2 Replies Latest reply on Jun 8, 2018 5:36 AM by JensErtel

    UEFI Boot ESXi Client - Keine Registrierung des Clients in DSM

    JensErtel Apprentice

      Hallo Community,

       

      wir haben ESXi 6.0.0 im Einsatz und haben eine neue Virtuelle Maschine angelegt. Diese wurde auf UEFI Boot gesetzt damit wir Windows 10 damit betanken können, anschließend haben wir noch die Netzwerkkarte an die erste Position geschoben.

       

      Client startet und baut eine Verbindung zum PXE Server auf. Die Antwort kommt auf dem DSM Server an (zu finden im osdpxemxPool Log) und dieser wiederum schickt eine Antwort zurück. Danach passiert nichts mehr und es kommen nur weitere gleiche Anfragen vom Client auf dem Server an. Ich würde also behaupten, dass die Antwort den Client nicht erreicht, oder er nichts mit dieser anfangen kann. Wenn wir aber "normale" Clients und Notebooks mit UEFI starten, dann registrieren sich diese in DSM. Das Problem betrifft daher nur ESX Clients.

       

      10:17.06.089  : --------------------------------------------------------------------------------
      10:17.06.089  : LogFile C:\Program Files (x86)\Common Files\enteo\NiLogs\OSD\osdpxemxPool_0000183466.log, started 08.06.2018 10:17.06
      10:17.06.089  : Application : C:\Program Files (x86)\NetInst\mgmtagnt.exe(PID: 1472 [4432])
      10:17.06.089  : Version : 7.3.3.3830
      10:17.06.089  : --------------------------------------------------------------------------------
      10:17.06.089  0 osdPxeMx.dll  Mac Address of client: 005056B711C2
      10:17.06.090  0 osdPxeMx.dll  Guid of client: {4237f986-38bf-1d42-3086-4f00f3d28dce}
      10:17.06.090  0 osdPxeMx.dll  Client Architecture: 0x0009.
      10:17.06.090  0 osdPxeMx.dll  Handling DHCPDISCOVER...
      10:17.06.090  0 osdPxeMx.dll  Vendor class identifier: PXEClient:Arch:00009:UNDI:003016
      10:17.06.090  0 osdPxeMx.dll  Got PXE Request on 10.54.10.107:67
      10:17.06.090  0 osdPxeMx.dll  Trying to get boot configuration...
      10:17.06.099  1 osdPxeMx.dll  Got boot configuration for unknown Client.
      10:17.06.099  0 osdPxeMx.dll  Boot server type: 0xFFF1
      10:17.06.099  0 osdPxeMx.dll  Adding PXE Boot Information to reply...
      10:17.06.099  0 osdPxeMx.dll  Boot menu must be send on port 4011.
      10:17.06.100  0 osdPxeMx.dll  Added Boot Information to reply
      10:17.06.100  0 osdPxeMx.dll  Sending Reply with 304 bytes to 10.54.10.6:67
      10:17.06.100  : End Of Logfile

      10:17.09.891  : --------------------------------------------------------------------------------
      10:17.09.892  : LogFile C:\Program Files (x86)\Common Files\enteo\NiLogs\OSD\osdpxemxPool_0000183467.log, started 08.06.2018 10:17.09
      10:17.09.892  : Application : C:\Program Files (x86)\NetInst\mgmtagnt.exe(PID: 1472 [4432])
      10:17.09.892  : Version : 7.3.3.3830
      10:17.09.892  : --------------------------------------------------------------------------------
      10:17.09.891  0 osdPxeMx.dll  Mac Address of client: 005056B711C2
      10:17.09.892  0 osdPxeMx.dll  Guid of client: {4237f986-38bf-1d42-3086-4f00f3d28dce}
      10:17.09.892  0 osdPxeMx.dll  Client Architecture: 0x0009.
      10:17.09.892  0 osdPxeMx.dll  Handling DHCPDISCOVER...
      10:17.09.892  0 osdPxeMx.dll  Vendor class identifier: PXEClient:Arch:00009:UNDI:003016
      10:17.09.893  0 osdPxeMx.dll  Got PXE Request on 10.54.10.107:67
      10:17.09.893  0 osdPxeMx.dll  Trying to get boot configuration...
      10:17.09.902  1 osdPxeMx.dll  Got boot configuration for unknown Client.
      10:17.09.902  0 osdPxeMx.dll  Boot server type: 0xFFF1
      10:17.09.902  0 osdPxeMx.dll  Adding PXE Boot Information to reply...
      10:17.09.902  0 osdPxeMx.dll  Boot menu must be send on port 4011.
      10:17.09.902  0 osdPxeMx.dll  Added Boot Information to reply
      10:17.09.902  0 osdPxeMx.dll  Sending Reply with 304 bytes to 255.255.255.255:68
      10:17.09.902  : End Of Logfile

       

      Der Server ist ebenfalls auf dem selben ESX Host installiert wie die zu installierende Virtuelle Maschine. Für beide virtuelle Maschinen wurde auch das selbe virtuelle Netzwerk ausgewählt.

      Sollten wir den Client auf Legacy Boot (BIOS) umstellen, dann registriert sich der Client sofort in DSM.

       

      Wir sind also etwas ratlos, ob es sich hierbei um ein Netzwerk oder ein ESX Thema handelt.

       

      Irgend welche Ideen an was es liegen könnte?

       

      Schöne Grüße

        • 1. Re: UEFI Boot ESXi Client - Keine Registrierung des Clients in DSM
          luckydevil Specialist

          Hallo Jens,

           

          hab es soweit ich es konnte nachstellen können. (DSM 2016.1.1)

          Wenn ich aus DSM diesen "UEFI"Client (MAC) löschen bevor ich die VM starte, bootet dieser auch über Netzwerk.

           

           

           

           

          Boote ich die VM ohne diese vorher aus DSM gelöscht zu haben, erhalte ich...

           

          Bestätige "Boot normally" geht es weiter...

           

           

          Werde diesen Client mal mit OS durchlaufen lassen und dann Reinstallieren.

           

          Fazit (bisher):

          Sofern "UEFI"Client (MAC) auf Basis von ESXi 6 schon bei DSM bekannt ist funktioniert "EFI Netboot" nicht.

           

          ... so ist ist bisher bei uns.

          Für ESXi 6 soll es ja ein Update (ESXi 6.5 mit 0.2 Patch oder so...)  geben. Ob es dann besser läuft ?!?

           

          VG

          lucky devil

          • 2. Re: UEFI Boot ESXi Client - Keine Registrierung des Clients in DSM
            JensErtel Apprentice

            Hallo,

             

            wir sind beim googeln auf folgenden Link gestoßen:

            No PXE Boot from VM with EFI. Using Microsoft WDS |VMware Communities

             

            Wir haben daher unsere Netzwerkeinstellungen geprüft und die VMs sind mit der Netzwerkkarte E1000E angelegt worden. Nach dem wir diese auf E1000 oder VMXNET 3 geändert habe, hat es funktioniert. Interesannterweise haben wir das Problem nicht an allen Standorten mit unseren ESXi Servern. Auf manchen geht es mit der E1000E, auf anderen wiederum nicht. Im weiteren dauert auch der PXE Boot sehr lange. In etwa 30s, hingegen ein Notebook macht das in 3s.

             

            Die ESXi Versionen sind an den Standorten identisch.

             

            Nun habe ich die Windows 10 Rechner auf VMXNET 3 umgestellt, doch die Performance scheint da noch nicht so ganz zu passen.

            Warum die E1000E daher an manchen Standorten geht und an anderen nicht, ist mir auch noch unklar.

             

            Vielleicht hat noch jemand ein paar Ideen warum das so ist?

             

            Hier noch etwas zur Performance der verschiedenen Netzwerkkarten:

            VMXNET3 vs E1000E and E1000 – part 1 – Rickard Nobel

             

            Schöne Grüße