1 2 3 Previous Next 33 Replies Latest reply on May 13, 2016 3:51 AM by ChristianPauli

    Shop Policy + Software Policy zuweisen

    KaiNitzsche Apprentice
      Hi.


      Ich habe mal wieder eine Frage


      Ich habe es mir angewöhnt, die User-Einstellungen welche bei manchen Programmen notwendig sind, in ein separates Config-Paket zu stecken. Das hat den Vorteil, das nicht das komplette Script nochmal laufen muss, wenn sich ein anderer Nutzer am PC anmeldet. Das klappt auch soweit wie gewünscht und gut.
      Jetzt habe ich ein Paket für den VLC-Payer gebaut und ein Config-Paket dazu (um die automatischen Updates zu deaktivieren). Dann eine Gruppe mit der Shop-Policy für VLC und eine Software-Policy für die Config (im Paket die Installationsvorraussetzung auf das andere Paket). Daraus ergibt sich das klitzekleine Problem, das wenn man VLC installiert, nicht automatisch die Config nachgezogen wird, das passiert erst beim nächsten Lauf des Service-Installer.
      Wie könnte man nun das Problem elegant umgehen?


      Danke Euch
      Kai
        • 1. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
          _Mel_ Master
          in der 2015.2 sollte es eigentlich direkt funktionieren

          andererseits wird für die benutzereinstellungen ja auch nicht das ganze script nochmal ausgeführt, sondern nur die teile, die als benutzerbezogen geflaggt sind - sprich: aufruf des setups oder was auch immer als computerbezogen einstellen.
          • 2. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
            KaiNitzsche Apprentice
            Okay, wir sind noch auf der 2015.1.


            Du bist also der Meinung, das die Trennung von User- und Computerteil in einzelne Pakete nicht notwendig ist.


            Gruß Kai
            • 3. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
              derniwi Master
              Hallo,

              ich arbeite ähnlich wie Kai, nutze aber Software-Sets.
              Das Paket mit dem eigentlichen Programm ist ein Teil, ein anderes die Konfiguration.

              Zugewiesen wird dann immer das Set. Bei Änderungen am Programm durch eine neuere Version muss dann nicht zwangsweise die Konfiguration des Benutzers angepaßt werden. Andererseits kann es auch hilfreich sein, nur die Konfiguration zu ändern.

              Man kann das natürlich in ein Paket reinpacken, aber für mich ist es getrennt etwas übersichtlicher. Auf der anderen Seite hilft die Trennung auch bei der Fehleranalyse. Ich habe schon Pakete gesehen, da sind viele Installationsaufrufe in einem Paket enthalten. Wenn da irgendwo etwas schiefgeht, hat man sicherlich viel Spaß bei der Suche. Über Software-Sets sieht man ziemlich schnell, welche Komponente einen Fehler verursacht. Weiterhin kann man hier gezielt einzelne Teile neu installieren. Im Falle von VLC könnte man nur das Programm neu installieren oder nur die Konfiguration neu verteilen. Mit einem einzigen Paket geht das nicht.

              Gruß
              Nils
              • 4. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                KaiNitzsche Apprentice
                Hi.


                Noch eine zweite Frage zu obigen Problem, wobei es hier scheinbar keinen Unterschied macht ob die Config mit im Softwarepaket ist oder nicht.
                Installiert sich jemand mit deinem Account den VLC-Player und nutzt danach ein anderer User den PC, dann hat dieser zwar den VLC-Player zur Verfügung, aber bei ihm wird nicht die Config nicht installiert. Vermutlich deshalb, weil er sich den VLC-Player ja nicht über den Shop hinzugefügt hat?!
                Ist das so richtig? Wenn ja, gibt's da eine Lösung zu?



                Danke Kai
                • 5. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                  derniwi Master
                  Hallo Kai,

                  das mit dem Shop ist in 2015.2 schon etwas komplizierter geworden, da muss ich auch nochmal genauer schauen.

                  Wenn Benutzer A eine Anwendung über den Shop installiert und sich vom Rechner abmeldet, dann bleibt die Software erst einmal installiert. Für einen anderen Benutzer ist es jetzt wichtig, wie die Zuordnung der Software durchgeführt wird:
                  a) die Software ist einer Computergruppe zugeordnet => die Software bleibt erhalten, da ja eine Policy-Instanz für den Rechenr angelegt wurde
                  b) die Software ist einer Benutzergruppe zugeordnet
                  b1) ist Benutzer B in dieser Gruppe, bleibt die Anwendung installiert
                  b2) ist Benutzer B NICHT Mitglied dieser Gruppe, wird die Anwendung wahrscheinlich deinstalliert. Ob hier alles entfernt wird oder nur der Benutzerteil, kann ich noch nicht sagen...

                  Theoretisch sollte die Anwendung für Benutzer A erhalten bleiben, Benutzer B sollte sie nicht direkt verwenden können. Hierzu kann man natürlich die Paket so anpassen, dass alle Verknüpfungen nur benutzerbezogen erstellt werden. Somit müsste sich Benutzer B die Anwendung ebenfalls aus dem Shop laden, dabei werden dann aber nur noch die benutzerbezogenen Teile eingerichtet. Alles, was für die Ausführung als System markiert ist, ist ja schon erledigt.

                  Je nach Anwendung ist das auch ein Lizenzproblem, denn Benutzer A könnte eine Anwendung so auf drei Rechnern installieren und müsste dann drei Lizenzen verwenden. Aber solche Anwendungen verteilen wir dann eh nicht über den Shop, sondern weißen die den Rechnern über Gruppen direkt zu.

                  Gruß
                  Nils
                  • 6. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                    _Mel_ Master
                    es gibt an der policy eine einstellung "shop for all users". wenn die gesetzt ist, dann bekommen alle benutzer den benutzerteil installiert, sonst nur die, die sie geshoppt haben (das war aber auch schon in 2015.1 so)

                    für userpolicies ist das normale verhalten, daß die software deinstalliert wird, wenn sich ein anderer benutzer anmeldet. für user-shop-policies war das in der vergangenheit nicht so und darum sollte das eigentlich in der 2015.2 auch nicht so sein.
                    • 7. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                      KaiNitzsche Apprentice

                      es gibt an der policy eine einstellung "shop for all users". wenn die gesetzt ist, dann bekommen alle benutzer den benutzerteil installiert, sonst nur die, die sie geshoppt haben (das war aber auch schon in 2015.1 so)



                      Ahh, den Eintrag kannte ich noch nicht. Wenn ich die Shop-Policy anlege kann ich den Punkt nicht beeinflussen, da nicht vorhanden. Nachdem sie angelegt wurde ist der Punkt ausgegraut. Wo kann ich das festlegen?


                      Danke Kai
                      • 8. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                        derniwi Master
                        Rollout der Policy stoppen -> Haken setzen -> Rollout starten
                        • 9. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                          KaiNitzsche Apprentice
                          Danke, wieder was gelernt!

                          /Edit: Hab's eben getestet, jetzt funktioniert es wie gewünscht!



                          Viele Grüße
                          Kai
                          • 10. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                            ChristianPauli Apprentice
                            Hallo Zusammen,

                            ich war schon länger nicht mehr hier, weil ich mich mittlerweile ganz gut mit DSM angefreundet habe. Ich würde gerne folgende Sache umsetzten, weiß aber aktuell noch nicht wie ich es am elegantesten umsetzten kann.

                            Ich habe ein Paket erstellt, welches ein neues Benutzerprofil für einen bestimmten User an seinem Rechner erstellen soll. Das funktioniert soweit auch sehr gut. Damit das Paket weiß,für welchen Benutzer ein neues Benutzerprofil erstellt werden soll, hatte ich für meine bisherigen Tests eine Computervariable Username erstellt und dort einfach den Benutzernamen eingetragen, für den ein neues Profil erstellt werden soll.

                            Bevor ich das Paket aber in den Helpdesk gebe, hätte ich gern eine Möglichkeit, bei der Zuweisung des Pakets den Usernamen abzufragen.

                            Ich würde mir das so vorstellen, dass ich eine Statische Gruppe erstelle die z.B. New Userprofile heißt. Jeden Rechner den ich dieser Gruppe zuweise, sollte ein Popup hochbringen, wo der Installationsparameter Userprofile abgefragt wird. Ähnlich wie man es hat, wenn man ein Paket mit Installationsparametern einer Gruppe zuweist. Somit kann ich mir auch die Computervariable sparen und könnte gleichzeit verhindern, dass ein Helpdesk Kollege vergisst diesen Parameter zu befüllen.

                            Kennt Ihr hierfür eine Möglichkeit?

                            Freue mich schon auf eure Antworten.

                            Viele Grüße
                            Christian
                            • 11. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                              ChristianPauli Apprentice
                              Sorry das sollte eigentlich ein neuer Thread werden
                              • 12. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                                SitzRieSe Expert
                                Nein das geht leider nicht out of the box. Ich würde hier mit Computer Variablen arbeiten und das Paket einfach immer mit ExitProcEx(Undone) beenden wenn kein Name eingetragen ist. Hier kannst du dann noch ein Kommentar eintragen der in den Meldungen in den Policy Instanzen bei dem Computer auftaucht.

                                Dann sieht der Helpdesk Mitarbeiter in der Policy Liste wenn er was vergessen hat, das Paket bleibt aber gelb und führt nicht dazu das man die Policy neu auslösen muss, sondern lediglich den fehlenden Wert eintragen muss.

                                Du kannst es natürlich auch als fehlgeschlagen markieren, so fällt es dann vielleicht schneller auf weil das Computer Objekt rot wird, dann müsste man halt das Paket auf neuinstallieren setzen.

                                Gruß

                                Alex
                                • 13. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                                  derniwi Master
                                  Das kann aber problematisch werden, wenn der Rechner ausgeliefert wird und der Benutzer sich anmeldet.

                                  Klar, der Installationsstatus sollte vorher geprüft werden.

                                  Es ginge auch, dass man den Benutzername dann über ein Eingabefeld online abfrägt.
                                  • 14. Re: Shop Policy + Software Policy zuweisen
                                    ChristianPauli Apprentice
                                    Schlussendlich wäre mir am liebsten, wenn man die Policy nach erfolgreicher Installation wieder verschwinden lassen kann.

                                    Bei Shop Paketen hätte ich das Thema nicht mehr mit dem Usernamen, aber das Thema das bei einer Neuinstallation oder eben neuen Profil das Script wieder laufen würde.

                                    Das Paket ist ja quasi auch nicht um ein neues Standard Profil für jeden Benutzer des Rechners anzulegen, sondern einfach im Fehlerfall, schnell und unkompliziert ein neues Profil bereitzustellen, wo nicht mehr soviel manuell eingestellt werden muss.

                                    Was meinst du mit Eingabefeld online abfragen?
                                    1 2 3 Previous Next