8 Replies Latest reply on Apr 17, 2015 1:17 AM by saimen

    MP - server migration 2003 auf 2008r2

    saimen Specialist
      Guten Tag,
      wir haben über 200 Managementpoint in unserer Umgebung, die alle auf Windows Server 2003 x86 laufen. Wir müssen nun alle auf Windows Server 2008 r2 migrieren. Die Server bleiben aber die selben, werden alle praktisch neu installiert und dann ein dr gemacht. Servernamen und ip werden gleich bleiben.
      Mich persönlich interessiert nur der DSM Teil. Was kann ich machen um die Managemenpoint nicht alle manuell konfigurieren zu müssen. Wenn ich nur den enteo share sichere, wird das nicht ausreichen. Wie könnte ich am besten vorgehen und soviel wie möglich automatisieren, hat jemand eine idee?

      Danke
      saimen
        • 1. Re: MP - server migration 2003 auf 2008r2
          Klaus Salger Expert
          Hallo saimen,

          ich nehme an, dass das Depot auf einer extra Disk bzw. Partition liegt, richtig?
          Dann könnte man im einfachsten Fall die Daten-Disk leben lassen und nur die System-Disk platt machen - spart die Wiederherstellung des Depots.

          Wenn OS + IIS bereits vorhanden und passend konfiguriert sind sollte der DSM-Teil mit der 2013.2 so gehen:

          1. Depot Share wiederherstellen - im einfachsten Fall nur Share einrichten z.B. mit net share
          2. Client installieren - installclient.exe aus dem lokalen Depot
          3. bei Bedarf SIS installieren - niagnt32.exe /IS /SIS
          4. MP installieren - "mpinstallupdate.exe /Action=InstallUpdate" aus dem lokalen Depot

          Wenn entsprechende Tests positiv verlaufen könnte man die Kommandos zusammen mit Fehlerbehandlung und Logging in ein Batch zusammen packen und auf den MP-Servern lokal ausführen.
          Wenn's nötig ist, könnte man das Batch auch von remote kopieren und starten.

          Ciao
            Klaus
          • 2. Re: MP - server migration 2003 auf 2008r2
            NicoS1 Master
            Hallo Saimen,

            hier kann ich Klaus nur recht geben. Wenn ihr auf 2013.2 seid geht das sehr entspannt.
            Evtl. ergänzend. Einen Server (Was die Rollen und Features an geht) vorbereiten und dann vor der Installation als XML Sichern, dann kannst du das auf den anderen Servern einfach per PowerShell Deployen. Das zusammen mit den Hinweisen von Klaus und du kannst theoretisch die komplette Bereitstellung automatisieren.

            Gruß
            • 3. Re: MP - server migration 2003 auf 2008r2
              saimen Specialist
              Vielen Dank, so habe ich mir das vorgestellt. Werde es so versuchen, danke

              Hallo saimen,

              ich nehme an, dass das Depot auf einer extra Disk bzw. Partition liegt, richtig?
              Dann könnte man im einfachsten Fall die Daten-Disk leben lassen und nur die System-Disk platt machen - spart die Wiederherstellung des Depots.

              Wenn OS + IIS bereits vorhanden und passend konfiguriert sind sollte der DSM-Teil mit der 2013.2 so gehen:

              1. Depot Share wiederherstellen - im einfachsten Fall nur Share einrichten z.B. mit net share
              2. Client installieren - installclient.exe aus dem lokalen Depot
              3. bei Bedarf SIS installieren - niagnt32.exe /IS /SIS
              4. MP installieren - "mpinstallupdate.exe /Action=InstallUpdate" aus dem lokalen Depot

              Wenn entsprechende Tests positiv verlaufen könnte man die Kommandos zusammen mit Fehlerbehandlung und Logging in ein Batch zusammen packen und auf den MP-Servern lokal ausführen.
              Wenn's nötig ist, könnte man das Batch auch von remote kopieren und starten.

              Ciao
                Klaus

              • 4. Re: MP - server migration 2003 auf 2008r2
                saimen Specialist
                Hi, habe nicht verstanden, was du mit "vor der Installation als XML sichern" meinst
                saimen

                Hallo Saimen,

                hier kann ich Klaus nur recht geben. Wenn ihr auf 2013.2 seid geht das sehr entspannt.
                Evtl. ergänzend. Einen Server (Was die Rollen und Features an geht) vorbereiten und dann vor der Installation als XML Sichern, dann kannst du das auf den anderen Servern einfach per PowerShell Deployen. Das zusammen mit den Hinweisen von Klaus und du kannst theoretisch die komplette Bereitstellung automatisieren.

                Gruß

                • 5. Re: MP - server migration 2003 auf 2008r2
                  NicoS1 Master
                  Sorry, ich meinte, dass du ja im Server Manager dir die Rollen & Features zusammenklicken kannst, die du installierst (IIS, Module etc.). Diese kannst du dann im Wizard als XML Datei speichern (ich weiß nicht genau ob vor oder nach der Installation der Features).

                  Diese XML Datei kannst du dann via Powershell auf allen anderen Servern ausführen lassen um die Features und Rollen genau so zu installieren.

                  So hatte ich das in einer größeren Umgebung eingerichtet (dort hab ich die Server alle via DSM Betankt und hatte ein Extra Paket "DSM Vorraussetzungen" was anhand einem PowerShell Kommando und der XML Datei alle Rollen und Features installiert hat )
                  • 6. Re: MP - server migration 2003 auf 2008r2
                    saimen Specialist
                    Hallo,
                    wir haben gestern einen Server neu installiert, eigentlich nur das Betriebssystem, und die anderen Partitionen nicht angerührt. Heute wollte ich den dsm wieder installieren (habe einfach den agent installiert und dann mpinstallupdate.exe /Action=InstallUpdate ausgeführt ), da der Server ein Managementpoint war und jetzt habe ich Probleme mit eigenen Diensten die nicht  mehr starten wollen. Dann habe ich gesehen, daß im IIS die Application pools fehlen, obwohl die ja auch auf der 2. Partition waren.
                    Wie bekomme ich den IIS jetzt wieder richtig zum laufen, wir brauchen den nur fürs DSM.

                    danke
                    saimen
                    • 7. Re: MP - server migration 2003 auf 2008r2
                      _Mel_ Master
                      unstallupdate macht nur ein update von den sachen, die in der ncp als nicht installiert oder nicht aktuell eingetragen sind. d.h. wenn du sowas mit einem aktuellen management point machst, dann hast du gute chancen, daß dir was fehlt.

                      im grunde hast du zwei möglichkeiten es "richtig" zu machen
                      1. lösch den MP und leg ihn neu an (und verliere alle einstellungen, die du für den MP in der ncp gemacht hast)

                      2. öffne die dsmc im raw modus (naja, da hat sich "richtig" eigentlich shcon wieder erledigt...) und verringere bei den ganzen installierten diensten auf dem MP die zahl (die die installierte version angibt) um 1 ... oder lösch den inhalt dieses werts einfach komplett.
                      und DANN machst du das installupdate

                      und am besten machst du noch nen featurerequest auf, daß man manamgent points auch ohne solche hacks reinstallieren können soll (RM nummer dafür ist 207023)
                      • 8. Re: MP - server migration 2003 auf 2008r2
                        saimen Specialist
                        danke für die Tipps.
                        Habe mich für die erste Metode entschieden und jetzt scheint alles zu passen

                        danke nochmals