeln?

      Welchen "riesengroßen" Unterschied und/oder Vorteil gibt es zwischen den beiden Gruppen?

      Danke

      Andreas
        • 1. Re: statische und dynamische Gruppen
          LjokajK Expert
          Hallo Andreas,

          nein, das geht nicht.

          Der Unterschied ist der:

          Statisch: Du musst manuell deine Objekte in die Gruppe verschieben.

          Dynamisch: Du kannst bzw. musst einen Filter auf die Gruppe setzen. Wenn der Filter zutrifft, verschiebt enteo die Objekte automatisch in die Gruppe. z.B. PC Modell XY. Wenn das PC-Modell XY ist, verschiebt er alle Modelle in diese Gruppe
          • 2. Re: statische und dynamische Gruppen
            NicoS1 Master
            Hallo Andreas,

            Kurt hat die Unterschiede ja schon dargelegt. In der praktischen Anwendung würde ich mal sagen sind die Gruppen so ziemlich Grundverschieden.

            Bei dynamischen Gruppen legst du wie gesagt einen Filter an, wobei du (fast) alles was du in den Basisinventarisierungseigenschaften hast verwenden kannst. Alle Rechner die sich auf gleicher Ebene oder tiefer in der Struktur liegen, auf die der Filter zu trifft werden automatisch Mitglied der Gruppen. Das wäre auch ein wichtiger Unterschied. Während es bei dynamischen Gruppen wichtig ist wo sie liegen innerhalb der Struktur, ist es bei statischen Gruppen (mittlerweile) egal.

            Auch ein Merkmal von statischen Gruppen ist, dass man diese verschachteln kann. z.B. Eine Gruppe "Windows 7", wo alle Windows 7 Clients drin sind und darunter dann eine Gruppe "Windows 7 Professional" und eine Gruppe "Windows 7 Enterprise". Nur mal als Beispiel.

            Bei uns nutzen wir dynamische Gruppen hauptsächlich für Treiber und Hersteller / Modellspezifische Software. Jedes Modell hat eine dynamische Gruppe, auf die wir die jeweiligen Treiber zuweisen.

            Statische Gruppen nutzen wir für für Software und Betriebssystemzuweisungen. Software wird Grundsätzlich auf eine Gruppe zugewiesen (nicht direkt auf einen Rechner). Dort kann dann unser Client-Team dann die Mitglieder jonglieren ;-)
            • 3. Re: statische und dynamische Gruppen
              hallore Apprentice


              Auch ein Merkmal von statischen Gruppen ist, dass man diese verschachteln kann.



              Hallo Nico,

              ich glaub da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen.
              Man kann nur dynamische Gruppen verschachteln.
              Bei statischen Gruppen ist das leider noch nicht möglich.

              Gruß
              Thomas
              • 4. Re: statische und dynamische Gruppen
                asch68 Expert
                OK, hilft mir auf alle Fälle weiter, vielen Dank.

                Nun muss ich mal schauen, wie ich die komplette Planung der Sitestruktur aufbaue, wenn man im nachhinein nicht mehr allzuviel verschieben und/oder ändern kann, sollte ich vorher schon mal eine sehr gute Struktur haben.

                @NicoS:
                Die unterschiedlichen OS Systeme holt Ihr dann aus den Gruppendefinitionen raus!?

                Hier siehe auch mein anderes Thema.
                Kann man diese Definitionen auch eigenständig und problemlos selber noch erweitern, um Umgebungsvariablen zum Beispiel?

                Danke

                Andreas
                • 5. Re: statische und dynamische Gruppen
                  LjokajK Expert
                  Hallo Andreas,

                  ja, dort holen "wir" die unterschiedlichen OS raus. Das ist der Bestandteil der Basisinventarisierung. Leg dir doch mal ne dynamische Gruppe an und schau mal in den Filtern, was du da alles einstellen kannst, dann siehst du ja schnell, was für dich sinnvoll ist, oder poste doch mal, was du genau brauchst, anhand eines Beispiels?
                  • 6. Re: statische und dynamische Gruppen
                    asch68 Expert
                    Hallo LjokajK,

                    ich habe in jedem Rechner hier im Haus eine Systemvariable eingetragen, die den Rechner entsprechend deklariert und im alten 5er Netinstall die dazugehörigen Scripte installiert.

                    Anbei mal ein Screen, wie ich das am Client eingetragen habe.
                    Das würde ich sehr gerne so beibehalten, wenn es möglich wäre.
                    Erleichtert mir den Umstieg und das weitere Arbeiten ungemein.

                    Danke

                    Andreas
                    • 7. Re: statische und dynamische Gruppen
                      LjokajK Expert
                      Und ist das ein richtiger PCTyp? Hilft dir das PC Modell in der Basisinventarisierung nicht? Gibt es irgendeinen gemeinsamen Nenner deiner PCs mit der gleichen Variable in den Basisinventariosierungseigenschaften der dynamischen Gruppe?

                      Wenn nicht, könnte es mit einer Schemaerweiterung auch gehen. Oder die Powershell Extensions
                      • 8. Re: statische und dynamische Gruppen
                        asch68 Expert
                        Nein, diesen Eintrag haben wir von Hand vorgenommen.
                        Ein Notebook hat zum Beispiel PCTyp=Notebook, CAD Workstation zum Beispiel PCTyp=CAD stehen und so weiter.
                        Die Abfrage des Models bringt nicht viel, virtuelle Maschinen melden sich hier mit "None", außerdem ist diese Unterscheidung für mich nicht aussagekräftig genug.
                        Es gibt eben auch Workstation, die keine CAD Geräte sind, aber technisch wie CAD Maschinen daherkommen. Aus diesem Grund haben wir diese Variable eingeführt.
                        Diese Variable wurde bisher im alten System dazu benutzt, um die DBs entsprechend freizugeben. Die CAD DB sehen nur Rechner die Typ=CAD sind und so weiter.
                        Eine AD Schemaerweiterung möchte ich nicht zwingend machen, erstens ist es nicht so ohne weiteres (nur gehört) und zweitens möchte ich ja die AD nicht zwingend auslesen, dann könnte ich es ja zur Not mit der extrem Aufwendigen AD Gruppenregelung machen.
                        Hier ist es für mich derzeit wirklich am einfachsten gewesen, mit diesen Variablen zu arbeiten.

                        Ist es denn absolut nicht möglich, die Gruppendefinition auch auf Varablen zu gestalten?
                        Die Definitionen, die man per default sieht sind für mich für die erste Zuweisung leider nicht ausreichend genug.
                        Ich habe keine der Rechner in IP Gruppen aufgeteilt, warum auch, viel zu aufwendig.
                        Ich habe auch nichts in SubnetMask aufgeteilt, auch zu aufwendig und so weiter.

                        Nach CPU, nach RAM, nach Model oder Hersteller kann ich nicht wählen, nach Typ des Computers, naja, das wird wohl nicht immer funktionieren....

                        Irgendwie steh ich damit wohl echt am Ende und muss mir wohl oder übel mit viel Arbeit was anderes ausdenken.
                        • 9. Re: statische und dynamische Gruppen
                          LjokajK Expert
                          Hallo Andreas,

                          ich meinte auch keine AD Schemaerweiterung sondern im ENTEO. Hier besteht ebenfalls die Möglichkeit, Installationsparameter anzulegen. Verhält sich aber wie im AD, Sorgfältig anlegen. Am besten mal in einer Teststellung testen.

                          Oder doch wirklich mal die Powershell Extensions testen.

                          www.mwc-services.de
                          • 10. Re: statische und dynamische Gruppen
                            NicoS1 Master
                            Ups, bezüglich der verschachtelung, ja das war der Fehlerteufel Dynamische kann man verschachteln.

                            @Andreas:
                            Du kannst im Enteo auch das Schema ändern, und einem Computerobjekt eine Eigenschaft hinzufügen. Diese kannst du dann auch für dynamische Gruppen nehmen. Damit müsstest du nicht pro Rechner eine Systemvariable pflegen, sondern kannst sie einfach in der Enteo Konsole pflegen. Zwar auch händisch dann, aber eben Zentral ;-)

                            Wenn du deinen Typ wirklich an gar keiner Basisinventarisierungseigenschaft fest machen kannst, bleibt dir leider nur das händische Pflegen. Aber Enteo bietet dir genug "Schweinereien" um dir das möglichst angenehm zu machen.

                            Beispielsweise ist ein Paket denkbar, dass dir nach der Betriebssysteminstallation eine Messagbox zeigt, wo z.B. drin steht "bitte wählen Sie einen PC-Typ aus". Dann kann derjenige der das System installiert das selbst auswählen. Und die Auswahl wird dann ins Enteo zurück geschrieben (in deine Schemaerweiterung). Fände ich zwar unschön, da die Installation nicht 100% unbeaufsichtigt läuft, aber das definiert ja jedes Unternehmen für sich selbst, wie es am praktiabelsten ist.
                            • 11. Re: statische und dynamische Gruppen
                              asch68 Expert
                              Hi NicoS

                              ich bin noch im Testsystem, bin also für jede "schweinerei" offen....

                              Wo könnte ich denn im Enteo diese Erweiterung eintragen?

                              Danke

                              Andreas
                              • 12. Re: statische und dynamische Gruppen
                                NicoS1 Master
                                Managed Users & Computers => Rechtsklick auf "ORG" => Schema Management

                                Am besten noch die Infos aus der Hilfe dazu beachten.
                                • 13. Re: statische und dynamische Gruppen
                                  asch68 Expert
                                  hm...scheint nicht so zu klappen, wie ich es mir wünsche.
                                  Welche Daten werden dann denn hier ausgelesen?

                                  Ich habe gerade die Option Beschreibungnfinden können.
                                  ist das die Beschreibung des PCs, die man unter den Computereigenschaften einträgt?
                                  Dort habe ich jetzt mal etwas eingefügt, wird aber irgendwie nicht ausgelesen.
                                  Wenn ich diese Option hätte, dann wäre mir acuh schon sehr weit geholfen.

                                  Danke

                                  Andreas