5 Replies Latest reply on Sep 5, 2017 6:31 AM by Ulf.Naumann

    Menüpunkt Problembehebung

    CGR Specialist

      Ich hatte gerade einen Client bei dem der "XML Scan Engine" Prozess 25% des Prozessors besetzt hatte obwohl lt. Status nix lief. Daraufhin bin ich auf folgenden Link gestoßen.

       

       

      Process XML Scan Engine causes high CPU usage

       

       

      Meine Logik, vll. hat der Client noch den alten DSM Client drauf und dieser hat sich nicht aktualisiert. Nun hab ich per DSM den Client rausgesucht und per Rechtsklick Problembehandlung -> DSM Client neu installieren.

       

       

      1. Wäre es sinnvoll Routinemäßig bei allen Clients den DSM Client neu installieren zu lassen?

      2. DSM Client neustarten (Wann nutzt Ihr diese Funktion?)

      3. Was hat es mit dem anderen Punkt "DSMDB-Cache erneuern" auf sich?

      4. Was habt Ihr im allgemeinen für Erfahrungen mit den Funktionen? Nutzt Ihr sie öfter?

      5. Gibts auch eine Möglichkeit den RepositoryCache des Clients zu leeren?

       

      Anbei noch ein offizieller Artikel zu dem Thema.

      How to troubleshoot issues with the DSM Client Agent

        • 1. Re: Menüpunkt Problembehebung
          robertR Apprentice

          Routinemäßig würde ich so was nicht machen!

          Zum einen kannst du dir die Client Version in der DSMC einblenden lassen, über Spalten--> Basis-Inventarisierung--> Version des DSM Client. Dann siehst du ob das mehr Clients betrifft. Normaler weise update der Client sich selbst beim BLS sync. Wenn da was nicht geht müsste man tiefer in den logs schauen warum oder wieso.

          • 2. Re: Menüpunkt Problembehebung
            SupportEmployee

            Warum ein Client sich nicht aktualisiert sieht man in den ...\NiLogs\ClientServices\UpdateCheckDownload_*.log Files des Clients.

            Warum ein Client nicht synct sieht man in den ...\NiLogs\SyncLogs\PerformSync_*.log Files des Clients.

             

            Wenn es Probleme auf einer Vielzahl von Clients gibt (z.B. weil die Datenbank zurückgesetzt wurde), kann man vom https://community.ivanti.com/docs/DOC-60519 die Option 3 anwenden. Das sorgt dafür dass alle Clients ihren Cache erneuern - und dafür dass der BLS Client Webservice erst mal viel zu tun bekommt.

            1 of 1 people found this helpful
            • 3. Re: Menüpunkt Problembehebung
              SitzRieSe Expert

              Die Funktionen unter Problembehebung habe ich früher öfter unter enteo V6 genutzt. Dort kam es immer wieder gerne mal vor das der Client nicht syncte und man das mit dem leeren des Repo Caches lösen konnte. Das tritt im Normal-Betrieb eigtl garnicht mehr auf, zumindestens kann ich mich nicht dran erinnern wann ich die Funktionen das letzte Mal benutzt hab.

               

              Bei kaputten Clients hab ich eher die Erfahrung das die Funktionen dann auch nicht mehr helfen, da der Client dann garnicht mehr kommuniziert. Wenn du die Befürchtung hast, das du mehrere Clients hast die nicht aktualisiert worden sind, würde ich dir raten eine dynamische Gruppe anzulegen und nach der Client Version filtern. Dann siehst du welche Clients noch auf einem alten Stand sind und kannst so entscheiden was als nächster Schritt sinnvoll wäre.

               

              Gruß

               

              Alex

              • 4. Re: Menüpunkt Problembehebung
                CGR Specialist

                ah, k.

                 

                Und

                3. Was hat es mit dem anderen Punkt "DSMDB-Cache erneuern" auf sich?

                5. Gibts auch eine Möglichkeit den RepositoryCache des Clients zu leeren?

                 

                • 5. Re: Menüpunkt Problembehebung
                  SupportEmployee
                  1. Der CMDB Cache ist, wie der Name sagt, ein Cache mit den Informationen der Datenbank. Ein Renew macht Sinn wenn Clients zwischen Infrastrukturen verschoben wurden oder wenn eben ein Datenbankrestore gefahren wurde. Siehe How to reset the client DSMDB- and SYNC-Cache
                  2. Es ist nicht notwendig den Repository Cache anzufassen, der wird dynamisch verwaltet. Wenn man hier aus irgendwelchen Gründen eingreifen will, dann muss man manuell im Filesystem löschen - der Client holt sich dann schon wieder was er braucht.