8 Replies Latest reply on Jan 20, 2012 3:31 AM by _Mel_

    Imaging als Backup Lösung für Clients/Server

    JSHAY Apprentice
      Hallo,
      kann man das DSM Imaging Modul auch für regelmäßige, automatische Image-Backups z.B. von wichtigen Produktions-PCs bzw. Servern einsetzen? Wichtig dabei wäre ein Online Backup ohne die Notwendigkeit eines Reboots.
        • 1. Re: Imaging als Backup Lösung für Clients/Server
          FrankScholer Master
          Hallo,

          kann man das DSM Imaging Modul auch für regelmäßige, automatische  Image-Backups z.B. von wichtigen Produktions-PCs bzw. Servern einsetzen?


          Nein, dafür ist es nicht gedacht (und die Funktionalität ist auch in der DriveSnaphot OEM-Version, die dabei ist, ausgebaut)... bei dem Imaging geht es um VDI bzw. Massen-Rollout.

          HTH, Gruß Frank
          • 2. Re: Imaging als Backup Lösung für Clients/Server
            JSHAY Apprentice
            Zitat:
            "kann man das DSM Imaging Modul auch für regelmäßige, automatische Image-Backups z.B. von wichtigen Produktions-PCs bzw. Servern einsetzen? 
            .... nein, dafür ist es nicht gedacht (und die Funktionalität ist auch in der DriveSnaphot OEM-Version, die dabei ist, ausgebaut)... bei dem Imaging geht es um VDI bzw. Massen-Rollout."

            Doch es geht:  Unter Software - OS Library - eScripts gibt es ein Paket "DriveSnapshot Live Capture" !
            • 3. Re: Imaging als Backup Lösung für Clients/Server
              Markus.Zierer Expert

              Doch es geht: Unter Software - OS Library - eScripts gibt es ein Paket "DriveSnapshot Live Capture"



              Ich fürchte Du hast Frank falsch Verstanden. Das Live Capture, auf das Du ansprichst, bedeutet, dass Du ein Image des Rechners im Laufenden Betrieb ziehen kannst.

              Das was Frank meint, ist die Zugehörige Logik der Delta Images. Wenn Du jeden Tag ein Image von deinen Clients / Servern ziehst, produzierst Du unglaubliche Datenmengen. Deswegen haben moderne Backuplösungen die Funktionalität, nur das Delta zur Vorhergehenden Sicherung zu speichern. Damit spart man sich eine Menge Daten ein.

              Sicherlich kann man diese Funktion auch für eine tägliche Datensicherung Mißbrauchen, aber ich würde davon Abraten. Es gibt hierfür Spezialisierte Tools. Wenn Du ne billige Lösung suchst und W7 / Server 2008 r2 einsetzt, schau Dir mal die eingebaute Datensicherungsfunktion in den Produkten an. Möglicherweise reicht Dir der Funktionsumfang ja.
              • 4. Re: Imaging als Backup Lösung für Clients/Server
                JSHAY Apprentice
                Hallo Markus,

                Danke für de Info - wir wollen das auch nicht für die normale Datensicherung einsetzen sondern nur um wöchentlich/monatlich einige produktionsrelevante PCs (wegen ihrer Funktion, nicht wegen Daten) zu sichern um sie im Fehlerfalle schneller wiederherzustellen.

                Gruss JSHAY
                • 5. Re: Imaging als Backup Lösung für Clients/Server
                  FrankScholer Master
                  Hallo JSHAY

                  wie oben schon gesagt, ist das nicht dafür gedacht...

                  Wenn du das Live-Capture Paket ausführst, wird durch den darin enthaltenen Befehl "CreateDiskImage" folgendes gemacht:

                    [*] es wird ein Image-Objekt in der Image-Library erzeugt (das ist ein "Meta-Objekt", mit dem du in dieser Situation nicht wirklich was anfangen kannst. Es ist KEIN physikalisches Image und kann auch nicht zugewiesen werden)
                    [*]es wird (falls nicht per Installationsparameter unterdrückt) eine Image-Gruppe im ODS angelegt. Allein dass standardmäßig eine Image-Gruppe angelegt wird, sollte dir zeigen, dass das Paket nicht für Backup und Restore einzelner Rechner gedacht ist...
                    [*]es wird auf dem Client, auf dem das Paket ausgeführt wird, ein NIPrep durchgeführt (vergleichbar "SysPrep" für Windows-Deployment)
                    [*]es wird ein DriveSnapshot-Image erzeugt und auf nem Share abgelegt...
                  Was du eigentlich gerne hättest, wäre nur das im letzten Punkt genannte Image und vor allem ohne vorher ein NIPrep gemacht zu haben (und auch ohne Image-Objekt und Image-Gruppe)...

                  Was du machen kannst, um das zu erreichen, ist das Pre OS Action Package "DriveSnapshot Capture (with WinPE)" auszuführen, aber das braucht halt nen Reboot (was du ja in deinem ersten Post schon als KO-Kriterium ausgeschlossen hattest)...

                  HTH, Gruß Frank
                  • 6. Re: Imaging als Backup Lösung für Clients/Server
                    _Mel_ Master
                    kleine korrektur: es wird kein niprep gemacht.
                    • 7. Re: Imaging als Backup Lösung für Clients/Server
                      FrankScholer Master
                      Hi Mel,

                      wurde das geändert...? Ich bin mir relativ sicher, als ich mir das letztes Jahr im Sommer mal intensiv zu Gemüte geführt hatte, dass es damals noch so war, dass NIPrep gemacht wurde... oder täusch ich mich jetzt komplett?

                      Grüße Frank
                      • 8. Re: Imaging als Backup Lösung für Clients/Server
                        _Mel_ Master
                        nein, das war schon immer so.
                        es wird das imageobjekt angelegt und in der registry gespeichert (damit nach dem verteilen des images die policies richtig gesetzt werden) - was niprep auch macht. aber die anderen niprep sachen (z.B. repository cache löschen) werden nicht gemacht.