2 Replies Latest reply on Apr 14, 2015 7:46 AM by karesol

    Staging bei Clients ohne Wartung deaktivieren

    karesol Apprentice
      Hallo,
      gibt es eine Möglichkeit, das Staging auf Clients generell zu deaktivieren, sofern sie nicht im Wartungszeitfenster sind.
      Hintergrund: Wir haben an den Schulen im pädagogischen Bereich einen Festplattenschutz aktiviert, der nur in den Ferienzeiten deaktiviert wird. Es
      werden dann eventuelle Updates über das Wartungszeitfenster (dynamische Gruppe) aktualisiert werden. Wird nun außerhalb der Ferienzeit Software zugwiesen (geschieht über externe Schnittstelle / SOAP), lädt der Client jedesmal die Paketdateien runter, was suboptimal für die Netzwerkperformance ist. Es gibt Pakete, dessen Größe nahe an 20 GB ist.

      Wäre schön, wenn jemand eine Lösung hätte (ohne den Staging-Modus der Policy zu verändern).

      Vielen Dank und Gruß
        • 1. Re: Staging bei Clients ohne Wartung deaktivieren
          FrankScholer Master
          Hallo,

          gibt es eine Möglichkeit, das Staging auf Clients generell zu deaktivieren, sofern sie nicht im Wartungszeitfenster sind.



          Du kannst das Staging für einen Client komplett deaktivieren, indem du folgenden Registry-Wert setzt: Im Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\NetSupport\NetInstall\StagingSettings" (bzw. bei 64-Bit Clients dann im entsprechenden 32-Bit Zweig) einen DWord-Value "StagingMode" anlegen und auf 0 setzen. Hat jetzt nicht wirklich was mit dem Wartungszeitfenster zu tun, du könntest diese Registry-Key aber dann in den Ferien wieder löschen und die Clients würden schon stagen...

          HTH, Gruß Frank
          • 2. Re: Staging bei Clients ohne Wartung deaktivieren
            karesol Apprentice
            Hallo Frank,
            vielen Dank - genau das ist die Lösung!

            Wäre natürlich noch schöner, wenn das FRS "Out of Box" per Infrastrukturparameter anbieten könnte.
            Aber das hilft ja schon mal weiter.

            Viele Grüße
            Karl