1 Reply Latest reply on Oct 23, 2013 10:47 AM by Klaus Salger

    Updatemöglichkeit Windows 8 -> 8.1

    karesol Apprentice
      Hallo,
      wir haben seit ca. 1 Jahr Windows 8 Pro auf diversen Clients (ca. 30%) via Drivesnapshot-Imaging installiert. Da wir mit der Umstellung noch nicht komplett fertig sind und 8.0 "nur" bis 17.10.2015 supported ist, drängt sich die Frage auf, ob wir die bereits installierten 8.0-Clients auf 8.1 updaten.

      Kennt jemand von Euch so eine Möglichkeit, das Update silent durchzuführen? Und wie sicher hinsichtlich einer sauberen Installation ist dieses Vorgehen?

      Danke schon mal im Voraus
        • 1. Re: Updatemöglichkeit Windows 8 -> 8.1
          Klaus Salger Expert
          Hallo,

          nachdem sich die Erfahrungen mit dem Win 8.1-Update offensichtlich noch in Grenzen halten, hier - auch ohne Erfahrungen - ein paar rein theoretische Ideen dazu.

          1. Ich würde erwarten, dass man die nötigen Quellen aus dem Win8.1-ISO extrahieren und im einfachsten Fall in ein normales DSM escript-Paket verfrachten kann.

          2. Beim Aufruf der setup.exe kann man mit /unattend auf eine xml-Datei verweisen - damit sollte die Installation dann automatisch laufen.

          3. Ob wirklich alles funktioniert hat wird man dem Ergebnis des setup-Aufrufs (errorlevel) nicht entnehmen können - dazu braucht es ja mehrere Reboots. Es gibt also eine ausgedehnte Blindflug-Phase. Zumindest könnte man wohl einen SWSet bauen, der am Ende, nach dem Update prüft, ob Win8.1 vorhanden ist oder ob es einen Rollback gegeben hat.

          4. Ob das Update funktioniert dürfte vor allem von der vorhandenen Hardware bzw. von deren Treibern abhängen.
          Im Zuge des 8.1-Release sind viele viele neue Treiber herausgekommen, die vermutlich zumindest teilweise für ein erfolgreiches Update nötig sind.
          Außerdem sollten im Idealfall während des Updates mögichst wenige externe Geräte angeschlossen sein um die Wahrscheinlichkeit von Problemen während des Updates zu reduzieren. Im Zweifelsfall kann es dann aber beim Anschließen nochmal zu Problemen bzw. nötigen Nachinstallationen kommen.

          Also kurz gesagt, bevor ich ein automatisiertes Update planen würde, würde ich mir die Situation bzgl. Hardware und Treiber sehr genau anschauen und das Update mit allen Hardwaretypen manuell testen.

          Ob sich der Aufwand für das Update wirklich lohnt hängt im Endeffekt wohl davon ab, wie schnell und einfach man die betroffenen Computer mit Win8.1 neu installieren könnte. Auch dafür muss man natürlich die passenden Treiber paketieren, ansonsten ist die Situation m.E. aber einfacher, zumindest wenn die Installation komplett automatisiert ist.

          Würde mich jedenfalls interessieren, wie Du Dich entscheidest bzw. was bei Deinen Versuchen heraus kommt.

          Ciao
            Klaus