6 Replies Latest reply on Oct 26, 2017 8:57 AM by Klaus Salger

    Linux Live System per DSM und PE

    DaHa Apprentice

      Hat schonmal jemand ein Linux Live System welches normal per CD oder USB gestartet wird per DSM an Clients verteilt?

      Ich versuche mich hieran jetzt schon seit heute morgen und hoffe jetzt einfach mal auf die Schwarmintelligenz der Community


      Ich habe leider keinen Ansatz was ich falsch oder richtig mache

        • 1. Re: Linux Live System per DSM und PE
          Klaus Salger Expert

          Ich hab noch nicht wirklich verstanden, was du eigentlich willst.

          Du hast sowas wie ein Knoppix und willst es per DSM auf Clients permanent installieren?

          Oder willst Du's nur mal temporär (zum debuggen?) per PXE booten?

           

          Es gibt dazu jedenfalls Lesestoff: die OSD Online-Hilfe + ein Booklet für Linux und Mac.

          Hast du die schon durch?

           

          Und hast du gesehen, dass es auch ein fertiges Linux Bootenvironment gibt?

           

          Ciao

            Klaus

          • 2. Re: Linux Live System per DSM und PE
            DaHa Apprentice

            Genau so soll es sein.

            Die Hilfe hierzu habe ich schon gelesen (hat mir in dem Fall aber nicht geholfen) - Welche Onlinehilfe meinst du genau?

            • 3. Re: Linux Live System per DSM und PE
              Klaus Salger Expert

              Ich hab heute offenbar generell Verständnisprobleme (oder etwa nicht nur heute?)

              "Genau so soll es sein." ist die Antwort auf welche Frage? Genau wie? Was?

              Ich habe leider keinen Ansatz was du willst geschweige denn was du machst - von falsch oder richtig möchte ich gar nicht reden

               

              Ich meinte die Onlinehilfe "DSM OS Deployment", die man aus der DSMC aufrufen kann - da steht auch einiges zum Thema Linux drin.

              Und außerdem gibt es ja noch das Booklet "DSM_Linux_MacOS_DE.pdf".

               

              Wenn du das Material schon gelesen hast, das Bootenvironment angeschaut hast und dir das alles nicht weiter hilft, dann wäre es m.E. (nicht nur für mich) hilfreich zu verstehen was du willst und was du bisher erfolglos gemacht hast.

              Ist auch nicht schlimm wenn das mehr als 2 Sätze braucht.

               

              Ciao

                Klaus

              • 4. Re: Linux Live System per DSM und PE
                DaHa Apprentice

                Sorry, sollte mir abgewöhnen neben dem Zuhören in TelKo's Beiträge zu beantworten.

                 

                Also - Es soll über PE per Zuweisung einmalig ein LiveSystem zum Debuggen ausgeführt werden.

                 

                Was habe ich bereits versucht?

                Ich habe ein Linux 3 2Bit BootEnvironment (das was DSM mitbringt) und ein preOS Package erstellt in das ich die (meiner Meinung nach) nötigen Dateien des Livesystems eingefügt habe über den Punkt "Quelldateien" im Paket.

                Befehle die ich in den Scriptblock des PreOSPackages einbaue (echo, sleep) werden ausgeführt)

                 

                Was ich nicht verstehe:

                Was muss ich tun um z.B. ein Menü zur Auswahl zu bekommen wie ich es bekomme wenn ich den PC über den USB Stick starte?

                Was kann ich tun um in der Ausführung des PreOSPackages in der Shell stehen zu bleiben?

                • 5. Re: Linux Live System per DSM und PE
                  _Mel_ Master

                  ruf "bash" auf

                  • 6. Re: Linux Live System per DSM und PE
                    Klaus Salger Expert
                    Was ich nicht verstehe:

                    Was muss ich tun um z.B. ein Menü zur Auswahl zu bekommen wie ich es bekomme wenn ich den PC über den USB Stick starte?

                    Was kann ich tun um in der Ausführung des PreOSPackages in der Shell stehen zu bleiben?

                    Menü

                    Ich nehme an du sprichst von dem Bootmenü, oder?

                    Also wo du auswählst welchen Kernel du überhaupt mit welchen Parametern (Bildschirmauflösung etc.) starten möchtest.

                    Das wird im DSM-Standard Bootenvironment auch benutzt, du bekommst es aber nicht zu gesicht weil's automatisch durchläuft.

                    Siehe \Extern$\pxelinux.cfg\default.

                    Das kannst du dann mal mit dem cfg-File von deinem Life-Linux vergleichen.

                    Da gibt es viel mehr Auswahl, das Menü bekommt man auch zu Gesicht und inhaltlich wird ein anderer Kernel mit anderen Parametern gestartet.

                     

                    Shell in PreOS

                    Wenn Du die vorhandenen oder selbst hinzugefügte Tools interaktiv in der Shell mal ausprobieren willst, genügt im Script ein "sh" - sonst nix.

                    Sobald du die Shell per exit verlässt wird neu gestartet.

                     

                     

                    Die andere Alternative, nämlich möglichst unverändert das Life-Linux per PXE zu booten geht auch.

                    Man muss dann initrd und Kernel aus dem Life-System generieren und daraus in DSM eine neues Linux-Bootenvironement erstellen - hab ich aber noch nie gemacht.

                     

                    Aus meiner Sicht macht das Ganze auch nur dann wirklich Sinn, wenn man ohnehin Linux per DSM managed.

                    Wenn man das nicht macht, steht meines Erachtens der Aufwand für Erstellung (incl. Know How-Erwerb) und vor allem Betrieb eines extra Bootenvironments mit immer wieder neuen Kernel-Versionen für immer wieder neuer Hardware in keinem vernünftigen Verhältnis zum Ertrag.

                    Wenn Debugging per PXE, dann verwende ich lieber ein ohnehin vorhandenes, WinPE-basierendes Image. Da sind alle Komponenten incl. Treiber ohnehin vorhanden und es ist halt Windows und damit erstmal leichter zu bedienen bzw. zu debuggen.

                     

                    Ciao

                      Klaus